Anzeige

laptop

Die Corona-Krise wird nach Einschätzung von Marktforschern dauerhaft verändern, wie Unternehmen ihre Computernetze aufbauen und betreiben. 

Zum einen dürften Notebooks schneller Desktop-Tischrechner verdrängen, sagte Analyst Ranjit Atwal von der Marktforschungsfirma Gartner. Denn viele Firmen hätten jetzt erlebt, wie wichtig Mobilität sei, um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. «Die größere Frage ist aber, wenn wie mit einer versprengten Belegschaft weitermachen - wie managen wir das?», sagte Atwal. Eine Antwort für viele Firmen könnte das Konzept «Desktop als Service» sein - bei dem die Programme zentral auf Cloud-Servern laufen, mit denen Geräte der Nutzer verbunden sind. Ein solcher Wandel auf breiter Front könnte das Geschäft der IT-Branche umkrempeln.

Im ersten Quartal prägte die Coronavirus-Krise den PC-Markt: Es gab eine höhere Nachfrage nach Notebooks - aber zugleich auch eine unregelmäßige Produktion wegen Ausfällen in der Zuliefererkette vor allem in China. Die erhöhte Laptop-Nachfrage sei daher zu großen Teilen aus den Lagerbeständen gedeckt worden, sagte der Analyst. Auf lange Sicht werde es die PC-Branche weiter schwer haben: Das Bedürfnis an Notebooks für Heimarbeit sei jetzt erfüllt und viele Unternehmen hätten andere Sorgen, als in Computer-Hardware zu investieren. Insgesamt dürften Firmen ihre bestehenden Computer noch etwas länger nutzen als bisher üblich.

Für das erste Quartal errechnete Gartner einen Absatzrückgang von 12,3 Prozent auf 51,6 Millionen Geräte im weltweiten PC-Markt. Dabei lief es regional sehr unterschiedlich: Während die Verkäufe in den USA stabil blieben, brach der Absatz in China um mehr 30 Prozent ein, wie die Marktforschungsfirma am Dienstag mitteilte.

Der zweite große IT-Marktforscher, IDC, kam auf einen globalen Rückgang von 9,8 Prozent im ersten Quartal. Die drei größten Hersteller Lenovo, HP und Dell bauten ihren Marktanteil aus. Von ihnen kommen jetzt knapp zwei Drittel der weltweit verkauften Notebooks und Desktop-Computer.

dpa


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Senioren Gesundheitsapp

In der Pandemie setzen mehr Senioren auf Gesundheits-Apps

Während der Corona-Pandemie haben viele Senioren Gesundheits-Apps für sich entdeckt. Drei von zehn Internetnutzern über 65 Jahren (29 Prozent) haben bereits Anwendungen genutzt, die beim Sport, gesunder Ernährung oder anderen Gesundheitsthemen unterstützen.…
Hacker Gerichtsurteil

Prozess wegen Hackerangriffs startet hinter verschlossenen Türen

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Hacker aus Hessen wegen eines Online-Angriffs auf 1000 Prominente und Politiker beginnt am Mittwoch (8.30 Uhr) ohne großes Publikum. Dem 22-Jährigen wird eine lange Liste an Straftaten im Netz vorgeworfen. Wegen der hohen…
it-sa365

it-sa 365: Start am 06. Oktober

Ein umfangreiches Anbieter- und Lösungsverzeichnis, interaktive Dialogformate und Neues aus der Welt der Cybersicherheit verspricht it-sa 365. Die ab dem 6. Oktober ganzjährig verfügbare IT-Sicherheitsplattform „knüpft ein Band zwischen den Messeterminen“,…
Corona-Warn-App

100 Tage Corona-Warn-App: SAP und Telekom ziehen positive Bilanz

Die Macher der deutschen Corona-Warn-App, SAP und Deutsche Telekom, haben 100 Tage nach dem Start der Anwendung eine positive Bilanz gezogen. «Die App funktioniert und wir arbeiten weiter an Verbesserungen», sagte Peter Lorenz, Chefentwickler bei der…
Hacker-Festnahme

Schlag gegen Kriminalität im Dark Web - 179 Festnahmen

Ermittler aus Europa und den USA haben etwas Licht in den dunklen Teil des Internets gebracht und weltweit 179 im sogenannten Dark Web operierende mutmaßliche Anbieter von Drogen und anderen illegalen Gütern festgenommen. Deutlich mehr als 100 Festnahmen gab…

Die besten Reinigungsprogramme für den Macintosh

Die Festplatte ist voll? Der Rechner zu langsam? Ein PC Reinigungsprogramm verspricht Unterstützung beim Aufräumen. Wollen Sie den Mac in Höchstform erhalten, müssen Sie gegen das Chaos kämpfen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!