Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

Google+

Quelle: rvlsoft / Shutterstock.com

Internetgigant Google hat in der Nacht auf heute, Donnerstag, in einem Blogpost den konkreten Zeitplan zum Abriss seines gescheiterten sozialen Netzwerks Google+ bekannt gegeben.

Danach soll es ab dem 4. Februar, ab dem kommenden Montag also, nicht mehr möglich sein, neue Benutzerkonten anzulegen. Ab dem 2. April werden die Profile mitsamt Fotos, Videos und anderem Content gelöscht.

Demontage mit Ansage

Google sperrt ab April den Zugriff auf sämtliche Profile bei Google+, das gilt auch für Personen, die die Accounts einst eingerichtet haben. Glaubt man dem angekündigten Zeitplan, so sollen die entsprechenden Daten Stück für Stück gelöscht werden - Google+ wird somit sukzessive demontiert und geht damit in die Geschichtsbücher als gescheiterter Versuch gegen Facebook und Co ein. Nutzern steht es jedoch offen, bis zum Final Shutdown all ihre persönlichen Daten zu sichern. Daten mit Google-Photos-Backup gehen jedoch nicht verloren: http://bit.ly/2SiPfMr

Aber auch der 7. März bringt für Nutzer von Google+ Änderungen. Kommentare auf Drittseiten können mithilfe von Google+ nicht länger publiziert beziehungsweise verbreitet werden. Wer Blogger ist, muss auf dieses Feature bereits ab dem 4. Februar verzichten. Postings sollen laut dem Konzern parallel zu den Profilen ab dem 2. April entfernt werden. Im Herbst 2018 hatte die Google-Mutter Alphabet die Einstellung der immer wieder von Datenpannen und kontinuierlichem User-Schwund heimgesuchten Social-Media-Plattform angekündigt.

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 8182f0ffa262b1251b932105c96254ec

Allgeier CORE ist Mitglied der Security Lab Community der GFFT

Etwa 90 % der aktuellen Cyberangriffe auf Unternehmen basieren auf Phishing-Attacken. So…
Samsung Smartphone

Software-Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar

Samsungs Flaggschiff-Smartphone Galaxy S10 5G kann nach einem Software-Update nun…
Businesspeople digital

Hamburg bleibt Hauptstadt der IT-Experten, doch Berlin holt auf!

Hamburg ist das Bundesland mit der größten Dichte an IT-Spezialisten. Im hanseatischen…
quelloffenen Browser-Erweiterung Mailvelope

BSI entwickelt sichere Mail-Verschlüsselung weiter

Mit der quelloffenen Browser-Erweiterung Mailvelope können Anwender unter Verwendung des…
Tb W190 H80 Crop Int 146fe2b17fbeb487e59c69f8c041048e

Bosch und NetApp entwickeln Sicherheitslösung

NetApp und Bosch Building Technologies stellen eine gemeinsam entwickelte…
Sichere Cloud-Kommunikation

OPTIGA Trust M verbessert Sicherheit von Cloud Geräten

Chip-basierte Sicherheitsanker sind das A und O für vernetzte Anwendungen und…