Anzeige

PaintShop Pro 2022

Bildquelle: Corel

Mit PaintShop Pro 2022 und PaintShop Pro 2022 Ultimate präsentiert Corel zwei Lösungen für Bildbearbeitung und Grafikdesign. Das Produkt richtet sich an Fotografen und Content-Ersteller. Enthalten sind ebenso neue Bearbeitungsfunktionen, die künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um komplexe Aufgaben zu vereinfachen.

Hinzu kommt eine schlankere und stromlinienförmigere Oberfläche. Das neue Produkt liefert gleichzeitig tiefgreifende Steuerungsmöglichkeiten sowie intelligente Werkzeuge.

„PaintShop Pro ist bekannt für seinen Tiefgang und seine leistungsstarken Bildbearbeitungsfunktionen. Für die aktuelle Version fanden wir neue Möglichkeiten, um den gesamten kreativen Bearbeitungsprozess noch mehr zu erleichtern", sagte Chris Pierce, Director of Product für Foto- und Digitalkunst bei Corel. „Wir nutzen KI, um langwierige Aufgaben zu vereinfachen, haben den Workflow neu bewertet und stellen neue kreative Inhalte bereit, um den Fotografen von Anfang bis Ende ein außergewöhnliches Benutzererlebnis zu bieten.“
 
Neue Funktionen:

  • KI-Hintergrundaustausch: Mit dieser Funktion lässt sich der Hintergrund eines Bildes zügig austauschen. Die neue KI-Hintergrundaustausch-Funktion erkennt die Personen auf einem Foto und erstellt eine Maske auf einer neuen Ebene. Damit lässt sich der Hintergrund durch eine andere Szene oder ein Farbschema ersetzen.     
  • KI-Porträtmodus: Die Technologie von PaintShop Pro analysiert Fotos und wendet automatisch eine Bokeh-Unschärfe auf den Hintergrund an, um z. B. porträtierte Personen in den Blickpunkt des Bildes zu stellen. 
  • Rahmen-Werkzeug: Fotos oder andere Rasterobjekte lassen sich schnell und einfach in Formen platzieren. Mit verschiedenen Rahmenformen und -größen kann das gewünschte Ergebnis erzielt und die Erstellung digitaler Layouts beschleunigt werden. Rahmen lassen sich für ausgefeilte Ergebnisse als praktische Platzhalter verwenden oder über ausgewählte Objekte, Bilder und Texte aufziehen.
  • Erweiterte Dateiunterstützung: PaintShop Pro ermöglicht es, eine Vielzahl von Dateiformaten zu importieren, zu speichern und zu exportieren. Dank HEIC- und HEIF-Unterstützung lassen sich jetzt auch iPhone- oder iPad-Fotos laden, ohne sie in ein anderes Format umwandeln zu müssen.
  • Kreative Inhalte: Neue Pinsel, Farbpaletten, Verläufe, Muster und Bildstempel eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten.

 Hinzu kommen weitere Optimierungen:

  • KI-Stilübertragung: Weiterentwicklungen der Stilübertragungstechnologie ermöglichen es, mehr künstlerische Merkmale auf Bilder anzuwenden. Mit den neuen Optionen Farbabstimmung und Bildglättung lassen sich nun Detailgenauigkeit, Struktur und Farbe in stilisierten Bildern steuern.
  • Usability: Der neu gestaltete Begrüßungsbildschirm erleichtert den Einstieg. Die neue Arbeitsbereichs-Registerkarte enthält integrierte Tutorials und Lerninhalte.
    Neue Miniaturvorschauen für die zuletzt verwendeten Dateien vereinfachen zudem die Navigation. Und durch die Optimierung der dokumentbezogenen Skalierung lassen sich kreative Effekte wie Schlagschatten, Innen- und Außenfasen und Strukturen viel effizienter auf große Bilder anwenden.

Die Ultimate-Version verspricht darüber hinaus zusätzliche Features und Anwendungsprogramme für die Bild- und Videobearbeitung.

www.corel.com/de/ 


Weitere Artikel

Informationsmanagement

Verschärfte Suchprobleme in 2020 erfordern Wissensmanagement

Angesichts pandemiebedingtem Anstieg von Home-Office-Arbeit wächst der Bedarf an Wissensmanagement-Strategien und -Tools für eine neue digitale, hybride Belegschaft, so das Ergebnis einer jüngsten Umfrage unter 200 IT-Führungskräften in Europa und Nordamerika.
Threats

Aktuelle Cyberattacken unterstreichen die Bedeutung von Threat Intelligence

Wie das für allem für seine Kamera-Technik bekannte Unternehmen Olympus inzwischen selbst bekannt gab, fand am 8. September ein Cyberangriff statt, der Teile des Vertriebs- und Produktionsnetzwerks in EMEA betroffen hat.
Konferenz über Zoom

Neuigkeiten von der Zoomtopia '21 - Sicherer, interaktiver, einfach besser

Zoom Meetings ist wahrscheinlich die weltweit meistgenutzte Plattform für Webkonferenzen. Das Unternehmen startete im Jahr 2013, im April 2020 verkündete Zoom 300 Millionen tägliche Meeting-Teilnehmer. Heute soll die Software jährlich über 3,3 Billionen…
KI

KI erkennt zerstörte Häuser nach Katastrophen

Forscher der Stanford University und der California Polytechnic State University (Cal Poly) haben mit "DamageMap" ein Bildauswertesystem entwickelt, das auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und nach einem ausgiebigen Lerntraining anhand von…

Verleger fordern Fairness im Wettbewerb mit Tech-Konzernen

Zeitschriftenverleger haben von der nächsten Bundesregierung gefordert, die Voraussetzungen für einen fairen Wettbewerb mit den großen Internet-Plattformbetreibern aus den USA zu schaffen.
Fake News Corona

Corona: Wo verbreiteten sich Fake News am meisten

Die meisten via Social Media verbreiteten Fake News zum Thema COVID-19 stammen aus Indien. Das besagt eine Studie des Cold Spring Harbor Laboratory. Die Forscher haben die Menge der Falschmeldungen analysiert, die in 138 Ländern veröffentlicht wurden -…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.