Anzeige

Hannover Messe

Bild: patruflo / Shutterstock.com

Nach zwei Jahren Abstinenz ist es im kommenden Jahr endlich wieder soweit: Die HANNOVER MESSE wird vom 25. bis 29. April als physische Messe ausgerichtet – ergänzt um ein Angebot an digitalen Services für die ausstellenden Unternehmen und Besucher*innen. Das Leitthema Industrial Transformation fokussiert auf die Digitalisierung und Dekarbonisierung der Industrie.

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass digitale Formate eine echte Messe nicht ersetzen können,“ sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Im April 2022 werden auf dem vollen Messegelände wieder Innovationen erlebbar sein und persönliche Kontakte im Mittelpunkt stehen. Besucher*innen aus aller Welt treffen in Hannover auf Lösungsanbieter für die Automatisierung und Digitalisierung ihrer Produktionsprozesse. Gleichzeitig rücken wir den Klimaschutz in den Fokus der Messe. Die ausstellenden Unternehmen zeigen neue Technologien und Dienstleistungen, die den CO2-Ausstoß von Industrieunternehmen signifikant reduzieren.“

Das Leitthema der HANNOVER MESSE lautet Industrial Transformation. Köckler: „Die industrielle Transformation wird maßgeblich durch zwei Megatrends vorangetrieben: die Digitalisierung der Industrie und die Reduktion von C02-Emissionen.“

Bei der Digitalisierung geht es um Themen wie Vernetzung, Data Analytics, Internet of Things, Plattformen, Künstliche Intelligenz oder IT-Security. Wer im globalen Wettbewerb bestehen will, muss die Chancen der Digitalisierung nutzen, um Produkte schneller und effizienter zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. In Hannover zeigen Unternehmen aus der Elektrotechnik, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie aus Software und IT, wie die Automatisierung und Digitalisierung ganzer Produktions- und Unternehmensprozesse gelingen kann.

Auf die zunehmende Erderwärmung sowie die politischen und gesellschaftlichen Debatten rund um den Klimaschutz reagiert die Industrie verantwortungsvoll und mit innovativen Lösungen. Unternehmen präsentieren unter anderem aus der Energiewirtschaft, wie Industrieunternehmen ihren Energieverbrauch und C02-Ausstoß signifikant reduzieren können. Mit diesen Zukunftstechnologien leisten die ausstellenden Unternehmen einen erheblichen Beitrag zur Erfüllung der nationalen und internationalen Klimaziele.
 
Köckler: „Mit dem Leitthema Industrial Transformation und der Verknüpfung der physischen Messe mit neuen digitalen Produkten macht die HANNOVER MESSE die Zukunft der Industrie erlebbar. Damit geht es im April 2022 endlich wieder ‚Zurück in die Zukunft‘ der industriellen Produktion.“

HANNOVER MESSE
Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Ihr Leitthema „Industrial Transformation“ verbindet die Ausstellungsbereiche «Automation, Motion & Drives», «Digital Ecosystems», «Energy Solutions», «Logistics», «Engineered Parts & Solutions», «Global Business & Markets» und «Future Hub». Zu den Themen zählen digitale Plattformen, Industrie 4.0, IT-Sicherheit, CO2-Neutrale Produktion, KI, Leichtbau sowie Logistik 4.0. Konferenzen und Foren ergänzen das Programm. Die nächste Ausgabe wird vom 25. bis zum 29. April 2022 in Hannover ausgerichtet. Das Partnerland 2022 ist Portugal.

www.hannovermesse.de/de/


Artikel zu diesem Thema

Error Laptop
Jul 06, 2021

7 Fehler großer Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Büros

Die Digitalisierung macht viele Prozesse deutlich schneller. Dennoch gibt es nach wie vor…
künstliche Intelligenz
Jun 28, 2021

Künstliche Intelligenz in der Cybersicherheit

Den Angriff kommen sehen und die Abwehr in Stellung zu haben, bevor es zum Schaden kommt:…

Weitere Artikel

Netflix

Netflix will in Games-Markt einsteigen

Streaming-Gigant Netflix will in den boomenden Markt für Videospiele einsteigen.
Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.