Anzeige

E-Commerce Laptop

Wer kauft im Netz ein, welche Produkte sind beim Online-Shopping besonders gefragt und welchen Wert legen Verbraucher auf WLAN im Laden? Wie viele Handelsunternehmen verlagern ihr Geschäft ins Internet, welche innovativen Services bieten sie ihren Kunden und wie wirkt sich eine konsequente Digitalstrategie auf den Umsatz aus?

Der Digitalverband Bitkom gibt in einem aktuellen Studienbericht zum digitalen Handel Antworten auf diese Fragen – und zeigt auch auf, welchen Einfluss die Corona-Pandemie insbesondere auf den Online-Handel hat. 

Die Inhalte sind unter anderem:

  • 94 Prozent der Internetnutzer shoppen online. Das entspricht 79 Prozent der Bevölkerung ab 16 Jahren und damit rund 55 Millionen Bundesbürgern. Ein Drittel (34 Prozent) kauft mindestens einmal pro Woche im Internet ein.
  • 66 Prozent der Handelsunternehmen verkaufen ihre Produkte sowohl stationär als auch online. 25 Prozent verkaufen ausschließlich stationär und 6 Prozent ausschließlich im Internet. Diejenigen Händler, die auch online verkaufen, erzielen damit erhebliche Umsätze.
  • Ob online oder offline: Fast alle Händler (98 Prozent) machen im Netz auf sich aufmerksam. Die Homepage gehört zum Standard – aber erst jeder vierte Händler ist in sozialen Netzwerken aktiv.
Bild: bitkom

Darüber hinaus gibt der Bericht einen Einblick, wie die Corona-Pandemie den Lebensmittelkauf per Internet beflügelt hat und welche Rolle das Thema Klimaschutz für Verbraucher und Händler beim Online-Shopping spielt.

Die Studie sollte hier zum Download verfügbar sein.

www.bitkom.org


Artikel zu diesem Thema

eCommerce
Mär 19, 2019

Trotz Alexa & Co.: Online Shopping bleibt ein visuelles Erlebnis

Im Netz gibt es immer wieder neue Vorhersagen wie die Zukunft des Marketings aussehen…

Weitere Artikel

Datenschutz

Schutz privater Daten – nicht nur am Europäischen Datenschutztag ein wichtiges Thema

Am heutigen Freitag, 28. Januar, feiert er seinen 15. Geburtstag, der Europäische Datenschutztag. Und insbesondere in Europa ist der Schutz privater Daten ein hohes Gut.
Data Leak

Sensible Daten: Festplatte aus Ausländerbehörde versteigert

Bei der Entsorgung eines Computers aus der Lübecker Verwaltung hat es offenbar eine Datenschutzpanne gegeben. Der mit der Entsorgung beauftragte Dienstleister habe einen Computer samt der Festplatte beim Online-Händler ebay.de verkauft, auf der noch sensible…
Facebook

Urteile zur Klarnamenpflicht in sozialen Netzwerken erklärt

Der Bundesgerichtshof (BGH) urteilte, dass Nutzer:innen von sozialen Netzwerken nicht zur Verwendung ihres Klarnamens verpflichtet sind. Geklagt hatten zwei Nutzer, deren Profile unter Verwendung eines Pseudonyms statt des richtigen Namens vom sozialen…
Malware

FluBot- und TeaBot-Kampagnen flammen neu auf

Seit Anfang Dezember 2021 wurden mehr als 100.000 bösartige SMS-Nachrichten zur Verbreitung des Banking-Trojaners FluBot (auch bekannt als Cabassous) abgefangen. Die neu aufflammende Angriffswelle betrifft bisher vor allem Android-Nutzer in Deutschland,…
Messenger

WhatsApp bleibt unter den Messenger-Diensten deutlich vorne

Der Messengerdienst WhatsApp bleibt mit Abstand der in Deutschland am häufigsten genutzte Online-Kommunikationsdienst. 93 Prozent aller Nutzer verwenden den zum Meta-Konzern (ehemals Facebook) gehörenden Dienst, wie eine am Donnerstag veröffentlichte,…
Meta Headquarter

Meta: EU-Wettbewerbshüter genehmigen Übernahme von Kustomer

Die Wettbewerbshüter der EU haben den vom Internet-Konzern Meta (Facebook) geplanten Kauf der Firma Kustomer unter Auflagen genehmigt. Das 2015 gegründete Start-up bietet Kundenservice-Plattformen und Chatbots an, die Kundenanfragen automatisch beantworten.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.