Anzeige

Netzwerke

Die Eclipse Foundation, eine europäische Open-Source-Stiftung, gibt heute den Start des Oniro-Projekts und der entsprechenden Arbeitsgruppe bekannt und setzt damit die kürzlich angekündigte Zusammenarbeit mit der OpenAtom Foundation fort.

Oniro soll eine transparente, herstellerneutrale und unabhängige Alternative zu etablierten IoT- und Edge-Betriebssystemen werden. Um dieses Ziel zu erreichen und sicherzustellen, dass Oniro eine globale Reichweite hat, werden die Eclipse Foundation und ihre Mitglieder eine kompatible, unabhängige Implementierung von OpenHarmony liefern, einem Open-Source-Betriebssystem, das von der OpenAtom Foundation spezifiziert und gehostet wird.

Mit der Gründung des Oniro-Top-Level-Projekts will die Eclipse Foundation das globale Technologie-Ökosystem stärken und gleichzeitig ein herstellerneutrales Open-Source-Betriebssystem auf den Weltmarkt bringen. Um die Verwaltung des Oniro-Geräte-Ökosystems zu erleichtern, richtet die Eclipse Foundation außerdem eine neue Arbeitsgruppe ein. Die Arbeitsgruppenstruktur der Eclipse Foundation bietet die Herstellerneutralität und den rechtlichen Rahmen, der eine transparente und gleichberechtigte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen ermöglicht.

eclipse.org


Artikel zu diesem Thema

Nachhaltiges Design
Okt 26, 2021

Rechenzentren auf dem Weg zum klimaneutralen Betrieb

Rechenzentren haben als Treiber der digitalen Transformation die Verantwortung, einen…

Weitere Artikel

Trierer Cyberbunker-Prozess geht in die Verlängerung

Update Mo, 02.12.2021, 14:49 Uhr Im Cyberbunker-Prozess vor dem Landgericht Trier soll am 13. Dezember das Urteil gesprochen werden. Das kündigte der Vorsitzende Richter Günther Köhler am Donnerstag an.
Telekommunikation

Telekommunikationsgesetz bietet neue Möglichkeiten

Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) trat am 1. Dezember in Kraft. Aus Sicht des Breitbandverbands ANGA bietet der neue Rechtsrahmen Chancen, den flächendeckenden Gigabit-Ausbau weiter voranzutreiben.
Metaverse

Metaverse 3.0: Befürworter und Skeptiker melden sich zu Wort

Metaverse 3.0: Befürworter halten Jahresumsatz von 1 Billion Dollar für möglich, Skeptiker sprechen von "altem Wein in neuen Schläuchen".
Facebook

Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Verbraucherschützer können nach Ansicht eines EuGH-Gutachtens berechtigt sein, auch ohne konkreten Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße bei Internet-Riesen wie Facebook zu klagen.
Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.