Anzeige

Handschlag

Zerto gibt seine Mitgliedschaft in der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) bekannt. Die CNCF baut nachhaltige Ökosysteme für native Software aus der Cloud auf und dient als anbieterneutrale Heimat für viele schnell wachsende Open-Source-Projekte, darunter Kubernetes, Prometheus und Envoy.

Zerto beteiligt sich in der CNCF mittels aktiver Teilnahme an Veranstaltungen und Projekten der CNCF und will damit beitragen die Cloud-Industrie zu stärken, weiterzuentwickeln und schlussendlich den Erfolg sicherzustellen. Als erstes wird Zerto mit der CNCF-Gemeinschaft an der KubeCon und der wichtigsten Konferenz der CNCF, der CloudNativeCon Europe 2020 Virtual teilnehmen.

Zertos Mitgliedschaft in der CNCF folgt der Ankündigung, seine IT-Resilience-Plattform zukünftig über VMs und Cloud auf Anwendungen der nächsten Generation auszuweiten. Da immer mehr Unternehmen zu einem DevOps-Modell übergehen, wird die Abhängigkeit von Microservices, die typischerweise in Containern laufen, immer wichtiger. In diesem Umfeld konzentriert sich Zerto auf Disaster Recovery und Datensicherung für containerisierte Anwendungen mit kontinuierlicher Datensicherung und Journaling-Technologie.

„Wir freuen uns, der CNCF als Erweiterung unserer Community beizutreten, und unsere VM- und Cloud-IT-Resilience-Plattform auf Anwendungen der nächsten Generation ausweiten", so Deepak Verma, Director, Product Strategy, Zerto. „Mit Kubernetes als De-facto-Container-Management-Plattform ist die erste Version von Zerto ein Kubernetes-eigener Service für containerisierte Anwendungen, egal ob On-Premises oder in der Cloud ausgeführt. Unsere Mitgliedschaft ist der ideale Zeitpunkt, um Beziehungen innerhalb der Cloud-Native-Community aufzubauen.

Priyanka Sharma, Geschäftsführerin der CNCF, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, Zerto als CNCF-Mitglied begrüßen zu dürfen. Da immer mehr Organisationen auf Container und Cloud-Native-Technologien umsteigen, ist die Expertise des Unternehmens in den Bereichen Disaster Recovery und Datensicherheit eine großartige Ergänzung. Wir freuen uns auf die Beiträge der Teams in der gesamten CNCF-Gemeinschaft, bei Veranstaltungen und Projekten".

www.zerto.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Digitalisierung
Aug 19, 2020

Rechnungsabwicklung in der Cloud

Digitalisierte Geschäftsprozesse gehören schon lange zur Normalität in allen Bereichen…

Weitere Artikel

Google Play Store

Pop-up-Anzeigen: Google verbannt 164 Apps

Google hat kürzlich 164 Android-Apps aus seinem Play Store entfernt, weil diese User mit sogenannter "Out-of-context"-Werbung bombardiert haben.
Handschlag

Entrust übernimmt HyTrust

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdige Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, gibt die Übernahme von HyTrust, Inc. bekannt.
Youtube

Forscher müssen YouTube stärker nutzen

Professionelle Experten und Forschungseinrichtungen müssen Video-Plattformen wie YouTube stärker verwenden, um Menschen über ihre Arbeit zu informieren.
Wikipedia

20 Jahre Wikipedia: Das sind die häufigsten Suchanfragen

Was ist Wikipedia? So lautet die häufigste Suchanfrage, wenn es um die freie Internet-Enzyklopädie geht, gefolgt von der überraschenden Phrase: Wie lange ist Alkohol im Urin nachweisbar? Im Schnitt drehten sich in den vergangenen vier Jahren rund 1,7…
Datenverlust

Aufgrund eines Computerfehlers: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

Wegen eines Computerfehlers sind zahlreiche Daten aus dem zentralen britischen Polizeirechner gelöscht worden. Die Zeitung «The Times» berichtete am Freitag, es handele sich um mehr als 150 000 Festnahmeprotokolle mit DNA-Daten und Fingerabdrucken.
Identität

Identity Leak Checker

Würden Sie Ihre Unternehmensdaten mit E-Mail-Adressen und Passwörtern offen ins Internet stellen? Nein. Doch über 12 Milliarden solcher Datensätze liegen frei zugänglich im Internet, erbeutet von Cyberkriminellen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!