Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. hat im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz erneut bei einer Podiumsdiskussion auf die Notwendigkeit einer verstärkten internationalen Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit aufmerksam gemacht. 

Zum Thema „Cyber-Defence in the context of EU’s Common Foreign and Security Policy“ diskutierte ein internationaler Teilnehmerkreis mit nationalen und internationalen Rednern, wie Generalleutnant Riho Terras (Oberbefehlshaber, Estnische Streitkräfte), Air Commodore Peter Round (Capability, Armament & Technology Director, European Defence Agency), General a.D. Dr. Erich Vad (Ehem. Militär- und Sicherheitsberater, Bundeskanzleramt; aktuell LMU München) oder Dr. Reinhard Brandl, MdB (Mitglied des Verteidigungsausschusses, Deutscher Bundestag). Im Rahmen der Diskussion wurde deutlich, dass auch im Bereich „Cyber-Defence“ eine verstärkte internationale Kooperation, die alle Beteiligten – auch aus der Wirtschaft – umfasst, unverzichtbar ist.

„Cyber-Bedrohungen kennen weder branchenspezifische noch nationalstaatliche Grenzen. Entsprechend muss auch unsere Cyber-Verteidigung internationale Kooperationsansätze verfolgen. Viel Know-how und Ressourcen zu der Thematik sind jedoch in der Wirtschaft gebunden. Vor diesem Hintergrund ist es dringend notwendig, dass diese Kooperation sich nicht nur auf staatliche Organe beschränkt, sondern auch Unternehmen umfasst,“ erklärte Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.. „Dabei stehen wir allerdings vor der Herausforderung, dass es insbesondere beim Thema „Cyber-Defence“ vielfältige nationale Interessen gibt, die einen direkten Austausch erschweren. Daher müssen wir im Bereich Cyber-Sicherheit belastbare und vetrauens-würdige zwischenstaatliche Kommunikationswege etablieren, die neben staatlichen Organen auch Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft einbinden. Als Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. leisten wir durch unser globales Netzwerk und unsere Aktivitäten hierbei wichtige Starthilfe.“

www.cybersicherheitsrat.de

GRID LIST
Datenschutz

Fehlendes Vertrauen in Einhaltung des Datenschutzes

80 Prozent der IT-Experten sagen, dass strengere Datenschutzbestimmungen ihren…
Oliver Ratzesberger

Teradata ernennt neuen Präsidenten und CEO

Führungswechsel bei Teradata: Das Board of Directors hat Oliver Ratzesberger mit…
quantum processor

Quantenphotonik auf einem einzelnen Chip

Forschern der Universität Paderborn ist die Bündelung zweier einzelner Photonen - auch…
Brexit

Brexit: Bitkom warnt vor hohem Aufwand beim Datenschutz

Der geplante EU-Austritt der britischen Regierung wird erhebliche Auswirkungen auf den…
Tb W190 H80 Crop Int A2c74d1679ae8150a61c57628dcf97bf

Neuer CMO bei Forcepoint

Forcepoint verstärkt sein Führungsteam mit einem neuen Marketingleiter: Matt Preschern…
RIP Grabstein

Best of Hacks: Highlights November 2018

Im November gerät Facebook erneut in die Schlagzeilen, weil es von unbekannten Hackern…
Smarte News aus der IT-Welt