Anzeige

Spotify

Bild: Kaspars Grinvalds / Shutterstock.com

Die Musik-Streaming-App Spotify überlegt, ein eigenes Bezahl-Abonnement für Podcasts anzubieten. Jeden Monat müssten User damit einen gewissen Betrag zahlen, um originale Serien oder exklusive Episoden hören zu können. Dieser Service wäre separat vom bereits bestehenden Abonnement "Spotify Premium".

Inhalte mit hoher Qualität

Spotify führt momentan Umfragen bei bestimmten Nutzern durch, um zu testen, wie tolerant sie gegenüber einem Abonnement für Podcasts wären. Geplant sind mehrere verschiedene Angebote. Das teuerste würde keine Werbung beinhalten und "Zugang zu Inhalten mit hoher Qualität" bieten. Das billigste Abo enthält "exklusive Interviews und Episoden nur für Abonnenten", heißt es in der Umfrage.

Zahlen User für die billigere Variante, würden sie immer noch Werbungen sehen. Spotify überprüft mit den Umfragen, wie gut diese Idee bei Anwendern ankommt. Es ist noch unklar, ob die Plattform die Podcast-Abonnements wirklich in die Tat umsetzt.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Keine Probleme bei Lern-App «Anton» bekannt

Dem hessischen Kultusministerium liegen nach der Sicherheitslücke bei der Lern-App «Anton» keine Fälle von Datenmissbrauch an Schulen im Land vor.

Digital X 2021 im Herzen von Köln

Die Telekom geht neue Wege und angesichts der aktuell rückläufigen Pandemie-Entwicklung ganz bewusst „mitten rein ins echte Leben“: Die Digital X trifft sich am 7. und 8. September 2021 im Herzen der Stadt Köln.
Netflix

Netflix will in Games-Markt einsteigen

Streaming-Gigant Netflix will in den boomenden Markt für Videospiele einsteigen.
Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.