3DS als Showstopper: Deutsche Verbraucher verzichten auf schwierige Transaktionen

Im Mittelpunkt der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) steht die Verpflichtung der Händler, bei Online-Transaktionen eine starke Kundenauthentifizierung (SCA) zu verwenden. Derzeit ist 3-D Secure (3DS) das primäre Authentifizierungsprotokoll, das den Händlern zur Verfügung steht, um die SCA-Anforderung zu erfüllen. 3DS verlagert zwar die Haftung für Betrug von den Händlern auf die ausstellenden Banken, führt aber auch zu Reibungsverlusten im Kaufprozess und stellt die Händler vor mehrere Herausforderungen.

Eine der schwierigsten Herausforderungen ist die zusätzliche Komplexität, die die 3DS-Authentifizierung für den Käufer mit sich bringt. Leider schreckt sie oft die Verbraucher ab, die zunehmend schnelle und einfache Einkaufserlebnisse erwarten.

Anzeige

Nach neuen Daten von Forter hat Deutschland die zweithöchste 3DS-Abbruchrate (12 %) unter den fünf größten europäischen E-Commerce-Märkten. Das bedeutet, dass 12 Prozent der Käufer ihren Einkauf nicht fortsetzen, wenn sie mit einer 3DS-Aufforderung konfrontiert werden. Noch schlimmer ist, dass die Abbruchrate bei deutschen Händlern bei Transaktionen über 500 Euro auf 15 Prozent ansteigt – die höchste aller fünf Länder. Zusätzlich zu der schlechten Kundenerfahrung entgehen Händlern durch abgebrochene Kaufvorgänge Einnahmen, bei einigen belaufen sich die entgangenen Einnahmen auf schätzungsweise 8-10 Prozent.

Deutschland hat auch die niedrigste 3DS-Erfolgsrate im Web (69,3 %) und auf dem Handy (56,6 %) aller fünf Länder, was unterstreicht, wie wichtig es ist, Ausnahmen zu nutzen, wo immer es angebracht ist.

Händler müssen das richtige Gleichgewicht zwischen der Einhaltung der PSD2, der Verhinderung von Betrug und der Bereitstellung eines hervorragenden Kundenerlebnisses finden. Durch die Optimierung des gesamten E-Commerce-Zahlungsflusses mit Echtzeit-Entscheidungen, die Transaktionen nur dann durch 3DS leiten, wenn es notwendig ist, können deutsche Händler ihre Genehmigungsraten deutlich erhöhen, Reibungsverluste und Warenkorbabbrüche reduzieren und ihren Umsatz maximieren.

Ulrich Weigel

Forter -

Regional Director EMEA

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.