Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

Digital Erde Netzwerk 1034765266 700

"Unsere persönliche Kommunikations- und Medieninfrastruktur wie auch die Softwarewerkzeuge, die wir nutzen, werden sich meiner Ansicht nach von Geräten wie PCs, Smartphones oder TV-Geräten entkoppeln." Eine Vision zu den nächsten 25 Jahren von Mark Muschelknautz, CMO bei abas Software AG.

Mark Muschelknautz

"Unsere Welt wird sich in einer noch digitaleren Zukunft nicht völlig verändern: Weiterhin muss der Mensch der Technologie einen Sinn und Zweck geben. Das heißt, noch immer muss der Leiter eines Industrieunternehmens eine Idee, einen unternehmerischen Instinkt haben, wo er durch den Einsatz digitaler Werkzeuge oder Daten Verbesserungen erzielen kann. Weil die Menge der Daten und damit die Analyse- und Prognosemöglichkeiten inzwischen ins Unermessliche steigen, werden die wichtigsten Fähigkeiten in der Zukunft im Innovieren, Ideen entwickeln, Reflektieren, Verbessern und Fokussieren bestehen. (Bild: Mark Muschelknautz, CMO, abas Software AG).

Was sich jetzt in einigen Sektoren, interessanterweise am meisten in der Landwirtschaft, schon abzeichnet, wird jeden Bereich unseres beruflichen und privaten Alltages erreichen: Wie nutze ich verfügbare Daten? Sie entstehen nicht mehr nur in der öffentlichen Verwaltung, im Auto oder im Unternehmen, sondern zunehmend auch in unseren Wearables, Smartphones, in der Kleidung und im öffentlichen Raum. Es wird mehr und einfachere Möglichkeiten für jedermann geben, diese Daten zu nutzen. Die erforderlichen Werkzeuge und Algorithmen werden zunehmend zur Gewohnheit.

Unsere persönliche Kommunikations- und Medieninfrastruktur wie auch die Softwarewerkzeuge, die wir nutzen, werden sich meiner Ansicht nach von Geräten wie PCs, Smartphones oder TV-Geräten entkoppeln. Stattdessen steht uns eine virtuelle Infrastruktur, inklusive neuer Bezahlsysteme, als mobiles Profil aus der Cloud überall und an jedem Gerät zur Verfügung. Im Auto, am mobilen Endgerät in meinem Smart Home. Beim Zugriff setzen wir noch häufiger auf smarte Sprachassistenten und nutzen variable Displayflächen im Haus, Büro, Zug oder Auto."

www.abas.de

GRID LIST
Biometrie

Biometrische Authentifizierung: Körperreaktion als Passwort

Passwort vergessen? Das kennt wahrscheinlich jeder. Sich per Fingerabdruck oder Iris-Scan…
Bitcoin

Bitcoin hat weiter 90 Prozent Marktdominanz

Die Dominanz von Bitcoin auf dem Kryptowährungs-Markt dürfte noch größer sein als…
Hacker

Krypto-Entwickler bauen alternatives Web

Am 19. und 20. Oktober 2019 findet in der Factory Berlin die internationale…
Laptop Deutschland Flagge

Deutschland schneidet beim Thema Digitalisierung mittelmäßig ab

Im EU-Vergleich ist Deutschland in Sachen Digitalisierung nur Mittelmaß. Das zeigt die…
DSGVO Businessman

Datenschutzbeauftragter: Bald keine Pflicht mehr für Kleinbetriebe?

Gut ein Jahr nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt es eine…
Tb W190 H80 Crop Int 588b3a08ff679897293e515fdb1d0282

Google ändert Android-Namensgebung

Google gibt die Tradition auf, Versionen des Betriebssystems Android nach Süßigkeiten zu…