Anzeige

Händeschütteln zum Vertragsabschluss

Die auf Identitäts-, Zugriffs- und Governance-Lösungen spezialisierte IPG-Gruppe gewinnt die öffentliche Ausschreibung der ÖBB für die Einführung und den späteren Betrieb der IAM-Lösung. 

"Wir freuen uns über den Zuschlag der ÖBB und nehmen die Herausforderung als IAM Business Partner für die ÖBB tätig zu werden gerne an", sagt Claudio Fuchs, Managing Director IPG Switzerland & Austria. Der Zuschlag beläuft sich auf 6.9 Millionen Euro über die nächsten neun Jahre. In dieser Zeit wird IPG die ÖBB ganzheitlich in Beratung, Umsetzung und Betrieb unterstützen. Die Ausschreibung betrifft die internen und externen Identitäten von Mitarbeitenden, sowie die Identitäten externer Partner, Lieferanten und technische Identitäten.

www.ipg-group.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Handschlag

Erste AI-fähige Microlearning-Lösung für die Industrie 4.0

AVEVA, Anbieter von Ingenieurs- und Industriesoftware, gab bekannt, dass es eine strategische Partnerschaft mit Axonify eingegangen ist. Bei dem neuen Partner handelt es sich um ein schnell wachsendes B2B-SaaS-Unternehmen.
Hacker

Europol warnt vor Zunahme der Cyberkriminalität

Gefälschte Websites, Datenklau und Erpresser-Software: In der Coronakrise nimmt die Cyberkriminalität nach Erkenntnissen der europäischen Polizeibehörde Europol stark zu.
Handschlag

Google Cloud und ThoughtSpot erweitern Partnerschaft

ThoughtSpot kündigte eine Vertiefung seiner Partnerschaft mit Google Cloud an, um Unternehmen mit Cloud-Analysen auszustatten.
G DATA Virus-Analysten entdecken Schadprogramm „Made in Germany“

Malware Pekraut ermöglicht die Fernsteuerung von Windows-Rechnern

Die Security-Experten von G DATA CyberDefense haben einen sogenannten Remote Access Trojaner (RAT) entdeckt, der die unbemerkte Fernsteuerung und administrative Kontrolle eines Computers ermöglicht.
Coronavirus

BSI: Cyberkriminelle nutzen Corona-Krise aus

Cyberkriminelle nutzen derzeit verstärkt die Corona-Krise für Tricks und Angriffe aus. Wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn am Donnerstag mitteilte, gelten diese Angriffe sowohl Unternehmen als auch Bürgern.
Neue App

Wunderlist Alternative von Zenkit

Am 06. Mai 2020 wird Microsoft die Aufgabenmanagement-App Wunderlist endgültig abschalten. Etwa einen Monat vorher bringt das Unternehmen Zenkit seine neue Aufgabenmanagement-App Zenkit To Do auf den Markt. Weil nicht alle Ex-Wunderlist Nutzer zu MS To Do…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!