Kommentar

Digitale Corona-Tests schnell einführen

Von Montag an gibt es keine kostenlosen Corona-Bürgertests in Deutschland mehr. Dies kommentiert Bitkom-Präsident Achim Berg, der sich für digitale Corona-Tests ausspricht.

„Intensives Testen kann weiterhin erheblich zur Eindämmung des Corona-Virus beitragen. Jetzt gilt es, einen niedrigschwelligen Zugang zu Corona-Schnelltests aufrecht zu erhalten – digitale Corona-Tests können dabei einen entscheidenden Beitrag leisten. Die Bundesregierung sollte digitale Testangebote, bei denen geschultes Fachpersonal per Video die Durchführung eines Tests überwacht, kurzfristig zulassen. Mithilfe eines sicheren Videoverfahrens und digital ausgestellten Testzertifikaten stehen digitale Tests einem Besuch in einem Testzentrum in nichts nach. Infolge der ab Montag wegfallenden Finanzierung ist eine Verringerung der Testzentren absehbar, insbesondere außerhalb der Ballungsräume. An vielen Stellen im wirtschaftlichen und sozialen Leben wird jedoch ein Testnachweis gefordert. Zugleich ist noch ein Drittel der Bevölkerung ungeimpft und die Infektionszahlen sind noch nicht ausreichend unter Kontrolle.

Anzeige

Digitale Technologien haben die Gesellschaft bei der Bewältigung der Pandemie unterstützt – sei es bei der digitalen Unterbrechung von Infektionsketten mithilfe der Corona-Warn-App, beim Impfmanagement oder in den Gesundheitsämtern. Gleichwohl wurden sie oft zu inkonsequent oder zu zögerlich eingesetzt. Es wäre wünschenswert, ihr Potenzial bei der künftigen Teststrategie von Anfang an umfassend zu nutzen.“

www.bitkom.org

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.