Anzeige

WhatsApp

Bild: Alex Ruhl / Shutterstock.com

Trotz neuer Datenschutzbestimmungen und seiner Verbindung zum Social-Media-Riesen Facebook können sich nur wenige Deutsche vorstellen, komplett auf WhatsApp zu verzichten.

Das zeigt die Statista-Grafik zur zukünftigen Nutzung des Instant Messengers.

Lediglich 13 Prozent der Befragten haben vor, den Kommunikationsdienst in Zukunft nicht mehr zu nutzen, fünf Prozent aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen. Am 15. Mai sollten die neue Regelungen für alle Nutzer:innen in Kraft treten. Wer diese abgelehnt hätte, hätte den Dienst in Zukunft nur eingeschränkt nutzen können. Dieses Vorhaben wurde allerdings Ende Mai gekippt: Laut eines Sprechers des Messengers gäbe es auch in Zukunft keine Funktionseinschränkungen für Nutzer:innen, wenn sie den neuen Bestimmungen nicht zustimmen.

Damit könnte die Abwanderung zu alternativen Instant Messengern wie Telegram, Threema oder Signal ein Stück weit gestoppt werden. Der Hauptgrund für die Beibehaltung von WhatsApp sieht damit möglicherweise auch in Zukunft ähnlich aus: Die Menge an Menschen, die nur diesen Messenger nutzen. 33 Prozent der Befragten hatten angegeben, dass viele ihrer Kontakte primär über WhatsApp zu erreichen wären.

https://de.statista.com/


Artikel zu diesem Thema

Whats App Datenschutz
Mai 14, 2021

WhatsApp und die neuen Datenschutzbestimmungen

Schon seit Anfang des Jahres gibt es Aufregung um die neuen Datenschutz-Bestimmungen bei…

Weitere Artikel

Netflix

Netflix will in Games-Markt einsteigen

Streaming-Gigant Netflix will in den boomenden Markt für Videospiele einsteigen.
Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.