IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Centrify gibt eine Partnerschaft mit Intercede bekannt. Dank der Kooperation sichern und verwalten Unternehmen in stark regulierten Branchen den mobilen Zugriff ihrer Mitarbeiter. 

Diese Unternehmen unterliegen besonderen Anforderungen an Compliance und müssen den Sicherheitsregularien wie dem Homeland Security Presidential Directive 12 (HSPD-12), FIPS 201-2 und NIST 800-157 entsprechen.

Die MyID Technologie von Intercede ermöglicht es Unternehmen, die Passwörter von Angestellten durch sicherere und einfach zu nutzende digitale Identitäten auf einer Smartcard zu ersetzen. Die Lösung verwaltet daraufhin den gesamten Lebenszyklus der Zugangsdaten. Beispielsweise werden sie gelöscht, sobald ein Endanwender das Unternehmen verlässt oder die Zugangsdaten werden aktualisiert, bevor sie ablaufen. Jede Herausgabe von Zugangsdaten oder Ereignisse in ihrem Lebenszyklus werden in MyID gespeichert, wodurch Kontroll- und Audit-Möglichkeiten sowie volle Transparenz gegeben sind.

Durch die Integration von Intercede´s Mobile Identity Agent und Software Development Kit (SDK) mit Derived Credentials des Centrify Identity Service entsteht eine hochwertige Sicherheitslösung für Endanwender. Sie erlaubt den sicheren Zugriff von Mobilgeräten auf Applikationen, Webseiten und Dienstleistungen, die eine Authentifizierung via Smartcard erfordern. Für Unternehmen, die ein starke Authentifizierung benötigen, die Passwörter eliminiert, oder Behörden, die HSPD-12, NIST-Richtlinien oder anderen Sicherheitsmandate für eine Smartcard-Authentifizierung benötigen, bietet Centrify´s Derived Credentials Lösung eine sichere Methode für mobilen Zugriff, ohne dabei die Sicherheit zu kompromittieren.

„Es ist ein positives Signal, dass ein weltweit agierendes Unternehmen wie Centrify bessere Sicherheitsvorkehrungen vorantreibt“, sagt Richard Parris, CEO von Intercede. „Seit geraumer Zeit versagen Benutzername und Passwort dabei, Unternehmen vor Cyberattacken zu schützen. Diese Art der Authentifizierung passt nicht für Unternehmen des 21. Jahrhunderts, die die Chancen der digitalen Wirtschaft nutzen und deren Risiko vermeiden möchten.“

„Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit Intercede“, sagt Bill Mann, Chief Product Officer bei Centrify. „Unsere stark regulierten Kunden profitieren sehr von dieser Kooperation. Intercede und Centrify haben ein gemeinsames Ziel: Wir wollen Kunden vor dem Hauptgrund von Datenlecks schützen – schwachen oder kompromittierten Zugangsdaten. Unsere Expertise für Cloud und Mobile, kombiniert mit Intercede´s führender Credentialing-Lösung, ermöglicht unseren Kunden sicheren Zugriff in der heutigen hybriden IT-Welt – ohne ihre Sicherheit zu kompromittieren.“

„Centrify´s Entscheidung, Technologie von Intercede zu integrieren, um ist ein Schritt in die richtige Richtung und sorgt dafür, dass Centrify’s Produkte und Cloud-basierte Services die Nutzung von Passwörtern noch weiter zurückdrängen können“, fügt Richard Parris hinzu. „Alternative Authentifizierungsmethoden sind vorhanden, preiswert, verfügbar und einfach zu implementieren. Zusätzlich sind deutlich sicherere Methoden heute für Endanwender einfacher zu nutzen, als sich lange und komplizierte Passwörter zu merken. Es gibt also keine Ausreden mehr, die Identitäten von Endanwendern und Kunden einem Risiko auszusetzen.“

www.centrify.com/de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet