Anzeige

Smart City

Die Deutsche Telekom hat ein europäisches Smart Solutions Center (ESC) mit Sitz in Budapest eröffnet, um die Entwicklung von Smart Cities in Europa voranzutreiben. 

  • Europäisches Smart Solutions Center in Ungarn eröffnet
  • WiFi-Lösung für die EU-geförderte Smart City Initiative „Wifi4EU“
  • Bürgermeister Dashboard bietet einfachen Zugang und Kontrolle zu Smart City Lösungen in Echtzeit

„Ziel der DeutschenTelekom ist es, führender Anbieter von Smart City Lösungen in Europa und ein vertrauenswürdiger, zuverlässiger und langfristiger Partner für die Digitalisierung von Städten zu sein“, sagt Ralf Nejedl, Senior Vice President B2B Europe bei der Deutschen Telekom. "Wir möchten die Zukunft mitgestalten und die Lebensqualität für Bürger als auch die wirtschaftliche Entwicklung verbessern."

Das ESC deckt zentrale Funktionen wie Marketing, Partnering, Pre-Sales und Delivery ab und arbeitet eng mit lokalen Spezialisten zusammen. Es bietet eine einzigartige Kombination aus Beratung von Städten zur Verwendung europäischer Fördermittel und der Entwicklung von Smart City Anwendungen. Eine Arbeitsgruppe engagierter Experten der Telekom konzentriert sich auf die Implementierung wichtiger Lösungen und Plattformen sowie auf das Vorantreiben bestehender Lösungen. Ein Schwerpunkt sind Anwendungen auf Basis von NarrowBand IoT (NB-IoT), eine ideale Technologie für viele Smart City Anwendungen.

WiFi4EU - Kostenloser WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen

Im Rahmen der digitalen Binnenmarkt Politik hat die Europäische Kommission ein Budget von 120 Millionen Euro bereitgestellt, um den freien Zugang zu drahtlosen Verbindungen an öffentlichen Plätzen in Europa wie Parks, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen zu fördern. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im öffentlichen Sektor unterstützt die Deutsche Telekom Städte bei der Teilnahme an dieser Initiative und berät zu entsprechenden Fördermaßnahmen.

Gemeinsam mit Cisco hat die Deutsche Telekom ein Paket für Städte entwickelt, um eine maßgeschneiderte, sichere und benutzerfreundliche WiFi4EU-Lösung sehr einfach zu implementieren. Die Anwendung kann von jeder Stadt angepasst werden und bietet zusätzliche Vorteile für Bürger und Besucher, wie beispielsweise die kostenlose Nutzung bestehender städtischer Anwendungen oder Informationen zu Stadtveranstaltungen und E-Services. Darüber hinaus können Stadtverwaltungen in Echtzeit historische Daten zur Überwachung von Menschenmengen erhalten, die zur Verbesserung der städtischen Dienste beitragen.

Das WiFi4EU-Programm wird seitens EU geografisch ausgeglichen verteilt, sodass von den Hochgeschwindigkeitsverbindungen sowohl Anwohner als auch Touristen Tausender lokaler Gemeinden profitieren - mindestens 6.000 bis 8.000 bis 2020. Der erste Aufruf der EU zur Einreichung von Projekten wird Ende 2017 oder Anfang 2018 erwartet.

Smart City Dashboard bietet einfache Übersicht und Kontrolle

Ein weiteres Smart City Projekt ist das Bürgermeister Dashboard. Die webbasierte Anwendung ermöglicht es Stadtverwaltern, ihre städtische Infrastruktur und Anwendungen bequem von jedem Gerät aus zu überwachen, zu steuern und zu optimieren. Egal ob auf dem Smartphone, Tablet oder dem Pc. Die Lösung ist vollständig anpassbar und ermöglicht die Verfolgung von Daten in Echtzeit. Es bietet die Möglichkeit, verfügbare Smart City Daten zu integrieren, zu speichern und so zu visualisieren, dass direkte intuitive Auswertungen möglich sind. Das Dashboard ist besonders selbsterklärend und kann problemlos erweitert werden, um zukünftig weitere Smart City-Anwendungen aufzunehmen.

Deutsche Telekom auf dem Smart City World Congress

Mehr als 17.000 Besucher aus etwa 700 Ländern werden in diesem Jahr auf dem Smart City World Congress (14. - 16. November) in Barcelona erwartet. Die Deutsche Telekom zeigt auf ihrem Stand (Halle P2, Straße A, Stand 127) eine Vielzahl von Smart City-Lösungen sowie Live-Daten aus bereits bestehenden Projekten: Von smarten Transport Lösungen inklusive Smart Parking, Smart Electric Vehicle Charging, Verkehrs- und Passagiermanagementsysteme, Smart Waste Management, Smart Lighting, Smart Metering und Smart Public Safety. Ebenfalls zu sehen sind NarrowBand IoT-basierte Lösungen sowie das Bürgermeister Dashboard und die WiFi4EU-Lösung.

Weitere Informationen:

Weitere Hintergründe zur Vision der Deutschen Telekom für die Smart City von morgen finden Sie in ihrem neu erschienenen White Paper "Smart Solutions for Sustainable Cities"
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Videos in Podcasts konvertieren

Anchor verwandelt Video-Calls in Podcasts

Die App der Spotify-Tochter Anchor erlaubt es Usern ab jetzt, ihre Videokonferenzen einfach in Podcasts umzuwandeln. Dafür braucht Anchor lediglich die Audioaufzeichnungen von Anwendungen wie Zoom, Google Meet, Skype und FaceTime. Die neue Funktion soll es…
Schwachstellen schneller finden

Software-Composition-Analyse beschleunigt Behebung von Open-Source-Schwachstellen

Aufsetzend auf den marktführenden Quellcode-Analyse- und Automatisierungstechnologien von Checkmarx identifiziert und priorisiert CxSCA Schwachstellen in Open Source Code – und ermöglicht es Development- und Security-Teams so, sich auf die Sicherheitslücken…

Wipro ernennt Thierry Delaporte zum CEO und Managing Director

Wipro Limited, ein Anbieter für IT-Technologie, Consulting und Geschäftsprozesse, verkündete die Ernennung von Thierry Delaporte zum Chief Executive Officer und Managing Director des Unternehmens. Er wird diese Ämter am 6. Juli 2020 antreten.
Security Schild

Michael Scheffler ist neuer Country Manager DACH und Osteuropa

Michael Scheffler ist neuer Country Manager für den deutschsprachigen Raum und Osteuropa von Varonis Systems, Spezialist für datenzentrierte Cybersecurity. In dieser Position trägt er die Gesamtverantwortung für die strategische Geschäftsentwicklung des…
Dokumente

Schneller Weg ins papierlose Office

Das Monatsende rückt näher. Zeit für die Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter. Doch Moment – das gesamte Team arbeitet ja aktuell von zu Hause aus. Und jetzt?
FIN7

Die Festnahme des FIN7-Hackers Denys Iarmak

Die amerikanischen Behörden haben kürzlich ein weiteres Mitglied der Hackergruppe FIN7 festgenommen, die Schäden im Wert von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben soll.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!