Anzeige

Email Security

totemo, stellt totemomail Cloud Service auf Europas größter IT-Security-Messe it-sa vor. Damit steht die bewährte E-Mail-Verschlüsselungslösung ab sofort auch „as a Service“ zur Verfügung. Unternehmen können ihre Vorteile nutzen, ohne dass sie dafür selbst Infrastruktur bereitstellen müssen. 

totemomail Cloud Service umfasst das totemomail Encryption Gateway und das alternative Verschlüsselungsverfahren totemomail Registered Envelope. Einen Überblick über das Angebot gibt das Unternehmen gemeinsam mit den lokalen Resellern Media Secure, Scerus und Vater Solution am Stand 412 in Halle 9.

Der Cloud Service richtet sich an Unternehmen, die bei der E-Mail-Verschlüsselung von der hohen Flexibilität und Skalierbarkeit der Cloud profitieren möchten. Kunden können die Lösung ohne eigene Infrastruktur und Aufwand einsetzen und sind dabei immer auf dem neuesten technischen Stand. Abgerechnet wird transparent pro E-Mail-Adresse – buchbar bereits ab einem Nutzer. Mit dem neuen Angebot wird sichere E-Mail-Kommunikation auch für kleine Unternehmen und einzelne Berufsgeheimnisträger wie Arztpraxen und Anwaltskanzleien einsetzbar. 

Einfach und sicher in der Anwendung und Administration

Das Encryption Gateway im Cloud Service ermöglicht einfach und sicher zu kommunizieren, ohne dass sie dafür ihre gewohnten Arbeitsprozesse ändern oder eine neue Anwendung erlernen müssen. Eine Installation von dedizierten E-Mail-Clients oder Plug-ins ist nicht erforderlich. Die E-Mail-Verschlüsselung erfolgt automatisiert zentral am Gateway und gewährleistet die Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsrichtlinien und Compliance-Standards. Die Administration erfolgt über eine intuitiv bedienbare, grafische Benutzeroberfläche. Das Gateway nutzt die Standards S/MIME, Open PGP und TLS. Ein S/MIME oder PGP-Zertifikat ist für den Anwender bereits inklusive. 

totemomail an Office 365 anbinden

Unternehmen, die ihre E-Mail-Infrastruktur oder Teile bereits mit Exchange Online in der Cloud betreiben oder dies für die Zukunft planen, machen ihre elektronische Kommunikation noch sicher, denn sie können ihre E-Mails zusätzlich verschlüsseln und haben dabei selbst die Kontrolle über ihre Schlüssel. Wie sich totemomail an Office 365 anbinden lässt, zeigt Sebastian Urbach, Professional Services Consultant bei totemo, anhand von Konfigurationsbeispielen in einem technischen Webinar am 17. Oktober 2019 um 10 Uhr.

CTO Marcel Mock verrät aktuelle Trends, in seinem Vortrag „Alles, was Sie 2019 über E-Mail-Verschlüsselung wissen müssen“ – am Donnerstag, 10. Oktober, um 14 Uhr im Forum 9. Das Unternehmen lädt zum Get-Together mit Schweizer Käse-Apéro ein, jeweils am Dienstag, 8., und Mittwoch, 9. Oktober, ab 17 Uhr am Stand 9-412 ein.

it-sa Stand 412 in Halle 9

www.totemo.com


Weitere Artikel

Spotify

Lizenzstreit zwischen Spotify und Spoken Giants eskaliert

Die US-Streaming-Plattform Spotify entfernt aufgrund eines Lizenzstreits die Inhalte hunderter bekannter Komödianten. Das betrifft unter anderem Content der amerikanischen Komiker Kevin Hart, Tiffany Haddis oder John Mulaney.
Bitcoin Hacker

Bitmart: Cyberkriminelle erbeuten dreistelligen Millionenwert

Cyberkriminelle haben nach einer Schätzung von Sicherheitsexperten umgerechnet rund 200 Millionen US-Dollar auf der Kryptobörse Bitmart erbeutet.
Drucker

Selbst Drucker sind Angriffsvektoren

Die Corona-Pandemie hat dem Trend zur Digitalisierung und Automatisierung einen zusätzlichen Aufschwung gegeben. Im Arbeitsalltag ist die zunehmende Automatisierung längst zur Normalität geworden und gerne gesehen, erleichtert und beschleunigt sie doch…
6G

Joint Communication & Sensing für den 6G-Rollout

Ob Heimroboter im Haushalt, Assistenzroboter in der Pflege oder autonomes Fahrzeug im Stadtverkehr: Sämtliche Teilnehmer in solchen Szenarien müssen ihre Umgebung in 3D erfassen und miteinander kommunizieren können, um sicher und unfallfrei zu agieren.
Autonomes Fahren

Mihilfe von KI: Autonome Autos sollen wie Menschen "denken"

Forscher der Universität Örebro wollen die Risiken durch autonom fahrende Autos mittels Künstlicher Intelligenz (KI) senken. "Unsere KI-Methode führt dazu, dass selbstfahrende Autos lernen, die Welt ähnlich wie Menschen zu verstehen", so Informatikprofessor…
Home Office

Faule Remote-Arbeiter? Home-Office verschlechtert Produktivität nicht

Sechs von zehn Betrieben in Deutschland, die in der Corona-Pandemie mindestens einem Beschäftigten Home-Office ermöglicht haben, stellen keine Reduktion der Produktivität ihrer Beschäftigten fest. Das zeigt eine zwischen dem 2. und dem 16. November…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.