Anzeige

Verschlüsselung

Zur aktuellen Diskussion um die Aufweichung von Verschlüsselungen anlässlich des Anschlags in Wien, ein Kommentar von Tim Berghoff, Security Evangelist bei G DATA CyberDefense.

Nach dem Anschlag in Wien ist wieder einmal ist ein effektives Verbot von sicheren Verschlüsselungstechnologien auf EU-Ebene im Gespräch. Terrorprävention und Verbrechensbekämpfung sind die Argumente, die Verfechter dieser Strategie gebetsmühlenartig immer wieder ins Feld führen, wenn sie Hintertüren für bisher als sicher geltende Verschlüsselungstechnologien fordern. Viele Experten sind mittlerweile müde, diese immer wieder zu widerlegen. Darauf scheinen auch diesmal wieder die Gegner der Verschlüsselung zu setzen, getreu dem Motto „steter Tropfen höhlt den Stein“.

Die Welt befindet sich im Würgegriff der Corona-Pandemie. Menschen haben andere (und auch berechtigte) Sorgen. Und Politiker machen sich genau das zunutze, um mal wieder mit ihren alten und seit Jahren widerlegten Argumenten endlich ihre ersehnten Hintertüren mit Gewalt durchzupauken. Das ist ein beispielloser Angriff auf die Sicherheit und Privatsphäre jedes einzelnen. Und das in einer Zeit in der viele soziale Kontakte zwangsweise über das Internet stattfinden. Gerade jetzt ist das Vertrauen in Technologien also wichtiger denn je und sollte nicht untergraben werden.

Mit dem Informationsfreiheitsgesetz befreite Dokumente zeigen, dass der aktuelle Vorstoß der EU-Regierungen offenbar schon länger vorbereitet wurde – und der Anschlag in Wien nur ein neuer Vorwand ist, diesen zu unterbreiten. Bindend ist das aktuelle Papier nicht - doch nach derzeitigem Stand wird die EU-Kommission aufgefordert, Vorschläge für entsprechende Gesetze zu machen. Wie genau das staatlich sanktionierte Schwächen von Verschlüsselungen Versäumnisse und Unzulänglichkeiten in der Strafverfolgung kompensieren soll, diese Antwort bleiben die Befürworter der Überwachung schuldig. Und wie das Aufweichen sicherer Verschlüsselung das Vertrauen der Bürger stärken soll, ist auch nicht klar. Fest steht für sie nur: „Es ist ja für die Sicherheit“.

www.gdata.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Kundenzufriedenheit

Online-Shops: Vier von zehn Kunden frustriert

Vier von zehn deutschen Verbrauchern hatten schon einmal Probleme bei Online-Bestellungen aus dem Ausland. Dazu zählen lange oder ausbleibende Lieferungen, Komplikationen beim Widerruf oder in einigen Fällen sogar gefährliche und unsichere Waren. Ein Großteil…
Kinder - Technik

Tech-Verbote für Kinder ohne Wirkung für später

Einschränkungen, die Eltern bei der Technologie-Nutzung ihrer Kinder setzen, haben kaum Einfluss auf deren Verwendung von Computern, Handys oder Videospielen im Erwachsenenalter. Die Bildschirmzeit im frühen Leben sagt wenig über die späteren Jahre aus.
Fortbildung

CONTECHNET kooperiert mit 4m2s Academy

Obwohl die Themen Informationssicherheit, Notfall- und Krisenmanagement sowie Business Continuity Management (BCM) immer wichtiger werden, fehlen in Unternehmen erfahrene Fachkräfte für die Umsetzung. Um diese Bereiche auszubauen, kooperieren der deutsche…
Ricoh Boards

Ricoh präsentiert neue Collaboration Boards

Ricoh gibt bekannt, dass die neue Collaboration Boards-Serie für die verbesserte Zusammenarbeit am Arbeitsplatz ab sofort verfügbar ist. Die Produktreihe ist eine Weiterentwicklung der Interactive Whiteboards von Ricoh und umfasst die Modelle D5530, D6520 und…
Glühbirne

Forscher bauen kleinsten Speicher der Welt

Forscher der University of Texas at Austin (UT) haben die bislang kleinste Speichereinheit der Welt entwickelt. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Memristor - ein passives elektrisches Bauelement, das zwischen seinen beiden Anschlüssen einen…

Lumen und Zoom bündeln Plattformen

Zu einer Zeit, in der die Welt näher zusammenrücken muss, während sie getrennt ist, haben Lumen Technologies und Zoom ihre Technologie-Kapazitäten und Kommunikationserfahrung gebündelt, um Unternehmen zu helfen, ihre geschäftskritischen Gespräche…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!