VERANSTALTUNGEN

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

EASY World 2018
20.09.18 - 20.09.18
In Mülheim an der Ruhr

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Handschlag

Accenture hat die Übernahme von Mackevision abgeschlossen, einem globalen Serviceanbieter von Computer Generated Imagery (CGI) mit Sitz in Deutschland.

Die Übernahme war am 10. Januar bekannt gegeben worden und ergänzt das Portfolio von Accenture Interactive im Bereich digitale Services um modernste Fähigkeiten zur Visualisierung auf der Basis von Datenmodellen realer Produkte, dem sogenannten ‚digitalen Zwilling‘. Accenture Interactive baut damit sein Dienstleistungsangebot rund um die Customer Experience der nächsten Generation sowie um Extended Reality (XR) Anwendungen für die Industrie weiter aus.

Die Mackevision-Services Kreation, Visualisierung und Produktion werden für Produktkonfiguratoren, digitale Kataloge, virtuelle Showrooms, multimediale Kioske sowie Fernseh- und Kinofilme genutzt. Herzstück des Dienstleistungsangebots ist die Fähigkeit, echte ‚digitale Zwillinge‘ von realen Produkten wie Automobilen, Flugzeugen, Konsumgütern oder Maschinen erstellen und veredeln zu können. Auf dieser Basis produziert Mackevision unter Einsatz modernster Digitaltechnik wie Computer Generated Imagery (CGI), Visual Effects (VFX) sowie Augmented und Virtual Reality (AR/VR) kreative und emotionale Bildinhalte und verwandelt so Daten in virtuelle Anwendungen und echte, immersive Produkterfahrungen.

Mackevision wurde im Jahr 1994 gegründet und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Stuttgart mit weiteren Standorten in München und Hamburg sowie in den USA, Großbritannien, China, Südkorea und Japan.

„Die digitale Neuerfindung der Industrie nimmt Fahrt auf und der ‚digitale Zwilling‘ ist der Schlüssel dazu“, sagt Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung Accenture Deutschland. „Die Fähigkeiten von Mackevision, komplexe Ingenieurdaten zu bearbeiten und mit ihrer Hilfe emotionale und umsatzrelevante Kundenerlebnisse zu erzeugen, sind beeindruckend. Damit lassen sich digitale Bildinhalte in völlig neuer Qualität und einer ganz neuen Dimension kreieren. Die Anwendungsmöglichkeiten über alle Industriebranchen hinweg sind enorm und erlauben uns, neue, innovative Services für unsere Kunden anzubieten, von Innovation und Design über die Herstellung bis zu Marketing und Verkauf.“

Accenture ist einer der führenden Anbieter auf dem sich rasch entwickelnden Markt für AR/VR Services und hat in den vergangenen Jahren für Kunden wie BMW und Jeep auf dieser Technologie basierende Anwendungen entwickelt sowie eine eigene Abteilung für Extended Reality (XR) gegründet. Die Übernahme von Mackevision hilft Accenture dabei, XR-Lösungen in großem Maßstab zu entwickeln und zu betreiben und so vom Wachstum des Marktes für XR zu profitieren, der nach einer Voraussage des Analystenhauses IDC bis 2020 einen Umfang von 162 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

www.accenture.com/de-de/
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Ad5c479df16ed903bde0b0fba7aed0f3

Digitalisierung gelingt nur menschlich

Unter dem Motto „Wie Mittelstand und IoT sicher zueinander finden“ feierte jetzt die 1.…
Tb W190 H80 Crop Int 0fe25846dc47a25f1e8decd7071304d9

Schwachstellen schließen mit Unified-Endpoint-Management

Die baramundi software AG wird als Aussteller auf der diesjährigen it-sa 2018 vom 9. -…
Tb W190 H80 Crop Int A483b1aaafccc1c66096ec088db0a7af

New Generation Security: IT-Sicherheit für jedes Unternehmen

Kaspersky Lab stellt seine Technologien und Services in diesem Jahr auf der it-sa in…
Schloss

Airbus CyberSecurity präsentiert Abwehrmechanismen gegen Cyberangriffe auf OT-/ICS-Systeme

Airbus CyberSecurity stellt mit seinem Partner Stormshield auf der diesjährigen it-sa in…
We are hiring

Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme

Immer häufiger bekommen Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten…
Hacker

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Spionage und Co

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage in den Jahren 2016…
Smarte News aus der IT-Welt