Anzeige

Handschlag

Blue Yonder und KPMG in Deutschland arbeiten zusammen an der Digitalisierung und Automatisierung von Lieferketten. Dafür implementieren sie bei Unternehmen jeder Größe die KI- und Machine-Learning-Lösungen von Blue Yonder.

Blue Yonder (ehemals JDA Software, Inc.), ein internationaler Marktführer im Bereich Cloud-basierter Unternehmenssoftware und die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG haben heute bekannt gegeben, dass sie eine strategische Partnerschaft eingehen. Fokus der künftigen Zusammenarbeit wird die Optimierung und Digitalisierung von Lieferketten deutscher Unternehmen jeglicher Größe sein. In diesem Rahmen wird KPMG in Deutschland die innovative Machine-Learning- und KI-Plattform von Blue Yonder bei ausgewählten Kunden implementieren und so durchgängig automatisierte Supply Chains ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit KPMG in Deutschland. Gemeinsam unterstützen wir unsere Kunden bei wichtigen Digitalisierungsprojekten und begleiten sie auf dem Weg zur KI-gestützten autonomen Supply Chain“, erklärt Phillip Teschemacher, Vice President Sales EMEA North/ DACH, bei Blue Yonder.

KPMG gilt seit langem als Spezialist für die Umsetzung effizienter End-to-End-Lieferketten. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen als auch kleine und mittelständische Firmen.

„Durch die Kooperation mit Blue Yonder als etabliertem Anbieter hochwertiger KI-Lösungen können wir unseren Kunden eine ganzheitliche Beratung rund um die Optimierung, Digitalisierung und Automatisierung von intelligenten End-to-End-Lieferketten anbieten. Davon profitieren insbesondere Unternehmen aus Handel, Produktion und Logistik“, sagt Kaveh Taghizadeh, Partner bei KPMG in Deutschland.

Störungsquellen in Lieferketten gezielt identifizieren

Die KI-Algorithmen von Blue Yonder sind in der Lage, mögliche Störungen innerhalb von Lieferketten gezielt zu identifizieren und zu prognostizieren. Dadurch lassen sich schnell automatisiert Gegenmaßnahmen einleiten, wenn sich beispielsweise Lieferungen verzögern oder es zu Engpässen kommt. Durch das Automatisieren der Vorgänge mit fortschrittlicher KI-Technologie werden die Lieferketten schneller, transparenter, kostengünstiger, flexibler und weniger fehleranfällig.

Die Beratungsleistung von KPMG umfasst nicht nur die Implementierung der Blue-Yonder-Technologie beim Kunden, sondern auch die Change-Management-Prozesse. Hochqualifizierte Data Scientists analysieren den Datenbestand und bereiten ihn für die Optimierung und Automatisierung der Lieferketten auf.

blueyonder.com

home.kpmg/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Plattform statt Silo

agorum als Alternative zu Slack, Google Drive & Co

Plattform- statt Silodenken: Um Unternehmen während der Coronakrise bei der Arbeit im Homeoffice zu unterstützen, bietet die agorum Software GmbH ihre komplette Digitalisierungsplattform zwei Monate zur kostenfreien Nutzung an. Die Plattform agorum core…
Cybersecurity im Homeoffice

Deutschland-Umfrage "IT-Sicherheit im Home Office"

Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hat in einer deutschlandweiten Umfrage ermittelt, welche IT-Sicherheitsvorkehrungen die Nutzer umsetzen. Gleichzeitig bietet die Branche kostenfrei Unterstützung.

BMW macht Lieferketten mit Blockchain transparent

BMW will die weltweiten Lieferketten von Rohstoffen und Bauteilen künftig mit Blockchain-Technik zurückverfolgen. Der Autokonzern lade «interessierte Unternehmen ein, sich der Initiative anzuschließen», sagte Einkaufsvorstand Andreas Wendt am Dienstag in…
Covid 19-Ergebnisse in Echtzeit

Kostenlose Corona-App: Schnelles Testergebnis für Patienten

Testergebniss in Echtzeit verspricht eine neue App. Denn, bei Corona ist Zeit der kritische Faktor. Den Anstieg von Neuinfektionen verlangsamen ist das oberste Gebot. Was passiert, wenn Patienten aufgrund von Symptomen auf COVID-19 getestet werden?
Digitale Kugel

Supply Chain Management in Zeiten von Corona

Ein Virus bedroht unser Leben und unsere Wirtschaft. #WirvsVirus hat gezeigt, wieviel Kreativität Deutschlands Digital-Gemeinde in kürzester Zeit entwickelt hat.
Kamera

Voraussetzungen für Online-Events: Ton, Bild, Streaming-Kanal

Erst reihenweise Absagen, dann Veranstaltungsverbot: Die Messe- und Eventbranche befindet sich seit Beginn der Covid-19-Epidemie im freien Fall und noch ist kein Ende in Sicht. Weil auf absehbare Zeit keine Veranstaltungen mehr stattfinden können, verlegen…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!