Gaming zieht sich durch alle Altersschichten

Mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland spielen Videospiele. Das meldet der Verband der deutschen Games-Branche – game.

Wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK zeigt, verteilen sich die Gamer_innen über alle Altersgruppen hinweg. Mit etwa 5,7 Millionen den größten Anteil hat die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen. Kinder bis neun Jahre machen in der Bundesrepublik den geringsten Anteil aus. Für die aktuellen Marktdaten wurde erstmals auch die Generation jenseits der 60 Jahre ausgewertet, mit einem verblüffenden Ergebnis – rund 5,1 Millionen Senior_innnen spielen Videospiele. Am häufigsten greifen sie dafür zu Tablet und Smartphone.

Anzeige

Das Durchschnittsalter von Gamer_innen in Deutschland beträgt 37,5 Jahre und ist im Vergleich zu 2019 um etwa 1,1 Jahre angestiegen. Das liegt zum einen am großen Zuwachs in den älteren Altersschichten und der wachsenden Zugänglichkeit für Games durch das Smartphone. Zum anderen sind Videospiel- und Konsolenhersteller stark in der Kundenbindung – viele Spieler_innen bleiben den Konsolen beziehungsweise Spielereihen ihrer Kindheit treu.

Statista Gaming21

https://de.statista.com/

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.