Formel1 McLaren Quelle Jaggat Rashidi 67585369 700

Bild: Jaggat Rashidi / Shutterstock.com

Das McLaren Formel 1 (F1) Team und sein Technologiepartner NTT Communications Corporation (NTT Com),  haben während des Grand Prix 2018 der Formel 1 in Japan temporär neue softwaredefinierte (SDx) Technologie genutzt.

Das „Suzuka Special“-Netzwerk beschleunigt die Kommunikation entlang der Rennstrecke für eine schnellere und flexiblere Entwicklung von Strategien, einschließlich Cloud-basierter Telemetriedatenanalyse, einem Schlüsselelement für erfolgreiche F1-Rennen. Das Netzwerk wurde an der Rennstrecke im japanischen Suzuka, im McLaren Technologiecenter im britischen Woking sowie im europäischen Cloud-Infrastruktur-Netzwerk des Teams implementiert.

Neue NFV-Infrastruktur und uCPE für ein schnelleres, flexibleres Netzwerk

Die neue NFV-Infrastruktur umfasst ein softwaredefiniertes Weitverkehrsnetz (SD-WAN), einen WAN-Accelerator, Unified Threat Management (UTM) sowie einen Web-Proxy. Die virtualisierten Netzwerkfunktionen haben eine Technologie genutzt, die verschiedene Services miteinander verketten, um schnelle und flexible Netzwerkeinstellungen zu realisieren. NTT Com hat zudem universelle Netzendgeräte (Universal Customer Premises Equipment uCPE) sowohl an der Rennstrecke in Suzuka als auch dem McLaren Technologiecenter implementiert, jeweils auf Basis einer White-Box CPE. Diese hat eine flexible Installation der erforderlichen Software ermöglicht. Mit Hilfe der NFV-Infrastruktur, bestehend aus UTM, Web-Proxy und uCPE einschließlich von in der White-Box CPE installierter SD-WAN- und WAN-Accelerator-Software, wurden ein Internet-Gateway und eine SD-WAN-Umgebung an der F1 Rennstrecke aufgebaut. Der Vorteil: ein extra-schnelles Netzwerk, um Netzwerklatenzprobleme zu lösen.

Über die Cloud-Infrastruktur von Microsoft optimiertes Routing

Wenn eine Public Cloud über das Internet verbunden ist und mehrere Internet-Service-Provider (ISP) durchläuft, verlangsamen die am weitesten von der Cloud-Infrastruktur entfernten ISPs das Netzwerk und beeinträchtigen die Leistung. Das Suzuka Special-Netzwerk optimiert jedoch das Routing zu Microsoft Azure und Office 365. Dafür verbindet es die NFV-Infrastruktur und das Microsoft-Cloud-Netzwerk direkt miteinander – und umgeht das Internet. Im Ergebnis hat der McLaren-Rennstall auf der Suzuka-Rennstrecke von einer schnellen, routenoptimierten Verbindung zur Cloud profitiert. Zusätzlich ist der NFV-Infrastruktur und der uCPE auch eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zu einer Multi-Cloud-Umgebung zu Gute gekommen. Zu dieser Umgebung gehört die Enterprise Cloud von NTT Com. Diese Hybrid Cloud unterstützt traditionelle und Cloud-native ICT für hochsichere und stabile Betriebsabläufe mit integrierter Flexibilität und Agilität.

McLaren nutzt Cloud-Dienste wie die Enterprise Cloud von NTT Com sowie Microsoft Azure und Office 365 von Microsoft, um Renndaten von bis zu 100 GB zu analysieren. McLaren hatte die Cloud-Infrastruktur schon im McLaren Technology Center und in ganz Europa genutzt, aber die Netzwerklatenz stellte eine Herausforderung für Verbindungen von Rennstrecken außerhalb der Region dar. In der Saison 2018 nutzt McLaren die SDx-Technologie für alle Breitband-Netze von NTT Com bei allen 21 Formel 1-Rennen. Während des Formel-1-Rennens in Japan hat NTT Com den Einsatz der Cloud über diverse Schaltungen weltweit mit NFV-Infrastruktur und uCPE getestet. 

www.eu.ntt.com

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

merger and acquisition

Fintech mit Megafinanzierungen und gigantischen M&A-Deals

Im Fintech-Umfeld gab es 2019 eine Verschiebung hin zu Mammut-M&A-Transaktionen, historisch hohen Dealzahlen und beeindruckenden Bewertungen – so das Ergebnis des aktuellen globalen M&A-Marktreports des Technologieberaters Hampleton Partners.
Security

TUXGUARD auf dem Cyber Security Fairevent

Am 04. und 05. März 2020 haben Fachbesucher die Möglichkeit, sich über die modularen Security-Lösungen „Made in Germany“ zu informieren. TUXGUARD ist Aussteller auf dem ersten Cyber Security Fairevent (CSF) in Dortmund. Pünktlich zur Veranstaltung launcht der…
Tb W250 H150 Crop Int Fe1a15efe3f378ad1fec7838d02fd111

Forcepoint und Formel-E-Star Lucas di Grassi starten Partnerschaft

Forcepoint und Formel-E-Weltmeister Lucas di Grassi gehen eine strategische Partnerschaft ein. Auf gemeinsamen Events rund um die diesjährige Formel E machen sie sich für die Förderung innovativer Ansätze im Kampf gegen globale Bedrohungen sowie für eine…
Huawei

Richter weist Huawei-Klage gegen US-Regierung ab

Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei ist mit einer Klage gegen die US-Regierung gescheitert. Der Konzern hatte den Rechtsstreit im März 2019 begonnen, um ein von der Regierung verhängtes Verbot zu kippen, dass amerikanischen…
Facebook Sicherheit

Facebook gibt Milliarden für Sicherheit aus

Der Kampf gegen Propaganda-Kampagnen und andere Manipulationsversuche kostet Facebook jedes Jahr Milliarden. Das Budget dafür in diesem Jahr sei höher als der Umsatz des gesamten Unternehmens beim Börsengang im Mai 2012, sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg…
Taha Ma

Cubeware beruft Taha Malik zum neuen Geschäftsführer

Mit Taha Malik übernimmt ein Mitglied der Eigentümerfamilie die Leitung des BI-Spezialisten und bekräftigt damit langfristiges Engagement.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!