Anzeige

Smartphone

Besonders sensible Themen bedürfen effektivem Schutz. Ein normales Smartphone ist zwar angenehm in der Handhabung, kann diesen Schutz vor Datenklau aber nicht bieten - Telefonate und Nachrichten können abgehört und mitgelesen werden.

Ein Kryptohandy bietet hingegen den nötigen Schutz dank abhörsicherer Apps, verschlüsseltem Speicherplatz sowie chiffrierten Datenübertragungskanälen. 

Das Modell des kanadischen Herstellers T.A.G. Consultation ist eine Lösung, um verschlüsselt zu kommunizieren. Das Kryptohandy verfügt über ein eigenes Betriebssystem auf Android-Basis. Es schützt unter anderem vor: Standortermittlung und Lauschangriffen, Datenextraktion und Manipulationsversuchen. Beim Hochfahren führt es einen Selbstcheck auf Sicherheitslücken durch. Neben der Möglichkeit des ferngesteuerten Speicherlöschens bietet es zudem einen 3-stufigen Passwortschutz sowie drei Arbeitsmodi (sicherer Modus, Not-Modus und Inkognito-Modus). Die speziellen SIM-Karte, die mitgeliefert wird, ist eine anonyme und kostenfreie Datenübertragung in über 180 Länder garantiert. Die SIM-Karte funktioniert ohne Registrierung bei einem örtlichen Netzprovider. Dadurch bleibt der Nutzer des Kryptohandys anonym.

Kryptohandy TAG T1 (Quelle: https://www.spyshop.berlin/)

 

https://www.spyshop.berlin/


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Zoom Kamera

Smartphone-Kameras als Zoom-Spezialisten

Wer ein modernes Smartphone besitzt und entferntere Objekte fotografieren will, muss nicht bis kurz vor knapp an das gewünschte Motiv heranrücken. Mittels Zoom-Technik können die Objekte vergrößert werden.
DDoS

DDoS-Angriffe bedrohen den digitalen Unterricht

Die aktuelle Berichterstattung über eine DDoS-Attacke von einem Schüler auf den digitalen Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz zeigt, dass der digitale Unterricht, auf den zur Eindämmung der Pandemie zurückgegriffen wird, enorm angreifbar ist.
Facebook

"Hey Facebook": Netzwerk experimentiert mit Sprachassistenten

Facebook versucht, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. Zunächst auf den VR-Brillen der Tochterfirma Oculus können Nutzer Funktionen der Software mit dem Weckwort «Hey Facebook» auslösen, wie das Online-Netzwerk ankündigte.
Malware

Scareware: Wenn der Fake-Alarm die Panik weckt

Der ein oder andere Internetnutzer hat es bestimmt schon einmal erlebt: Während des Surfens öffnen sich plötzlich Pop-up-Fenster oder Meldungen, die für Systemmeldungen gehalten werden. Doch Vorsicht: Bei genauerem Hinsehen entpuppen diese sich als Meldungen,…
Messenger Apps

Tschüss, WhatsApp? Worauf Nutzer beim Wechsel achten sollten

Bis zum 15. Mai gibt es „Gnadenfrist“ – dann soll jeder Nutzer von WhatsApp den geänderten Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln zugestimmt haben.
KI Laptop

KI schafft Seminararbeit in 20 Minuten

Eine Künstliche Intelligenz (KI) kann innerhalb von nur 20 Minuten eine zumindest mittelmäßige Studien-Seminararbeit verfassen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!