Anzeige

Netzwerk

Aufgrund des aktuellen Coronavirus arbeiten immer mehr Angestellte im Home-Office. Dies ist aus gesundheitlicher Sicht nachvollziehbar, stellt die IT allerdings vor große Herausforderungen.

Der Coronavirus macht besondere Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen unabdingbar. Eine dieser präventiven Schutzmaßnahmen für Unternehmen zur Begrenzung der Ausbreitung von CoVid-19 ist die vorsorgliche Anordnung von Home-Office. Verständlich: Wer nicht im selben Raum sitzt, kann sich auch nicht anstecken. Wer aber im Home-Office Schwierigkeiten mit der Verbindung hat oder nicht auf essentielle SaaS-Dienste zugreifen kann, kann auch nicht produktiv arbeiten.

Um Mitarbeitern eine möglichst reibungslose Arbeitszeit von zuhause aus zu ermöglichen, arbeiten viele IT-Verantwortliche derzeit mit Hochdruck daran die Funktionalität von Fernzugriffen und problemlosem Datenfluss zu gewährleisten. Nicht selten stoßen Sie dabei aber auch auf Schwierigkeiten bei der Verbindung oder auf Netzwerkprobleme. Da es sich um ein weltweites Problem handelt, dass immense wirtschaftliche Auswirkungen haben kann, hat sich ThousandEyes entschieden seine Netzwerkanalysedienste zur Gewährleistung eines Einblicks in die zugrundeliegenden Strukturen des Internets für 90 Tage gratis zur Verfügung zu stellen.

Netzwerkanalyse, wie ThousandEyes sie anbietet, hilft Unternehmen dabei Probleme mit der Internetverbindung genau zurückzuverfolgen und somit schneller wieder zu einem Normalbetrieb zu kommen. Insbesondere durch die stärkere Nutzung von Services wie Google-Cloud oder Microsoft365 ist eine funktionierende Internetverbindung für Unternehmen essentiell. Fehler in der zugrundeliegenden Struktur des Internets sind dabei oft dafür verantwortlich, das Probleme entstehen, die schwer nachvollziehbar, lokalisierbar und behebbar sind. Wenn solche Fehler auftreten, können Plattformen wie die Netzwerkanalyse von ThousandEyes die Zeit bis der reguläre Betrieb wieder laufen kann von mehreren Tagen auf wenige Minuten verringern. Dies wird ermöglicht, weil es sich bei der Plattform um einen Dienst handelt, der Einblicke in alle Internet-Knoten von End-to-End und somit eine komplette Netzwerksichtbarkeit bietet. Vor allem jetzt, da immer mehr Unternehmen, ihre Mitarbeiter in das Home-Office schicken, ist diese Zeitersparnis wichtiger denn je.

www.thousandeyes.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Microsoft

Microsoft: Cyberattacke aus dem Iran auf Konferenzteilnehmer gestoppt

Microsoft ist es nach eigenen Angaben gelungen, eine Serie von Cyberattacken der iranischen Hackergruppe Phosphorus aufzudecken.
Hacker Office

Cyberkriminelle greifen Webseite des RKI an

Cyberkriminelle haben am vergangenen Donnerstag die Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) zeitweise lahmgelegt. Der Angriff sei morgens zwischen 8.00 und 10.00 Uhr erfolgt, sagte ein Sprecher des Informationstechnikzentrums Bund (ITZBund).
White Hat Hacker

Hackerone geht neue Partnerschaften ein

Hackerone, eine Sicherheitsplattform für ethisch motivierte Hacker – die so genannten White Hat Hacker – hat kürzlich eine Reihe neuer Partnerschaften bekanntgegeben, beispielsweise mit PagerDuty und ServiceNow. Ziel der neuen Kooperationen ist die Verwendung…
autonomes Fahren

Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks

Die für ihre Robotaxis bekannte Google-Schwesterfirma Waymo will künftig Lastwagen aus dem Hause Daimler durch die USA rollen lassen. Waymo und Daimler Trucks haben eine strategische Partnerschaft für sogenannte Level-4-Systeme vereinbart, wie sie am Dienstag…
Mobilfunk

Mobilfunkfirmen dürfen nach Kündigungen keinen Rückruf verlangen

Nach einer fristgerechten Kündigung durch einen Verbraucher dürfen Mobilfunkunternehmen unter bestimmten Voraussetzungen nicht versuchen, diesen über Rückgewinnungsschreiben doch bei der Stange zu halten. Das geht aus einem Anerkenntnisurteil des Landgerichts…
Apple

Apple überschreitet Schwelle von einer Milliarde iPhones

Rund 13 Jahre nach dem Verkaufsstart des ersten Apple-Smartphones werden Ende Oktober erstmals mehr als eine Milliarden iPhones weltweit aktiv genutzt. Dies geht aus einer Analyse des renommierten Markforschers Neil Cybart von Above Avalon hervor, die am…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!