Anzeige

Home Office

Nach Beschluss von Bund und Ländern müssen Arbeitgeber es ihren Beschäftigten ermöglichen, von zu Hause aus zu arbeiten. Durch dehnbare Formulierungen in der Verordnung gerät die Homeoffice-Pflicht und dessen Wirkung jedoch in die Diskussion, denn es gibt mögliche Ausnahmen in der Umsetzung.

Homeoffice soll gemacht werden „wo es möglich ist“ und „sofern die Tätigkeiten es zulassen“. Außerdem kann die Homeoffice-Pflicht aus „zwingenden betrieblichen Gründen“ umgangen werden. Laut Umfrage der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) sind zwei Drittel der Arbeitsplätze der teilnehmenden Unternehmen für das Arbeiten von zu Hause aus geeignet. In nur 64 Prozent dieser Unternehmen wird Homeoffice tatsächlich durchgeführt.

Peter Fuhrmann, Regional Vice President South Europe & DACH bei Conga kommentiert:

„Dass die Homeoffice-Pflicht im produzierenden Gewerbe auf Ablehnung stößt, ist aufgrund der Notwendigkeit ihr Geschäft aufrecht zu erhalten und ihre Existenz zu sichern, nachvollziehbar. In vielen Betrieben wird jedoch noch auf eine vermeidbare Präsenzpflicht gepocht, die spätestens jetzt mit erneuter Lockdown-Verlängerung dringend überdacht werden sollte, um an der schnellstmöglichen Öffnung jeglicher Betriebe mitzuwirken, die bereits am Rande ihrer Existenz stehen.

Das letzte Dreivierteljahr bestätigte, dass die Arbeit von zu Hause aus auch ohne Büropräsenz in vielen Berufen im vollen Umfang ausgeführt werden kann, was das Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter stärken sollte. Darüber hinaus zeigt unsere Umfrage unter Mitarbeitern aus mittelständischen und Großunternehmen in Deutschland vom Oktober 2020 auf, dass mit der Implementierung von Lösungen zur Aufrechterhaltung des Geschäfts vom Homeoffice aus Einsparungen (Zeiteinsparung 51%, Kosteneinsparungen 37%) und Produktivitätssteigerung im Homeoffice (40%) deutlich erkennbar werden.

In den Unternehmen muss nach wie vor hinsichtlich der Digitalisierung und Mitarbeitern ein Umdenken stattfinden. Wenn die technischen Voraussetzungen im Unternehmen vorliegen, die bereits im Frühjahr 2020 zu flächendeckendem Homeoffice führten, sollten Mitarbeiter sich nicht dafür rechtfertigen müssen, warum sie das Angebot von zu Hause aus zu arbeiten in Anspruch nehmen.“

 

Peter Fuhrmann, Regional Vice President South Europe & DACH
Peter Fuhrmann
Regional Vice President South Europe & DACH, Conga

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Home Office
Jan 20, 2021

Bitkom zu verschärfter Homeoffice-Regelung

Bund und Länder haben nach Medienberichten beschlossen, dass Arbeitgeber den…
Arbeitsplatz
Jan 07, 2021

5 Trends für den digitalen Arbeitsplatz 2021

Im Jahr 2020, das von der COVID-19-Pandemie geprägt war, überlebten Unternehmen nicht…

Weitere Artikel

Amazon

Amazon: Eröffnet in Europa ersten Laden ohne Kassen

Amazon bringt Supermärkte ohne Kassen mit einem ersten Geschäft in London nach Europa. Der Laden unter dem Markennamen Amazon Fresh öffnet am Donnerstag, wie die Agentur PA unter Berufung auf das Unternehmen meldete.
Glasfaser

Der Glasfaserausbau kommt in Deutschland immer noch kaum voran

Jan Böhmermann hat gerade erst darauf aufmerksam gemacht: Datenautobahnen sind im Land der Autobahnen weitgehend unbekannt. 4,7 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Daten der OECD im Juni 2020 mit einem Glasfaserkabel…
Online Shopping

Bayern häufiger auf Shoppingtour im Internet

Die Bayern gehen laut einer aktuellen Studie im Auftrag der Staatsregierung überdurchschnittlich häufig in Internet auf Einkaufstour.
Datenschutz

Neue Version HiScout Datenschutz

HiScout hat die Version 3.1.2 mit vielen Neuerungen im Modul Datenschutz herausgebracht. Alle Anforderungen des Datenschutzes können in einer einzigen Softwareanwendung DSGVO-konform verwaltet werden.
Internetnutzung

Mehr Internetnutzer sehen sich bei Datensicherheit in der Pflicht

Ohne persönliche Daten sind viele Internetdienste nicht nutzbar, in den meisten Fällen muss zumindest eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Für die Sicherheit solcher Daten sehen sich Internetnutzer immer stärker verantwortlich.
Intel

Intel-Urteil: Zahlung von rund 2,2 Milliarden Dollar in US-Patentstreit

Der Chipkonzern Intel ist von Geschworenen in Texas zur Zahlung von knapp 2,2 Milliarden Dollar in einem Patentstreit verurteilt worden. In dem Verfahren ging es um zwei Patente für Technologien aus der Halbleiterproduktion, die laut dem Urteil von Dienstag…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!