Anzeige

Handschlag

GMO GlobalSign, eine globale Zertifizierungsstelle (CA) und Anbieter von Identitäts- und Sicherheitslösungen für das Internet of Things (IoT), gibt eine Technologiepartnerschaft mit Big Good Intelligent Systems, Inc. bekannt. G-Shield, das neue Produkt von Big Goods, soll die Sicherheit von IoT-Geräten über GlobalSigns IoT-Identity-Plattform verbessern, da Zertifikate direkt in integrierte Circuits eingebettet werden.

G-Shield ist eine integrierte Circuit (IC) Chip-Programmierfunktion, mit der ein Hersteller direkt und effektiv digitale Zertifikate auf Halbleiter-IC-Chips schreiben kann. G-Shield sichert damit die Identität von smarten Produkten vom Zeitpunkt ihrer Herstellung an, auf Komponentenlevel und über den gesamten Lebenszyklus hinweg. G-Shield nutzt die IoT-Identity-Plattform von GlobalSign um einen sicheren, PKI-basierten Rahmen zu schaffen und die Registrierungssoftware IoT Edge Enroll, um Zertifikate individuell oder in einem Schwung bereitzustellen. 

Die Integration profierte von GlobalSigns Technologieexpertise und einer entwicklerfreundlichen API, so dass Big Good G-Shield schneller als erwartet auf den Markt bringen konnte. Big Good nutzt G-Shield um digitale Zertifikate in IC-Chips zu integrieren. Das Unternehmen bezeichnet diese Chips als „Krypto Chips“ für die eigenen Smart-Home-Produkte. Daneben werden diese Chips an Hersteller von smarten Produkten vertrieben, die selbst sichere ICs integrieren wollen. Desweiteren ist die G-Shield Chip-Programmierfunktion für Chip-Hersteller erhältlich, die ihre eigenen Sicherheitschips mit individueller Software schützen möchten.

Das erste Unternehmen, das G-Shield einführen will, ist die Realtek Semiconductor Corporation, ein globaler Anbieter von integrierten Circuits, Computerperipherien und Multimedia-Anwendungen. Realtek Semiconductor arbeitet mit GlobalSign und Big Good zusammen, um die G-Shield-Technologie in seine Produktionsabläufe einzubetten und so die Sicherheit seiner vernetzten Geräte und Produkte zu verbessern.

Hohe Identitätssicherheit für Geräte

Die IoT-Identity-Plattform von GlobalSign bietet außergewöhnlich hohe Identitätssicherheit für Geräte. Die Plattform ist flexibel und skalierbar um Milliarden von Identitäten für IoT-Geräte alle Art auszustellen und zu verwalten. Außerdem lässt sie sich einfach mit entwicklerfreundlichen RESTful APIs integrieren. Das Herzstück des Identitätsmechanismus ist eine Public Key Infrastructure (PKI). Damit ist die IoT-Identity-Plattform für viele verschiedene IoT-Sicherheitsanwendungen und in allen Branchen nutzbar wie Halbleiter, Produktion, Agrarwirtschaft, Energieversorgung, Zahlungsverkehr, IoT-Gateways, Gesundheitswesen und weitere industrielle Ökosysteme mehr. Die Plattform unterstützt die Geräteidentität über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Von der ersten Bereitstellung des Zertifikats (sowohl Greenfield-Birth-Zertifikate während der Produktion als auch lokale Brownfield-Identitätsentwicklungen) über ein Lebenszyklusmanagement für die Zertifikate. Dieses reicht bis zur finalen Systemabschaltung oder der Außerbetriebnahme respektive einem Besitzerwechsel. Jedes Gerät und jeder Endpunkt erhalten eine einmalige Identität. Mit dieser Identität authentifizieren sie sich, wenn sie erstmals online gehen. Gleichzeitig weisen sie so ihre Identität über ihre gesamte Lebenszeit nach um sicher mit anderen Geräten, Diensten und Benutzern zu kommunizieren.

IoT Edge Enroll ist ein vollwertiger Client um PKI-basierende Identitäten für IoT-Geräte aller Art bereitzustellen und zu verwalten. IoT Edge Enroll bietet einen flexiblen und skalierbaren Weg, um diese Identitäten einzusetzen und über den gesamten Lebenszyklus des Geräts hinweg zu pflegen. Der Dienst verfügt über zusätzliche Features wie eine Registrierungsstelle (RA) für Geräte, das Lebenszyklusmanagement von Zertifikaten und erweiterte Protokollunterstützung. GlobalSign ist in der Lage Zertifikate in beispielloser Geschwindigkeit und Zahl ausstellen, nämlich mehr als 3.000 Zertifikate pro Sekunde. Die derzeit höchste Geschwindigkeit in der CA-Branche.

www.biggoodiot.com

www.globalsign.de

www.realtek.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Google Smartphone

Google startet mit seinen Pixel-Smartphones in die 5G-Ära

Für die Pixel-Smartphones von Google hat das 5G-Zeitalter begonnen. Der Internetkonzern kündigte am Mittwoch (Ortszeit) in einem Online-Event aus Mountain View den Sprung in die fünfte Mobilfunkgeneration für das neue Pixel 5 sowie eine Neuauflage des Pixel…
Google

Google bezahlt 20 deutsche Verlage für Inhalte

Google startet zusammen mit 20 Medienhäusern aus Deutschland ein Nachrichtenangebot mit Inhalten, für die der US-Konzern erstmals in seiner Geschichte Lizenzgebühren bezahlt. Für Angebote in dem «Google News Showcase» werde man in den ersten drei Jahren…
KI - Social-Media

KI-Warnung macht Social-Web-User höflicher

Künstliche Intelligenz (KI) kann Social-Media-User davon abhalten, verletzende Kommentare zu schreiben. Etwa ein Drittel der Anwender hört auf das System, wenn es sie vor der Schärfe ihrer Nachrichten warnt. Das ergibt eine Studie der Online-Plattform…
Digitale Welt

Deutschland verliert Boden bei digitaler Wettbewerbsfähigkeit

Deutschland verliert bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit laut einer neuen Studie an Boden. Die Bundesrepublik fiel in einer renommierten Rangliste auf den 18. Platz unter 63 Ländern zurück. 2016 lag sie noch auf Platz 15, wie die private…
Handschlag

Zusammenschluss von valantic und ADSCAPE

Das Digitalisierungsunternehmen valantic stärkt durch den Zusammenschluss mit der Siegener ADSCAPE GmbH seine Expertise beim Thema Product Information Management (PIM). PIM gewinnt vor dem Hintergrund der von valantic besetzten Felder wie Digital Commerce,…
Cybercrime

Cyberkriminelle haben sich der Corona-Krise schnell angepasst

Ob Daten-Klau, betrügerische Fake-Webseiten oder Schadsoftware: Cyberkriminelle haben während der Corona-Pandemie schnell Wege gefunden, die Krise für ihre Zwecke zu nutzen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!