Fachkräftemangel ist größtes Hindernis bei Einführung neuer Technologien

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner sehen IT-Führungskräfte den Fachkräftemangel als größtes Hindernis für die Einführung von 64 % der aufkommenden Technologien – 2020 waren es nur 4 %.

Dieses Jahr wurde der Fachkräftemangel bei Weitem öfter angegeben als beispielsweise Implementierungskosten (29 %) oder Sicherheitsrisiken (7 %). Dieser Mangel wird zudem in allen sechs abgefragten Technologiebereichen (Recheninfrastruktur & Plattformdienste, Netzwerk, Sicherheit, digitaler Arbeitsplatz, IT-Automatisierung sowie Speicher- und Datenbanksysteme) als einer der wichtigsten Faktoren genannt. Die Verfügbarkeit von Fachkräften gilt für IT-Führungskräfte als Hauptrisikofaktor für die Einführung der meisten IT-Automatisierungstechnologien (75 %) und für fast die Hälfte der Technologien für den digitalen Arbeitsplatz (41 %).

Anzeige

„Der anhaltende Trend zum mobilen Arbeiten und die beschleunigten Einstellungspläne im Jahr 2021 haben die Knappheit an IT-Fachkräften verschärft. Besonders deutlich wird dieser Trend in den Bereichen, Cloud, Edge, Automatisierung und kontinuierliche Bereitstellung“, sagt Yinuo Geng, Research Vice President bei Gartner. „Die in der Studie untersuchten IT-Automatisierungstechnologien belegen diesen Trend: Nur 20 % von ihnen haben sich seit 2020 im Adoptionszyklus weiterentwickelt. Schuld daran ist die Fachkräfteproblematik.“

www.gartner.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.