Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

Hacker mit Smartphone

ESET-Forscher haben erneut Apps im Google Play Store entdeckt, die sich als angeblicher Virenschutz für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem ausgeben. Laut den ESET-Sicherheitsexperten und Google wurden diese Anwendungen von Nutzern bereits millionenfach heruntergeladen.

Diese Apps imitieren lediglich legitime Sicherheitslösungen und schützen das Mobilgerät nicht. In der Regel erkennen diese Programme keine Schadsoftware oder täuschen dies nur vor. Was diese fragwürdigen Programme aber sehr gut können, sind dem Anwender lästige Werbung einzublenden, denn das ist für die Betrüger ein lukratives Geschäft. Zudem verschaffen sich einige dieser Apps erweiterte Rechte auf dem Smartphone und erhalten so Zugriff auf sensible Nutzerdaten.

"Bedauerlicherweise sind diese vermeintlichen Antivirus Apps noch immer in Google Play erhältlich und weisen eine erschreckend hohe Zahl an Installationen auf", erklärt Lukas Stefanko, ESET Malware Researcher. "Hierbei versuchen Betrüger unter anderem durch Werbung in den Apps Gewinn zu erwirtschaften. Ironischerweise erkennen manche dieser Apps sich zumindest selbst als Bedrohung." Bereits im vergangenen Jahr haben ESET-Forscher 35 fragwürdige Anwendungen entdeckt

Bereits im vergangenen Jahr haben ESET-Forscher 35 fragwürdige Anwendungen entdeckt, die Mobile Security-Apps bloß nachahmen. Diese Anwendungen wurden daraufhin vom Google Play Store Team entfernt. Ähnliche Apps sind jedoch wieder im Play Store erhältlich und werden millionenfach von ahnungslosen Anwendern installiert. Die Masche ist die gleiche. Den Nutzern wird eine trügerische Sicherheit vorgegaukelt. Den Betrügern geht es lediglich darum, dass Anwender die Werbeeinblendungen sehen und ihnen dadurch einen finanziellen Gewinn zu bescheren.

Zwei von drei Virenscannern fallen durch

In einer aktuellen Studie zieht das unabhängige Test-Institut AV-Comparatives ein ähnliches Fazit. Von 250 getesteten Security-Apps für das Android-Betriebssystem erkannten lediglich 80 mehr als 30 Prozent der für den Test eingesetzten Viren. Nur 23, darunter ESET Mobile Security für Android, erkannten alle Schädlinge und verursachten keine Fehlalarme.

So erkennen Nutzer eine vertrauenswürdige mobile Sicherheitslösung

Für Anwender ist die Situation undurchsichtig. Der beste Tipp lautet daher, sich bei der Auswahl des Virenschutzes für das Smartphone oder Tablet auf bekannte Namen zu verlassen und vorher Tests in Fachzeitschriften oder von renommierten Instituten wie AV-Comparatives zu lesen. Generell sollten Anwender darüber hinaus vor der Installation einer App, auch aus den offiziellen Marktplätzen, zunächst die Produktseiten genau überprüfen. Sind zum Beispiel nur gute oder ausschließlich schlechte Bewertungen vorhanden, sollten Nutzer genauer hinsehen, denn da könnte etwas nicht stimmen.

Weitere Informationen haben die ESET-Security-Experten auf WeLiveSecurity veröffentlicht: https://www.welivesecurity.com/deutsch/2018/04/06/pseudo-mobile-security-apps/

www.eset.com/de
 

GRID LIST
iPhone

Die Top 10 iPhone-Apps in Deutschland

Das Malrätselspiel Roller Splat! führt mit 732.000 Downloads im März das Ranking der Top…
Cyber-Polizei

Die Sorge vor Internetkriminalität nimmt zu

Onliner in Deutschland sind besorgt über die Sicherheitslage im Internet. Neun von zehn…
Amazon

Amazon erneut mit Rekordgewinn

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon liefert ein weiteres Quartal mit Rekordergebnis und…
Tb W190 H80 Crop Int B5f0cfafb197f4cc887336f5666b7e1d

Ceyoniq zeigt nscale eGov beim Zukunftskongress

Schneller Rollout, schlanke Administration, intuitive Bedienung: Auf diesen Faktoren…
Tb W190 H80 Crop Int 348bd34f4b0e365b457d2b0c88920a9c

Keine Zustimmung nötig bei Nutzung von Kundenroutern für Hotspots

Der auch in Hessen tätige Kabelnetzbetreiber Unitymedia muss seine Kunden nicht um…
Tb W190 H80 Crop Int B71d8b575ca657a9da8133655391747a

Missbrauch der Zugriffsrechte: Google muss Apps entfernen

Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), stellte Nachforschungen zu…