Anzeige

Ricoh Boards

Ricoh Collaboration Board D6520. Quelle: Ricoh Deutschland GmbH

Ricoh gibt bekannt, dass die neue Collaboration Boards-Serie für die verbesserte Zusammenarbeit am Arbeitsplatz ab sofort verfügbar ist. Die Produktreihe ist eine Weiterentwicklung der Interactive Whiteboards von Ricoh und umfasst die Modelle D5530, D6520 und D7510.

Die neue Collaboration Board-Serie zeichnet sich durch ein schlankes Design mit bis zu 30 Prozent Gewichtseinsparung gegenüber den Vorgängermodellen sowie eine 55 bis 75 Zoll große Bildschirmdiagonale aus. Entwickelt, um die Zusammenarbeit im Unternehmensumfeld und darüber hinaus zu verbessern, bieten die neuen Boards auf ihren 4K-Displays viel Platz für Präsentationen und das Teilen von Ideen mit dem Team und ermöglichen dank der verbesserten Stiftreaktion das präzise Kommentieren von Dokumenten. Die intuitive Benutzeroberfläche sorgt dabei für eine einfache Bedienbarkeit.

Als zentrale Plattform für die Zusammenarbeit ermöglichen die Ricoh Collaboration Boards die flexible Zusammenarbeit mit Kollegen, Partnern und Kunden über verschiedene Standorte hinweg. Neben der Verwendung in Büroumgebungen eignen sich die Boards dank dem integrierten Staubschutz auch ideal für den Einsatz auf Baustellen oder in Fertigungshallen.

„Der Trend zu Remote Work hat durch Corona einen starken Schub erhalten. Hybride Arbeitsmodelle werden sich auch in Zukunft weiter durchsetzen und fordern leistungsstarke, kollaborative Tools, die Unternehmen befähigen, die heutzutage so wichtige Flexibilität und Agilität in der täglichen Zusammenarbeit zu unterstützen und zu fördern. Die neuen Ricoh Collaboration Boards helfen Unternehmen dabei, diese geschäftskritischen Fähigkeiten erfolgreich weiter auszubauen und die eigene Arbeitsplatz-Digitalisierung voranzutreiben“, sagt Ingo Wittrock, Director Marketing bei Ricoh Deutschland.

www.ricoh.de
 


Weitere Artikel

Facebook

BGH: Darf Facebook wegen Hassrede Nutzerkonten sperren?

Update Do, 29.07.2021, 14:43 Uhr Im Jahr 2018 löschte Facebook zwei Beiträge, in denen abschätzig über Muslime und Zugewanderte geschrieben wurde, und sperrte die beiden Nutzer. Diese zogen vor Gericht. Der BGH entschied nun, dass Facebook vor einer Sperre…
Instagram

BGH prüft Instagram-Posts wegen "Schleichwerbung"

Update Do, 29.07.2021, 12:51Uhr Werbung oder nicht? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Donnerstag in Karlsruhe Instagram-Beiträge von drei Influencerinnen unter die Lupe genommen.
Datensicherheit

Datensicherheit: Informationsdefizite bei deutschen IT-Entscheidern

Bei wem sehen deutsche Internet-User die Verantwortung, wenn es um die Sicherheit ihrer Daten geht? Wie gut kennen sich IT-Entscheider mit modernen passwortfreien Login-Lösungen aus? Wo besteht in Unternehmen Verbesserungsbedarf hinsichtlich der IT-Sicherheit?
Ransomware

Babuk Ransomware: vom Verschlüsselungs-Modell zu reinem Datendiebstahl

Das Advanced Threat Research (ATR)-Team von McAfee Enterprise veröffentlichte eine Analyse darüber, wie die Babuk Ransomware von einem Verschlüsselungs-/Ransomware-Modell zu reinem Datendiebstahl und Erpressung übergeht.
Digitale Identität

«e-ID»: Digitaler Ausweis soll länderübergreifend einsetzbar sein

Deutschland und Spanien haben ein Pilotprojekt gestartet, um das digitale Ausweissystem «e-ID» künftig grenzüberschreitend verwenden zu können.
Facebook Instagram

Jugendschutz: Facebook lenkt nach Kritik an Instagram ein

Nach anhaltender Kritik hat sich Facebook nun doch dazu entschieden, konkrete Maßnahmen zu setzen, um den Kinder- und Jugendschutz auf seinem Tochter-Portal Instagram zu verbessern.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.