Anzeige

künstliche Intelligenz

Forscher der University of Michigan haben Konzepte untersucht, wie Roboter im direkten Kontakt mit Menschen deren Vertrauen gewinnen können.

Sie haben Entschuldigungen, Dementis, Erklärungen und Versprechungen untersucht und fanden heraus, dass bestimmte Ansätze besser sind als andere und oft davon beeinflusst werden, wie die Roboter aussehen. Versprechungen waren sehr hilfreich.

Soziale Robo-Komponente

"Roboter sind technische Geräte, doch ihre Interaktionen mit Menschen sind sozial. Das müssen wir berücksichtigen, wenn wir wollen, dass Menschen ihren Roboterkollegen vertrauen", so Forscher Lionel Robert. Manche Strategien zur Vertrauensbildung seien effektiver als andere und ihr Funktionieren hänge davon ab, wie menschlich der Roboter aussieht.

Um das zu erfahren, haben die Forscher 164 Probanden rekrutiert, die in einer virtuellen Umgebung mit einem Roboter Kisten auf ein Förderband laden sollten. Der Mensch war zur Qualitätssicherung da. Der Roboter sollte Seriennummern lesen, die sich auf den Kisten befanden, und die zehn mit bestimmten Nummern auf das Band stellen. Es gab zwei Durchgänge. Einmal sah der Roboter einem Menschen ähnlich, ein anderer glich einer Maschine.

Vier Strategien zur Auswahl

Die Roboter waren so programmiert, dass sie hin und wieder eine falsche Box verluden. Dann sollten sie als vertrauensbildende Maßnahme im Wechsel vier Sätze sagen: "Es tut mir leid, dass ich die falsche Box genommen habe" (Entschuldigung), "Ich habe die richtige Box ausgewählt, also muss etwas anderes schiefgelaufen sein" (Verleugnung), "Ich sehe, dass das die falsche Seriennummer war" (Erklärung) oder "Ich werde es beim nächsten Mal besser machen" (Versprechen). Fazit: Versprechungen kamen besser an als Entschuldigungen. Dann folgten Leugnen und Erklärung. Am besten klappte es bei Robotern mit menschenähnlichem Aussehen.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Cassie
Jul 29, 2021

KI-Roboter "Cassie" läuft fünf Kilometer

"Cassie", der zweibeinige Roboter von Forschern der Oregon State University (OSU) hat…

Weitere Artikel

E-Rechnung

Elektronische Rechnungen kommen zunehmend besser an

Die elektronische Rechnung kommt in Deutschland immer schneller voran. Inzwischen versenden 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) E-Rechnungen. Vor einem Jahr lag der Anteil erst bei rund einem Drittel (3o Prozent), vor drei Jahren war es nur jedes Fünfte (19…
Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Auf den Social-Media-Accounts von einiger Politikerinnen und Politikern werden sich demnächst wohl direkte Eindrücke aus Sondierungsrunden oder Koalitionsverhandlungen im Bund und einigen Ländern finden. Doch die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger…
Akquisition

Dynatrace übernimmt SpectX

Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace hat die Übernahme des High-Speed-Parsing- und Query-Analytics-Unternehmens SpectX abgeschlossen und bettet künftig die SpectX-Technologie in die eigene Software-Intelligence-Plattform mit ein.
Online-Beratung

Online-Beratung bei Finanzierungsanbietern mit Schwächen

Die Möglichkeiten der Online-Beratung werden von den Finanzierungsanbietern nicht ausgeschöpft. Statt auf individuelle Bedürfnisse der Immobilienkäufer einzugehen, setzen die Baufinanzierer vornehmlich auf Terminvereinbarungen und eine Konditionsermittlung…
it-sa 2021

it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober in Nürnberg

Auf 52,5 Mrd. Euro schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft die finanziellen Schäden, die im letzten Jahr durch Hackerangriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice entstanden. Als Fachmesse für IT-Sicherheit widmet sich die it-sa vom 12. bis 14. Oktober der…
Videocall

Ärger um Vergabe von Videosystem geht in nächste Runde

Im juristischen Streit über die Vergabe eines Auftrags für ein landesweites Videokonferenzsystems an Hessens Schulen wehrt sich das Land gegen eine Entscheidung der Vergabekammer. Nach den Worten eines Sprechers des Kultusministeriums in Wiesbaden wurde…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.