Anzeige

Smartphone Virus

Erst vor wenigen Wochen warnte die Microsoft-Community vor bösartigen Werbeanzeigen in Windows 10 Apps. Mit angeblichen Virenwarnungen und falschen Gewinn-Versprechen versuchen Betrüger die Nutzer zum Anklicken der gefährlichen Banner zu bewegen.

Solche klassischen Malvertising-Kampagnen sind im Zuge des Ransomware- und Thingbot-Hypes vielleicht aus dem Blickfeld mancher Sicherheitsexperten verschwunden, stellen aber nach wie vor eine große Bedrohung dar.

„Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Malvertising möglichst vollständig abzuwehren, ohne die Nutzer merklich zu beeinträchtigen“, erklärt Holger Unterbrink, Security Researcher – Technical Leader, Cisco Talos/Deutschland. „Schließlich sollen Inhalte weiterhin online und zugänglich bleiben. Angesichts immer aggressiverer Angriffsmethoden reicht die Installation eines einfachen Werbeblockers im Webbrowser heute nicht mehr aus. So sind umfassende, moderne Security-Lösungen einzusetzen, um die Nutzer effizient zu schützen.“

Wie Malvertising funktioniert, erklärt im Detail ein aktueller Blog-Beitrag von Cisco Talos. Dabei werden mehrere laufende Kampagnen beobachtet, die sowohl Windows- als auch Mac-Nutzer betreffen. Deutlich wird, dass Malvertising nicht mehr auf das einfache Surfen im Web beschränkt bleibt, sondern auch mit Adware oder weiteren unerwünschten Anwendungen verbunden ist.

Weitere Informationen:

Den vollständigen englischsprachigen Blog-Beitrag finden Sie hier.

www.cisco.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Youtube

YouTube testet derzeit reine Audio-Werbung

Google-Tochter YouTube testet derzeit sowohl auf ihrer Hauptplattform als auch auf dem Streaming-Dienst YouTube Music Audio-Werbung. Die Anzeigen sollen keine visuellen Elemente beinhalten und nur durch Sprache und Musik ihre Botschaft vermitteln.
E-Rechnung

Die E-Rechnung kommt – aber nicht alle Unternehmen sind vorbereitet

Die Frist läuft: Ab dem 27. November 2020 müssen Unternehmen in Deutschland Rechnungen an Bundesbehörden als sogenannte E-Rechnung einreichen.
Verkehrsdaten

Verkehrsdaten sollen allen zur Verfügung stehen

Vom Stau auf der Autobahn zur Wartezeit an den Ampeln bis zur Verspätung von Bussen und Bahnen: An zahlreichen Stellen werden bereits heute Mobilitätsdaten erfasst. Doch nur selten werden diese Informationen anderen zur Verfügung gestellt, so dass…
Snapchat

Snapchat kauft "Voisey" und ahmt TikTok nach

Snapchat hat die britische Musik-App "Voisey"gekauft. Diese ermöglicht es Usern, ihre eigenen Songs mit verschiedenen Sound-Effekten zu erstellen. Voisey ähnelt im Design der chinesischen Video-App TikTok, mit der Snapchat in direkter Konkurrenz steht.
Fintech

Fintech-Wachstum lässt etwas nach

Der deutsche Fintech-Sektor knackt mit 946 Startups erstmals die 900er-Marke. Trotz des neuen Rekordwertes erhält das Wachstum einen leichten Dämpfer. Mit 105 Gründungen in 2019 liegt die Anzahl 17% unter dem Vergleichswert aus dem Vorjahr (2018: 141).

Netzprobleme bei Vodafone - mehr als 100 000 Kunden betroffen

Beim Mobilfunk-Betreiber Vodafone ist es zu gravierenden Netzproblemen gekommen. Es sei überregional «zu massiven Einschränkungen bei der Nutzung der mobilen Daten und Telefonie 2G/3G/4G» gekommen, hieß es auf einer Webseite des Düsseldorfer Unternehmens am…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!