Anzeige

Hashtag

Drei von vier US-Konsumenten sind nicht dazu bereit, in sozialen Medien Hashtags von Marken zu verwenden. Deutlich eher neigen sie dazu, mit Social-Media-Storys, also bestimmten Bildsammlungen von Brands, zu interagieren. Das ergibt eine Umfrage von Visual Objects.

Nutzergenerierte Inhalte sind für Marken wichtig, jedoch sind Hashtag-Kampagnen dabei wenig effektiv.

"Image der Kunden bedenken"

"Konsumenten haben beim Erstellen von Inhalten und bei der Interaktion mit Brands ein Eigeninteresse. Sie arbeiten im Social Web an ihrer persönlichen Marke. Deswegen gibt es vor allem bei sozialpolitischen Bewegungen oft viele Trittbrettfahrer. Brands müssen das Image ihrer Kunden bedenken, wenn sie Hashtag-Kampagnen gestalten. Sind die Inhalte zu komplex oder fragwürdig, sind User eher nicht bereit, damit in Verbindung zu stehen", so Markus Hübner, Social-Media-Experte und CEO von Brandflow, im pressetext-Interview.

Visual Objects hat 401 US-Konsumenten zu ihren Interaktionen mit Brands befragt. 75 Prozent würden kein Hashtag von Marken posten. In den vergangenen drei Monaten haben nur elf Prozent mit einer Hashtag-Kampagne interagiert. Die häufigste Form von nutzergenerierten Inhalten sind Online-Rezensionen. 26 Prozent posten gerne Kritiken über Brands. Ein Viertel der Befragten hat in den vergangenen drei Monaten Bewertungen von anderen Usern gelesen.

Social-Media-Storys beliebt

Jeder fünfte Konsument würde ein Video davon erstellen, wie er ein Brand-Produkt verwendet. 40 Prozent der User wollen am liebsten mit Marken über Social-Media-Storys auf Plattformen wie Instagram, Snapchat und Facebook interagieren. 27 Prozent sehen sich auch gerne Livestreams an und verwenden Filter und Augmented-Reality-Linsen von Brands.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.
Facebook

Bundeskartellamt nimmt Facebook erneut ins Visier

Das Bundeskartellamt hat ein weiteres Verfahren gegen den US-Internetriesen Facebook eingeleitet. Die Behörde prüft, ob die geplante Übernahme des Start-ups Kustomer durch das Online-Netzwerk in den Geltungsbereich der deutschen Fusionskontrolle fällt, wie…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.