Anzeige

DevOps

Nach den Google Trends ist das Stichwort DevOps einer der wichtigsten Wachstumsbereiche und gleichzeitig eine Abrissbirne: „DevOps sind das wirksamste Werkzeug, um bestehende IT-Silos in Unternehmen einzureißen und eine agile Partnerschaft zwischen Softwareentwicklung und deren Betrieb herzustellen“, sagt Christian Steiger, Vorstand der Solutive AG.

Das auf Softwareprodukte zum effizienten Tuning einer SAP-Installation spezialisierte Unternehmen ist seit 2009 mit Lösungen im Markt, die DevOps zu einem lebendigen Bestandteil einer IT-Infrastruktur machen. Zentraler Pfeiler der Verfeinerung von SAP-Lösungen ist dabei die ESM Suite von Solutive. Mit den Silos müssen auch organisatorische Grenzen fallen: DevOps erfordern mehr Prozessautomatisierung, was der Sicherheit und Geschwindigkeit zugutekommen. Die Teams sollen für bestimmte Anwendungen oder Funktionen verantwortlich sein, und kleine, in sich abgeschlossene Funktionen werden sukzessive erstellt, getestet und ausgeliefert. Das Resultat: Agile Softwareentwicklung und übergreifendes Arbeiten zwischen Entwicklung und Betrieb. 

Wasserfall adieu

In zahlreichen Unternehmen passen allerdings die bestehenden Strukturen nicht zum agilen Ansatz – Resultat von Jahrzehnten „das haben wir immer so gemacht“. „Der Wechsel in eine agile Methodik ist weniger schwierig als es scheint. Die Sicherheitsreserven und der Gewinn an Effizienz ist immens, wenn statt vier großer Releases im Jahr nach dem Wasserfallmodell eine laufende Pflege der SAP-Landschaft stattfindet“, sagt Christian Steiger. DevOps steht für eine Umstellung in der Arbeitsweise der ABAP-Entwicklung und ermöglicht eine hochfrequente Produktivsetzung von Releases. Eine gezielte Automatisierung ist dazu unumgehbar und bewirkt eine höhere Qualität und Geschwindigkeit. Eine umfangreiche Simulation und Prüfung der Softwarepakete ist dazu nötig und kann automatisert vorgenommen werden, bevor die Transporte in die SAP-Systeme erfolgen. Die Integration von automatischen Qualitätsprüfungen in den Transportprozess mit der ESM Suite von Solutive kann frühzeitig Kompatibilität und Robustheit von Entwicklungen sicherstellen. 

Agiles Teamwork statt Blockadetaktik

In der bisherigen Struktur kommen sich SAP-Entwickler immer wieder in die Quere: Ein zu bearbeitendes Objekt ist auf einem anderen Transport gesperrt – in den meisten Fällen zieht das eine lange zeitliche Verzögerung nach sich. In einem agilen DevOps-Umfeld mit der passenden Software-Hilfe kann ein solcher Fall kaum auftreten. „Der Weg in die erfolgreiche Nutzung von DevOps-Konzepten stellt zwar etablierte Arbeitsweisen um – lohnt sich jedoch und sorgt für einen Gewinn an Flexibiltät und letztendlich durch die hohe Automatisierung auch Zeit und damit Geld. So können sich die IT-Abteilungen wieder auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren und für die ferne statt nahe Zukunft arbeiten!“, sagt Christian Steiger. Hinzu kommt der Mehrwert für die Entwickler: „Junge Entwickler sind agile Methoden gewohnt und arbeiten sehr ungerne in den etablierten Silos. So erhalten Unternehmen, die DevOps leben, einen enormen Mehrwert im ‚War of Talents‘“, resümiert Steiger. 

www.solutive.ag


Artikel zu diesem Thema

Barometer Risiko
Jun 07, 2021

Jedes siebte Unternehmen in Deutschland ohne IT-Sicherheitsmaßnahmen

Von welchen Cybersicherheitsrisiken geht in den nächsten zwölf Monaten eine Gefahr für…
Mitarbeiter Team
Feb 22, 2021

Der Faktor „Mensch“ in der Softwareentwicklung

Im Jahr 2021 wird das Konzept von DevOps noch stärker an Relevanz gewinnen. Immer mehr…

Weitere Artikel

Spotify

Lizenzstreit zwischen Spotify und Spoken Giants eskaliert

Die US-Streaming-Plattform Spotify entfernt aufgrund eines Lizenzstreits die Inhalte hunderter bekannter Komödianten. Das betrifft unter anderem Content der amerikanischen Komiker Kevin Hart, Tiffany Haddis oder John Mulaney.
Bitcoin Hacker

Bitmart: Cyberkriminelle erbeuten dreistelligen Millionenwert

Cyberkriminelle haben nach einer Schätzung von Sicherheitsexperten umgerechnet rund 200 Millionen US-Dollar auf der Kryptobörse Bitmart erbeutet.
Drucker

Selbst Drucker sind Angriffsvektoren

Die Corona-Pandemie hat dem Trend zur Digitalisierung und Automatisierung einen zusätzlichen Aufschwung gegeben. Im Arbeitsalltag ist die zunehmende Automatisierung längst zur Normalität geworden und gerne gesehen, erleichtert und beschleunigt sie doch…
6G

Joint Communication & Sensing für den 6G-Rollout

Ob Heimroboter im Haushalt, Assistenzroboter in der Pflege oder autonomes Fahrzeug im Stadtverkehr: Sämtliche Teilnehmer in solchen Szenarien müssen ihre Umgebung in 3D erfassen und miteinander kommunizieren können, um sicher und unfallfrei zu agieren.
Autonomes Fahren

Mihilfe von KI: Autonome Autos sollen wie Menschen "denken"

Forscher der Universität Örebro wollen die Risiken durch autonom fahrende Autos mittels Künstlicher Intelligenz (KI) senken. "Unsere KI-Methode führt dazu, dass selbstfahrende Autos lernen, die Welt ähnlich wie Menschen zu verstehen", so Informatikprofessor…
Home Office

Faule Remote-Arbeiter? Home-Office verschlechtert Produktivität nicht

Sechs von zehn Betrieben in Deutschland, die in der Corona-Pandemie mindestens einem Beschäftigten Home-Office ermöglicht haben, stellen keine Reduktion der Produktivität ihrer Beschäftigten fest. Das zeigt eine zwischen dem 2. und dem 16. November…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.