Anzeige

Blockchain ganz simpel

Das Münchner Startup Tangany setzt bei seinen Lösungen auf Simplizität und Sicherheit. Die Private Keys – eine Art Passwort für die Geldbörsen der Blockchain – sind in einer sicheren Hardware Security Model Cloud Infrastruktur innerhalb der EU gespeichert. Der Service heißt  „Wallet as a Service“. Die Vision: Deutsche Unternehmen fit für die Technologie machen. Das Credo: Sicherheit, Simplizität und Nutzerfreundlichkeit.

Wenn es um den Einsatz von Blockchain geht, hinkt Deutschland hinterher. Lediglich zwei Prozent aller deutschen Unternehmen nutzen laut Bitcom Reasearch Analyse 2018 die Datenbank der Zukunft. Gründe dafür sind das fehlende Know-how zur Technologie selbst und das Wissen, in welchen Bereichen sie angewendet werden kann.

Das Startup sagt dieser Entwicklung den Kampf an. Mit ihrem Produkt „Wallet as a Service“ können Unternehmen ab sofort einfach und unkompliziert die Blockchain nutzen – ohne Vorkenntnisse oder technische Expertise. Damit wird Blockchain für jeden nutzbar. Tangany ist damit eines der ersten Startups, die ein echtes Produkt im Blockchain-Bereich anbieten.

Die Blockchain - so einfach wie Google

Alexey Utin, Christopher Zapf und Martin Kreitmair sehen die Blockchain als Evolution des Internets. Sie hat das Potenzial, die Welt zu verändern, glauben die Gründer von Tangany. Weil sie dieses Potenzial nutzbar machen wollten, verließen die drei das Unternehmen, bei dem sie mehr als acht Jahre lang gemeinsam arbeiteten. Ihnen war klar: Wenn eine Technologie einen echten Mehrwert schaffen kann, dann ist es die Blockchain. Eine ausgereifte Geschäftsidee war am Anfang jedoch Fehlanzeige. Das wurde den Gründern beinahe zum Problem: Das ursprüngliche Konzept der Unternehmer war nicht realisierbar und musste mehrmals überworfen werden. In vielen Iterationen wurden Ideen diskutiert, validiert und modifiziert, bis schließlich die Vision des Startups Gestalt annahm: Die Blockchain für Unternehmen nutzbar machen. Denn in einer Sache sind sich die Gründer einig: Blockchain muss so einfach wie Google werden, um erfolgreich zu sein

Für die Nutzung der Wallet as a Service sind keine Blockchain-Kenntnisse nötig

Mit ihrer Software as a Service Lösung, der Wallet as a Service, hat Tangany einen Weg gefunden, ihre Vision zu verwirklichen. Die Lösung des Startups bindet Unternehmen an eine existierende Blockchain an und eröffnet ihnen damit die Möglichkeit, mit der neuen Technologie zu arbeiten – ganz ohne Vorkenntnisse und sofort startklar. „Blockchain ist letztendlich nur eine Datenbank. Und wie jede Datenbank gehört auch die Blockchain in den Hintergrund“, wissen die Gründer. Dank „Wallet as a Service“ kann jedes Unternehmen, das Finanztransaktionen abwickelt, von der Nutzung dieser zukunftsträchtigen Technologie profitieren. Darüber hinaus bietet Tangany auch Blockchain as a Service an und entwickelt eigene Blockchains für seine Kunden.

Die Blockchain in die Mitte der Bevölkerung bringen

Als Gründungsmitglied der International Association of Trusted Blockchain Applications bringt Tangany fundierte Erfahrung in Sachen Sicherheit mit. Das Startup arbeitet außerdem unter strikter Einhaltung von EU-Richtlinien. Seit der Gründung 2018 ist Tangany selbstfinanziert, konnte sich als hoch-innovatives Startup mehrere staatliche Förderungen in Höhe von 180.000 Euro sichern und befindet sich seit Juli 2019 in der Seed-Runde, um schneller wachsen zu können. Für die Zukunft hat das Team vor allem ein Ziel: Die Blockchain soll in der Mitte der Bevölkerung angekommen sein. Als einfache, nutzerfreundliche Technologie soll sie dann von Unternehmen aus ganz Europa genutzt werden.

https://tangany.com/

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

E-Spionage

"Mole" macht Smartphone-User zu Spionen

Mit der neuen US-App "Mole" können User andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen"…
Hannover Messe

HANNOVER MESSE 2021: Analog. Digital. Hybrid.

Wenn die HANNNOVER MESSE im April 2021 ihre Tore öffnet, haben Unternehmen aus aller Welt wieder die Möglichkeit, ihre Produkte auf der weltweit wichtigsten Industriemesse erlebbar zu machen – analog, digital und hybrid. „Wirtschaft braucht Messen! Das haben…
Social-Media

Brands brauchen starke Social-Media-Identität

Ein Großteil der britischen Konsumenten kaufen lieber Marken, die auf Social Media eine ausgeprägte Persönlichkeit zeigen. Dabei ist Freundlichkeit das beliebteste Merkmal, Sarkasmus kommt bei Kunden oft sehr schlecht an. Geben sich Brands im Social Web…
Handschlag

CrowdStrike gibt Übernahme von Preempt Security bekannt

CrowdStrike, ein Anbieter von Cloud-basiertem Endpunktschutz, gab die Übernahme von Preempt Security bekannt, einem Anbieter von Zero Trust- und Conditional Access-Technologie für Echtzeit-Zugriffskontrolle und Bedrohungsabwehr. Laut Vereinbarung wird…
TikTok

Tiktok will einstweilige Verfügung gegen Download-Stopp in den USA

Die Betreiber der Video-App Tiktok wollen ungeachtet der Gespräche über einen rettenden Deal den immer noch drohenden Download-Stopp in den USA rasch vor Gericht stoppen. Tiktok beantragte am Mittwoch an einem Gericht in Washington eine einstweilige Verfügung.
Nachrichten Online

US-Regierung legt Gesetz zu Regeln für Online-Plattformen vor

Die US-Regierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Handlungsspielraum von Online-Diensten beim Umgang mit Inhalten auf ihren Plattformen einschränken soll. Speziell nimmt das Justizministerium dabei eine gesetzliche Regelung aus den 1990er Jahren ins…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!