Anzeige

Cybercrime

Wie mehrere Medien einstimmig berichten wurden in den vergangenen Wochen in verschiedenen europäischen Ländern mehrere Supercomputer angegriffen und musste daraufhin teilweise deaktiviert werden.

Die Angreifer konnten demnach vermutlich lange unentdeckt bleiben, da sie privilegierte Account kapern konnten. Ein Kommentar von Andreas Müller, Director DACH bei Vectra AI:

„Die Angriffe sind nicht überraschend. Nationalstaatlich initiierte Cyberangriffe nehmen mögliche Standorte der COVID-19-Forschung ins Visier. Ziel ist es, durch den frühen Zugang zu neuem Wissen politische und wirtschaftliche Vorteile zu erlangen. Fernzugriff und der Missbrauch von Privilegien wie SSH, wie in diesem Fall, werden fast immer ein wichtiger Faktor bei jedem Infrastrukturangriff sein.

Bei fast allen Benutzerzugängen handelt es sich um Fernzugänge für übergeordnete Rechenressourcen und die Interkonnektivität gemeinsamer akademischer Netzwerke. Daher wird die verlorene Rechenzeit erheblich sein und sich wahrscheinlich auf alle Forschungsprojekte auswirken, die analysiert werden. Das Verhalten des Angreifers wäre schwer zu erkennen gewesen, wenn legitime SSH-Sitzungen gestohlen und anderweitig verwendet worden wären.

Der Missbrauch eines privilegiertes Zugangs dieser Art von einem ungewöhnlichen Host aus war das am häufigsten beobachtete Verhalten Cyberkrimineller, das wir bei der jüngsten Analyse in unserem Spotlight-Report über den Missbrauch privilegierter Accounts entdecken konnten.“

Andreas Müller, Regional Sales Director DACH
Andreas Müller
Regional Sales Director DACH, Vectra
Andreas Müller ist Regional Sales Director für die DACH-Region bei Vectra. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Vertriebserfahrung im Cybersicherheitsmarkt. In früheren Funktionen leitete er den Vertrieb bei Check Point Software und zuvor bei Ivanti, ehemals Lumension, in der DACH Region. 

Weitere Artikel

künstliche Intelligenz

KI entschlüsselt Geheimnisse antiker Texte

Forscher der University of Notre Dame entwickeln ein neuronales Netzwerk in Kombination mit maschinellem Lernen, um alte Handschriften zu entziffern.
Ransomware

DoppelPaymer taucht als Grief wieder auf

Anfang Mai 2021 gingen die Aktivitäten der Ransomware DoppelPaymer deutlich zurück, nachdem die Erpressergruppe dahinter auch in deutschen Organisationen Bekanntheit erlangt hatte.
5G

2021 wächst der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen um 39 %

Der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen wird bis 2021 um 39 % auf insgesamt 19,1 Milliarden USD steigen, so die neuste Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. 2020 betrug dieser Wert noch 13,7 Milliarden USD.
DDoS

2021 auf dem Weg zu 11 Millionen DDoS-Attacken

In der ersten Jahreshälfte 2021 wurde gemäß den Messungen von Netscout ein Rekord von 5,4 Millionen DDoS-Angriffen verzeichnet, was einem Anstieg von 11 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 entspricht.
Content Day 2021

ContentDay 2021 - Hotspot für Online-Experten

Ganz nach dem Motto „It’s all about content“ dreht sich am ContentDay 2021 alles um relevante Inhalte auf digitalen Kanälen.
Hackerangriff

Unternehmen beklagen immense Schäden durch Cyberangriffe

Es gibt kaum noch Unternehmen in Deutschland, die von Cyberattacken verschont bleiben.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.