Anzeige

Telefonie_Ausland

Dass bei Reisen in EU-Länder keine Zusatzgebühren mehr fürs mobile Telefonieren und Surfen anfallen, wissen inzwischen viele Verbraucher. Immer wieder gibt es aber Missverständnisse darüber, wie das bei Telefonaten von Deutschland ins Ausland ist.

Alexander Kuch vom Onlineportal teltarif.de sagt: "Grundsätzlich handelt es sich bei Auslandstelefonie und Roaming um zwei unterschiedliche Aspekte der Telekommunikation. Wenn von Deutschland ins EU-Ausland telefoniert wird, fallen Zusatzkosten an, denn das unterliegt nicht der Roaming-Regulierung der EU. Trotzdem gibt es auch für Auslandstelefonate in der EU eine Kosten-Obergrenze."

Generell ist ein Auslandsgespräch ein Telefonat in ein anderes Land, wohingegen Roaming die Telefonie in einem anderen Land darstellt. Soll heißen: Nutzer, die von Deutschland aus beispielsweise mit einem Geschäftspartner in Italien telefonieren, führen ein Auslandsgespräch. Wer sich aber in Italien aufhält und von dort mit einem deutschen Tarif Freunde und Familie in der Heimat anruft, praktiziert Roaming. Kuch führt weiter aus: "Für ein Auslandsgespräch können Verbraucher sowohl ihr Handy als auch das Festnetz verwenden. Im Gegensatz dazu betrifft Roaming lediglich Gespräche im Mobilfunknetz sowie mobile Datenverbindungen. Zudem ist die Auslandstelefonie immer aktiv: Ich rufe jemanden im Ausland an. Roaming kann auch passiv sein. Denn geht während eines Auslandsaufenthalts ein Anruf auf dem Handy ein, können durchaus Roaming-Gebühren anfallen."

Telefongespräche in ein anderes Land sind schon immer teurer als Inlandsgespräche. Allerdings gibt es diverse Möglichkeiten, die Kosten zu reduzieren. Gespart werden kann im Festnetz beispielsweise mit Call by Call. Mithilfe spezieller Vor-Vorwahlen vor der eigentlichen Rufnummer können Telekom-Festnetz-Kunden ihre Gesprächskosten bei einem Anruf ins Ausland senken. "Um den besten Preis für das Auslandsgespräch zu finden, empfiehlt sich die Nutzung des Call-by-Call-Tarifvergleichs von teltarif.de", so Kuch. Eine weitere Option ist Voice over IP (VoIP). Dabei wird mit Programmen wie Skype oder WhatsApp über das Internet telefoniert. Wer privat oder beruflich viel ins Ausland telefoniert, kann sich einen Mobilfunktarif eines Ethno-Discounters zulegen. Denn diese bieten für solche Zwecke spezielle Tarife an.

Die Handynutzung im Ausland fällt unter den Begriff Roaming (engl. für herumwandern oder umherziehen). Innerhalb der EU können Verbraucher aufgrund der Roam-like-at-Home-Regulierung ihr Handy zu den Konditionen ihres Inlandtarifs nutzen. Es dürfen keine Roaming-Aufschläge für eingehende oder abgehende Gespräche anfallen. Anders verhält es sich mit außereuropäischem Roaming. Wer mit dem Smartphone im Ausland innerhalb des Landes, in dem er sich befindet, in ein anderes Land oder nach Deutschland telefoniert, muss mit Zusatzkosten rechnen. Ebenso Nutzer, die aus der Heimat im Nicht-EU-Ausland angerufen werden.

Immerhin hat die EU zum 15. Mai 2019 auch tarifliche Obergrenzen für Auslandstelefonate von Deutschland in EU-Länder festgesetzt, um Kunden vor überhöhten Rechnungen zu schützen. Seitdem zahlen Verbraucher, die von ihrem Land aus in ein anderes EU-Land telefonieren, maximal 19 Cent pro Gesprächsminute und 6 Cent pro SMS-Nachricht, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer – egal ob vom vom Festnetz oder vom Handy aus. "Überhöhte Schockrechnungen gehören somit der Vergangenheit an, wenn man Freunde, Verwandte oder Geschäftspartner in einem EU-Land anruft. Für Vieltelefonierer ist das aber immer noch teuer", führt Kuch aus. "Wer seine Gesprächspartner im Ausland aber davon überzeugen kann, über Skype, WhatsApp Call oder sichere Alternativen wie Signal-Messenger oder Threema zu telefonieren, bezahlt gar nichts mehr - und das weltweit."

www.teltarif.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

WhatsApp Pay
Jul 31, 2020

Reality Check: Quo vadis WhatsApp Pay?

In Brasilien ist direkt nach der Einführung wieder Schluss und in Indien gibt es auch…
Rote Karte
Jul 10, 2020

Rote Karte für Skype, Teams und Zoom

Videokonferenzsysteme haben vielen Unternehmen und Organisationen durch die aktuelle…
Smartphone am Strand
Jun 18, 2019

EU-Roaming-Verordnung sorgt für mehr IT-Sicherheit im Urlaub

Deutsche Urlauber verzichten zunehmend auf die Nutzung von WLAN-Netzen, wie eine aktuelle…

Weitere Artikel

Black Friday

Black Friday Sale 2020- Wichtige Informationen für Verbraucher

Der Black Friday Sale 2020 startet in wenigen Stunden. Wie auch in den letzten Jahren wird auch in diesem Jahr der Gesamtumsatz der Verkaufsveranstaltung zweistellig wachsen. Der deutsche Handelsverband prognostiziert etwa einen Umsatz von rund 3,7 Milliarden…
Weihnachten Cybersicherheit

Neues Toolkit für Cybersicherheit in der Weihnachtszeit

KnowBe4, Anbieter einer Plattform für die Schulung des Sicherheitsbewusstseins und simuliertes Phishing, gibt bekannt, dass er ein vielseitiges Toolkit mit neuen Ressourcen für die Weihnachtszeit veröffentlicht hat.
Homeoffice

Corona-Maßnahmen: Gut jeder Zweite für Homeoffice-Pflicht

Eine Reduzierung der Kontakte im Büro hilft bei der Eindämmung des Infektionsgeschehens: Mehr als jeder zweite Berufstätige befürwortet für die Dauer der Pandemie eine Homeoffice-Pflicht.

Glasfaser-Direktanschlüsse: Vodafone ändert Strategie

Vodafone will sich beim Glasfaser-Ausbau in Deutschland künftig stärker auf die Aufrüstung der eigenen Kabel-Netze konzentrieren. Ein Firmensprecher bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der «Rheinischen Post».
Bitcoin

Bitcoin scheitert an Rekordhoch und bricht ein

Die Digitalwährung Bitcoin hat es nach mehreren Anläufen nicht geschafft, ihr drei Jahre altes Rekordhoch zu übertreffen. Am Donnerstag brach die älteste und bekannteste Kryptowährung sogar ein. Nachdem sie am Mittwoch noch bis zu rund 19 400 Dollar wert…

RKI veröffentlicht neue Version der Corona-Warn-App

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes steht in einer verbesserten Variante zum Herunterladen bereit. Am Mittwochnachmittag ist die aktuelle Version 1.7 im Google Play Store und dem App Store von Apple erschienen. Mit dem Update kann die Risikoüberprüfung…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!