Anzeige

Pakete, Mann mit Maske

Die vorherrschende Krise bremst den Einzelhandel aus. Doch nicht nur die stationären Geschäfte sehen sich mit den Auswirkungen konfrontiert: Laut einer Befragung* im Auftrag von Trusted Shops befürchten 11 Prozent der Online-Händler, dass ihre Existenz gefährdet ist. Der Großteil von ihnen sieht sich zudem mit weniger Bestellungen und Problemen mit Lieferanten und Partnern konfrontiert.

Zu Anfang der Corona-Krise schien es so, dass Onlineshops ihr Geschäft ausbauen könnten. Doch schon kurz darauf wurde klar, dass auch Internethändler die Auswirkungen der Pandemie stark zu spüren bekommen. Jeder zehnte Shopbetreiber sieht derzeit sogar ihre Existenz gefährdet (11 Prozent). Wie kommt es zu dieser Befürchtung? Fast die Hälfte der Shops verzeichnet aktuell weniger Bestellungen (45 Prozent) und dadurch auch weniger Umsatz. Dazu erschweren Probleme in der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Partnern 43 Prozent der Online-Händler die Arbeit.

Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, haben viele Onlineshops reagiert. Die Themen, die ihre Kunden nun ansprechen und bewegen, sind andere als noch vor ein paar Monaten. Daher hat die Hälfte (50 Prozent) ihre Marketing- und Werbemaßnahmen umgestellt und auf die Situation abgestimmt. Auch die Bedürfnisse und die Nachfrage der Onlineshopper haben sich verändert. Um darauf zu reagieren, haben etwa genauso viele haben ihr Produktangebot angepasst (47 Prozent). Um einen zusätzlichen Kaufanreiz zu schaffen, haben 40 Prozent der Shopbetreiber ihre Lieferzeiten hervorgehoben. Bei Wartezeiten von bis zu sechs Wochen können schnelle Verfügbarkeiten entscheidend für die Kaufentscheidung sein.

Zusammenarbeit mit stationären Einzelhändlern

Trotz all der Probleme und Herausforderungen, die Online-Händler selbst bewältigen müssen, wäre über die Hälfte von ihnen bereit, mit stationären Einzelhändlern zusammenzuarbeiten (56 Prozent). Der Großteil von ihnen weiß jedoch nicht, wie eine solche Kooperation aussehen kann (56 Prozent). Eine Möglichkeit ist, dass arbeitslose Mitarbeiter aus dem stationären Handel bei Shops mit stark angestiegener Nachfrage aushelfen könnten. Dies würden 41 Prozent der Shopbetreiber unterstützen.

Wie Onlineshops auch zukünftig durch die Krise kommen, kann bislang kaum abgeschätzt werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Maßnahmen dazu beitragen, dass auch kleinere Shops weiterhin bestehen bleiben.

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Befragung durchgeführt mit Surveymonkey, an der 141 Betreiber von Onlineshops im April 2020 teilnahmen.


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Shop und AI
Apr 15, 2020

Den Handel neu definieren

Was bleibt nach Corona und worauf sollten wir uns vorbereiten? Aus Sorge ums nackte…
Mobile Shopping
Apr 07, 2020

Nach Corona: Wird E-Commerce jetzt gefragter denn je?

Durch das Coronavirus kam es weltweit zu einem Shutdown, beinahe jedes Land hat sämtliche…

Weitere Artikel

Senioren Gesundheitsapp

In der Pandemie setzen mehr Senioren auf Gesundheits-Apps

Während der Corona-Pandemie haben viele Senioren Gesundheits-Apps für sich entdeckt. Drei von zehn Internetnutzern über 65 Jahren (29 Prozent) haben bereits Anwendungen genutzt, die beim Sport, gesunder Ernährung oder anderen Gesundheitsthemen unterstützen.…
Hacker Gerichtsurteil

Prozess wegen Hackerangriffs startet hinter verschlossenen Türen

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Hacker aus Hessen wegen eines Online-Angriffs auf 1000 Prominente und Politiker beginnt am Mittwoch (8.30 Uhr) ohne großes Publikum. Dem 22-Jährigen wird eine lange Liste an Straftaten im Netz vorgeworfen. Wegen der hohen…
it-sa365

it-sa 365: Start am 06. Oktober

Ein umfangreiches Anbieter- und Lösungsverzeichnis, interaktive Dialogformate und Neues aus der Welt der Cybersicherheit verspricht it-sa 365. Die ab dem 6. Oktober ganzjährig verfügbare IT-Sicherheitsplattform „knüpft ein Band zwischen den Messeterminen“,…
Corona-Warn-App

100 Tage Corona-Warn-App: SAP und Telekom ziehen positive Bilanz

Die Macher der deutschen Corona-Warn-App, SAP und Deutsche Telekom, haben 100 Tage nach dem Start der Anwendung eine positive Bilanz gezogen. «Die App funktioniert und wir arbeiten weiter an Verbesserungen», sagte Peter Lorenz, Chefentwickler bei der…
Hacker-Festnahme

Schlag gegen Kriminalität im Dark Web - 179 Festnahmen

Ermittler aus Europa und den USA haben etwas Licht in den dunklen Teil des Internets gebracht und weltweit 179 im sogenannten Dark Web operierende mutmaßliche Anbieter von Drogen und anderen illegalen Gütern festgenommen. Deutlich mehr als 100 Festnahmen gab…

Die besten Reinigungsprogramme für den Macintosh

Die Festplatte ist voll? Der Rechner zu langsam? Ein PC Reinigungsprogramm verspricht Unterstützung beim Aufräumen. Wollen Sie den Mac in Höchstform erhalten, müssen Sie gegen das Chaos kämpfen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!