Anzeige

laptop

Die Corona-Krise wird nach Einschätzung von Marktforschern dauerhaft verändern, wie Unternehmen ihre Computernetze aufbauen und betreiben. 

Zum einen dürften Notebooks schneller Desktop-Tischrechner verdrängen, sagte Analyst Ranjit Atwal von der Marktforschungsfirma Gartner. Denn viele Firmen hätten jetzt erlebt, wie wichtig Mobilität sei, um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. «Die größere Frage ist aber, wenn wie mit einer versprengten Belegschaft weitermachen - wie managen wir das?», sagte Atwal. Eine Antwort für viele Firmen könnte das Konzept «Desktop als Service» sein - bei dem die Programme zentral auf Cloud-Servern laufen, mit denen Geräte der Nutzer verbunden sind. Ein solcher Wandel auf breiter Front könnte das Geschäft der IT-Branche umkrempeln.

Im ersten Quartal prägte die Coronavirus-Krise den PC-Markt: Es gab eine höhere Nachfrage nach Notebooks - aber zugleich auch eine unregelmäßige Produktion wegen Ausfällen in der Zuliefererkette vor allem in China. Die erhöhte Laptop-Nachfrage sei daher zu großen Teilen aus den Lagerbeständen gedeckt worden, sagte der Analyst. Auf lange Sicht werde es die PC-Branche weiter schwer haben: Das Bedürfnis an Notebooks für Heimarbeit sei jetzt erfüllt und viele Unternehmen hätten andere Sorgen, als in Computer-Hardware zu investieren. Insgesamt dürften Firmen ihre bestehenden Computer noch etwas länger nutzen als bisher üblich.

Für das erste Quartal errechnete Gartner einen Absatzrückgang von 12,3 Prozent auf 51,6 Millionen Geräte im weltweiten PC-Markt. Dabei lief es regional sehr unterschiedlich: Während die Verkäufe in den USA stabil blieben, brach der Absatz in China um mehr 30 Prozent ein, wie die Marktforschungsfirma am Dienstag mitteilte.

Der zweite große IT-Marktforscher, IDC, kam auf einen globalen Rückgang von 9,8 Prozent im ersten Quartal. Die drei größten Hersteller Lenovo, HP und Dell bauten ihren Marktanteil aus. Von ihnen kommen jetzt knapp zwei Drittel der weltweit verkauften Notebooks und Desktop-Computer.

dpa


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Online Shopping

Security-Tipps für den Online-Einkauf

Die Black Friday und Cyber Monday Sales rücken immer näher, und auch Weihnachten steht bald vor der Tür. Cyberkriminelle suchen daher zunehmend nach Möglichkeiten, Transaktionen zu kompromittieren und Daten zu stehlen.
EU-Flagge

EU will zum «weltweiten Datenkontinent Nummer eins» werden

Die EU-Kommission will das Potenzial von Daten heben, die im Besitz von Unternehmen und öffentlichen Stellen sind oder die von Bürgern freiwillig zur Verfügung gestellt werden. Binnenmarkt-Kommissar Thierry Breton und Digitalkommissarin Margrethe Vestager…
Twitter

Twitter bringt Account-Verifizierung zurück

Die Mikroblogging-Plattform Twitter bringt ab Anfang 2021 Account-Verifizierungen zurück. Bestimmte User erhalten dann wieder Kennzeichnungen in Form eines Häkchens, was bedeutet, dass ihre Identität und ihre Tweets geprüft und verlässlich sind. Betroffen…
Deepfake

Social Web: Vier von zehn Usern teilen Deepfakes

Etwa vier von zehn der US-Social-Media-Nutzer, denen Deepfakes ein Begriff sind, haben schon einmal unwissentlich manipulierte Videos auf Plattformen wie Facebook geteilt. Einer von fünf trifft in sozialen Netzwerken regelmäßig auf solche Inhalte, jedoch…
eBay Kleinanzeigen

Bundeskartellamt gibt Übernahme von eBays Kleinanzeigensparte frei

Das Bundeskartellamt hat den Milliarden-Deal um die Übernahme der Anzeigensparte von eBay durch den norwegischen Online-Marktplatz Adevinta freigegeben. eBay Kleinanzeigen ist mit Abstand das größte Online-Kleinanzeigenportal in Deutschland.

Chinesische Hackergruppe bringt bei Angriffen neues Tool zum Einsatz

Proofpoint, Inc. hat jetzt eine Analyse zur chinesischen Hackergruppe TA416 in einem neuen Blog veröffentlicht. Demnach attackierten die Cyberkriminellen, die auch unter den Namen „Mustang Panda“ und „RedDelta“ bekannt sind, in jüngster Zeit insbesondere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!