Anzeige

Zoom Kamera

Wer ein modernes Smartphone besitzt und entferntere Objekte fotografieren will, muss nicht bis kurz vor knapp an das gewünschte Motiv heranrücken. Mittels Zoom-Technik können die Objekte vergrößert werden.

„Das Heranholen von Motiven mit der Smartphone-Kamera erfolgt optisch mit einem Telefoto-Objektiv und einem Periskop-Telefoto-Objektiv, berechnet mittels einer digitalen Ausschnittsvergrößerung oder in Kombination beider Verfahren durch einen hybriden Zooms”, erklärt André Reinhardt, Autor für das Online-Portal teltarif.de.

Ob das Ergebnis auch halten kann, was es verspricht, hängt nicht nur von der verwendeten Technik, sondern auch vom Zusammenspiel mit der nötigen Software ab. Denn die muss letztlich eingreifen, wenn das physische Limit der kleinen Smartphone-Kameras erreicht ist. Um das zu realisieren setzt  beispielsweise die hybride Zoom-Technik an, die digitales und optisches Heranholen von Motiven kombiniert.

„Hat das Smartphone ein Periskop-Telefoto-Objektiv mit zehnfachem physischem Zoom und der User möchte ein Objekt um den Faktor 20 vergrößert ablichten, wird die außerhalb der tatsächlichen Brennweite liegende Distanz per Software berechnet”, sagt Reinhardt.

Grundsätzlich gilt: Je größer die digitale Zoom-Stufe, desto mehr gehen Schärfe und Details verloren. Aber auch wenn digitale Zoom-Lösungen nicht an die Qualität von optischen heranreichen, können die Ergebnisse mitunter beeindruckend sein.

www.teltarif.de.


Artikel zu diesem Thema

Jugendliche
Feb 17, 2021

Nur noch kurz die Mails checken - Was Internetkonsum mit uns macht

Chatten, Serien schauen, Bankgeschäfte erledigen: Viele Deutsche sind täglich stundenlang…

Weitere Artikel

Online Unterricht

Online-Unterricht erschwert Studienerfolg

Online-Unterricht wirkt sich negativ auf den Lernerfolg von Studenten aus, so eine Studie von Forschern unter Leitung von Douglas McKee und George Orlov von der Cornell University, die kürzlich in der Zeitschrift "Economics Letters" publiziert wurde. Die…
Olympia-Apps

Olympia-Apps im Datenschutz-Vergleich

Viele Sportbegeisterte fiebern dem Event nach der Pandemie-bedingten einjährigen Verzögerung gespannt entgegen. Dabei verfolgen Fans die Spiele nicht nur live im Fernsehen, sondern auch mobil über Olympia-Apps für die olympischen Sommerspiele in Tokio.
Cloud

Externe Cloud-Dienste: BSI aktualisiert Mindeststandard zur Nutzung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Mindeststandard zur Nutzung externer Cloud-Dienste in der neuen Version 2.0 veröffentlicht.
Cybermobbing

Jeder Fünfte war schon von "Doxxing" betroffen

21 Prozent der US-Amerikaner waren schon Opfer von "Doxxing", dem Zusammentragen und Veröffentlichen personenbezogener Daten durch andere. Das besagt die Studie "Doxxing in 2021" von SafeHome.org.
Olympia Tokio

Hoher Datenverkehr durch Olympia in Tokio

Die Olympischen Spiele in Tokio stoßen in sozialen Medien nach Angaben der Organisatoren auf ein gewaltiges Interesse. Es seien die digital am meisten genutzten Spiele, erklärte der zuständige Marketingchef des Internationalen Olympischen Komitees,…
Laptop

Digitale Akte: Richterbund fordert Bundesbeteiligung bei Umsetzung

Für die flächendeckende Einführung einer digitalen Gerichtsakte in Niedersachsen hat der niedersächsische Richterbund eine finanzielle Beteiligung des Bundes gefordert.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.