IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

WhatsApp muss einen neuen starken Rivalen in Indien fürchten: Paytm plant einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge eine Ausweitung seiner Services auf Mensch-zu-Mensch-Kommunikation, Spiele und weitere mobile Inhalte.

Im Bereich des digitalen Zahlungsverkehrs ist das laut "Economic Times" acht Mrd. Dollar (rund 6,8 Mrd. Euro) schwere indische Unternehmen bereits führend auf dem riesigen indischen Subkontinent. Das Unternehmen selbst äußerte sich nicht zu diesen Plänen.

Beta-Stadium am Start

Laut Nachrichtenportal "TechCrunch" steht die angestrebte Erweiterung von Paytm den Nutzern im Beta-Stadium bis Ende August live zur Verfügung. Die Paytm-App soll einem vom Technikportal angeführten Branchen-Insider zufolge ähnlich wie WhatsApp funktionieren. Das Chatten via App ermöglicht den Austausch von Texten, Bildern, Videos und Audiodateien.

Geplant sei ferner eine Ausweitung auf weitere, anspruchsvollere Funktionen. Als Vorbild dafür gilt WeChat in China, in das unter anderem Zahlungsservices und Optionen für den elektronischen Handel integriert sind. Sobald die Messaging-Beta-Version live gegangen ist, werde Paytm WeChat-artige Kommunikationskanäle mit offiziellen Konten installieren, heißt es aus eingeweihten Kreisen. Diese Konten ermöglichen Marken, sich mit Nutzern, mobilen Games und anderen Online-Inhalten zu verbinden und digitalen Zahlungsverkehr abzuwickeln.

www.pressetext.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet