Anzeige

Anzeige

DevOps

Nach den Google Trends ist das Stichwort DevOps einer der wichtigsten Wachstumsbereiche und gleichzeitig eine Abrissbirne: „DevOps sind das wirksamste Werkzeug, um bestehende IT-Silos in Unternehmen einzureißen und eine agile Partnerschaft zwischen Softwareentwicklung und deren Betrieb herzustellen“, sagt Christian Steiger, Vorstand der Solutive AG.

Das auf Softwareprodukte zum effizienten Tuning einer SAP-Installation spezialisierte Unternehmen ist seit 2009 mit Lösungen im Markt, die DevOps zu einem lebendigen Bestandteil einer IT-Infrastruktur machen. Zentraler Pfeiler der Verfeinerung von SAP-Lösungen ist dabei die ESM Suite von Solutive. Mit den Silos müssen auch organisatorische Grenzen fallen: DevOps erfordern mehr Prozessautomatisierung, was der Sicherheit und Geschwindigkeit zugutekommen. Die Teams sollen für bestimmte Anwendungen oder Funktionen verantwortlich sein, und kleine, in sich abgeschlossene Funktionen werden sukzessive erstellt, getestet und ausgeliefert. Das Resultat: Agile Softwareentwicklung und übergreifendes Arbeiten zwischen Entwicklung und Betrieb. 

Wasserfall adieu

In zahlreichen Unternehmen passen allerdings die bestehenden Strukturen nicht zum agilen Ansatz – Resultat von Jahrzehnten „das haben wir immer so gemacht“. „Der Wechsel in eine agile Methodik ist weniger schwierig als es scheint. Die Sicherheitsreserven und der Gewinn an Effizienz ist immens, wenn statt vier großer Releases im Jahr nach dem Wasserfallmodell eine laufende Pflege der SAP-Landschaft stattfindet“, sagt Christian Steiger. DevOps steht für eine Umstellung in der Arbeitsweise der ABAP-Entwicklung und ermöglicht eine hochfrequente Produktivsetzung von Releases. Eine gezielte Automatisierung ist dazu unumgehbar und bewirkt eine höhere Qualität und Geschwindigkeit. Eine umfangreiche Simulation und Prüfung der Softwarepakete ist dazu nötig und kann automatisert vorgenommen werden, bevor die Transporte in die SAP-Systeme erfolgen. Die Integration von automatischen Qualitätsprüfungen in den Transportprozess mit der ESM Suite von Solutive kann frühzeitig Kompatibilität und Robustheit von Entwicklungen sicherstellen. 

Agiles Teamwork statt Blockadetaktik

In der bisherigen Struktur kommen sich SAP-Entwickler immer wieder in die Quere: Ein zu bearbeitendes Objekt ist auf einem anderen Transport gesperrt – in den meisten Fällen zieht das eine lange zeitliche Verzögerung nach sich. In einem agilen DevOps-Umfeld mit der passenden Software-Hilfe kann ein solcher Fall kaum auftreten. „Der Weg in die erfolgreiche Nutzung von DevOps-Konzepten stellt zwar etablierte Arbeitsweisen um – lohnt sich jedoch und sorgt für einen Gewinn an Flexibiltät und letztendlich durch die hohe Automatisierung auch Zeit und damit Geld. So können sich die IT-Abteilungen wieder auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren und für die ferne statt nahe Zukunft arbeiten!“, sagt Christian Steiger. Hinzu kommt der Mehrwert für die Entwickler: „Junge Entwickler sind agile Methoden gewohnt und arbeiten sehr ungerne in den etablierten Silos. So erhalten Unternehmen, die DevOps leben, einen enormen Mehrwert im ‚War of Talents‘“, resümiert Steiger. 

www.solutive.ag


Artikel zu diesem Thema

Barometer Risiko
Jun 07, 2021

Jedes siebte Unternehmen in Deutschland ohne IT-Sicherheitsmaßnahmen

Von welchen Cybersicherheitsrisiken geht in den nächsten zwölf Monaten eine Gefahr für…
Mitarbeiter Team
Feb 22, 2021

Der Faktor „Mensch“ in der Softwareentwicklung

Im Jahr 2021 wird das Konzept von DevOps noch stärker an Relevanz gewinnen. Immer mehr…

Weitere Artikel

Alt-Handys

Der Berg an Alt-Handys hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt

Wie viele alte Mobiltelefone liegen in Deutschland ungenutzt herum? Diese Frage stellt der Digitalverband Bitkom regelmäßig Verbraucher:innen. In diesem Jahr wurde ein neuer Negativ-Rekord erreicht: Mehr als 200 Millionen Handys und Smartphones horten die…
Online-Shopping

Social Shopping: Männer kaufwilliger als Frauen

Männliche Käufer sind bereit, beim Online-Shopping in sozialen Medien spontan viel mehr Geld für ein ungesehenes Produkt auszugeben als weibliche, wenn ein Influencer es ihnen dort empfiehlt.
Erfolg

Claire Valencony wird neues Vorstandsmitglied bei Esker

Esker, Anbieter der gleichnamigen globalen Cloud-Plattform, welche die Effizienz von Finanz- und Kundendienstabteilungen sowie die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit durch Automatisierung von Managementaufgaben stärkt, gab bekannt, dass Claire Valencony…
Hybrid Working

Ende der Homeoffice-Pflicht - das hybride Zeitalter wird eingeläutet

Die von der Regierung eingeführte Homeoffice-Pflicht im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes läuft zum 1. Juli 2021 aus. Unternehmen und Mitarbeiter können anschließend wieder zurück in die Büros kehren, doch wollen viele Mitarbeiter weiter flexibel am…
Startup

Scaleway unterstützt Startups in Deutschland mit speziellem Programm

Nach dem Start seiner Aktivitäten in Deutschland am 09. Juni 2021, investiert Scaleway, der europäische Public-Cloud-Anbieter, nun in das Startup-Ökosystem hierzulande und startet heute die vierte Ausgabe seines Startup Programms in einer speziell deutschen…
Digitalisierung

15 Prozent der Deutschen geht die Digitalisierung zu schnell

Mehr als einem Siebtel der Deutschen geht die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft zu schnell. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie im Auftrag von „Digital für alle“.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.