VERANSTALTUNGEN

Developer Week 2018
25.06.18 - 28.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

IT kessel.18
11.07.18 - 11.07.18
In Reithaus Ludwigsburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

SAS macht mit SAS Viya die SAS Plattform offener als je zuvor. Fachabteilungen und IT haben mit der zuverlässigen und sicheren Cloud-Plattform eine einfach zu verwaltende durchgängige Analytics-Infrastruktur, die ihnen erlaubt, genau die Programmiersprache oder Tools ihrer Wahl einzusetzen – und die für die SAS 9-Plattform entwickelten analytischen Applikationen um weitere Anwendungen zu ergänzen. 

Somit sind analytisch getriebene Unternehmen in der Lage, den gesamten analytischen Lebenszyklus zu steuern und beispielsweise Open-Source-Lösungen zu integrieren.

Die ersten Lösungen auf Basis von SAS Viya profitieren von der Offenheit der Plattform, unter anderem in folgenden Punkten:

  • Coding – SAS Viya bietet Programmierschnittstellen für SAS, Python, Java, Lua und über REST-API
  • Infrastruktur – SAS Viya erlaubt den Betrieb von Programmen in Public-, Private- oder hybriden Cloud-Umgebungen sowie als On-Premise-Variante
  • Verarbeitung – Als zugrunde liegende Multithread-/In-Memory-Plattform für massive Parallelverarbeitung schafft SAS Viya die Voraussetzung, um sämtliche Analytics-Vorgänge schnell und effizient unter Nutzung der vorhandenen Hardware auszuführen

Durch das Hinzufügen von Open-Source-Programmierschnittstellen zur Analytics-Plattform sind Unternehmen in der Lage, Code aus jeder analytischen Codebasis zu veröffentlichen, zu betreiben, zu managen und zu kontrollieren – unabhängig davon, welche analytischen Fähigkeiten vorhanden sind. Und sie können einfach vorhandene SAS Lösungen innerhalb der SAS Viya-Umgebung nutzen, die für Rückwärtskompatibilität zwischen den Plattformen sorgt. Anwender von Python oder anderen Open-Source-Sprachen profitieren beim Wechsel von einer Singlethread- zu einer Multithread-Architektur, wie SAS Viya sie bietet, von wesentlich geringeren Verarbeitungszeiten – diese sinken von Stunden auf Minuten. Dazu kommen operative Vorteile unter anderem mit einer zentralisierten Administration und Governance sowie modernster Analytics.

Data Scientists „kommen aus ihren analytischen Silos heraus und arbeiten als Team zusammen – und zwar übergreifend über die verschiedenen Programmiersprachen hinweg. Sie können sich über ihre Arbeit austauschen und ihre Produktivität erhöhen“, erklärt Gyasi Dapaa, Director of Data Science beim US-amerikanischen Nutzfahrzeugproduzenten und SAS Kunden Navistar International. „Der Analytics-Fokus bei Navistar liegt auf neuen Geschäftserkenntnissen. Entscheidend ist dabei das ‚Warum‘. Wie wir die Anwendungen entwickelt haben, ist zweitrangig. Dies ist eine spannende Aufgabe für das Data-Science-Team bei Navistar und verändert unser Geschäft von Grund auf.“

Oliver Schabenberger, SAS Executive Vice President und Chief Technology Officer bei SAS, erläutert dazu: „Offenheit heißt Zugang schaffen. Kunden möchten die Freiheit, ihre Lösungen auf einer Plattform aufzubauen, mit der sie maximale Produktivität erreichen. SAS war schon immer eine offene Plattform – unsere Kunden können bereits ihre analytischen Prozesse mit Hadoop-Cluster integrieren. SAS Viya erlaubt ihnen jetzt darüber hinaus, die Programmiersprache anzuwenden, die am besten ihren Anforderungen entspricht. SAS ist offen für Open-Source-Software und ergänzt entscheidende Eigenschaften für den Enterprise-Einsatz – zum Beispiel Interoperabilität, Bedienungsfreundlichkeit und innovative Analytics.“

Bestehende SAS Analytics-Implementierungen auf SAS 9 Versionen sind kombinierbar mit SAS Viya. SAS wird beide Plattformen weiterentwickeln und unterstützen. Unternehmen schützen somit ihre Investition in die bisherige Infrastruktur und sind gleichzeitig vorbereitet auf die neue Analytics-Ära, für die SAS Viya entwickelt wurde. SAS 9-Kunden steht ein portabler Code für eine Vielzahl an Betriebssystemen, Implementierungsumgebungen und Datentypen zur Verfügung. Mit den jüngsten Aktualisierungen ist die SAS 9-Plattform jetzt mit dem Jupyter-Notebook-Projekt vernetzt, tiefer mit Hadoop integriert und verfügt über einen erweiterten Support bei der Implementierung in Container-Umgebungen.

www.sas.de

GRID LIST
KI

DSGVO-Panik kurbelt Innovation in KI-Branche an

Die Einführung der in der EU seit dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung…
Karl Markgraf

TeamViewer ernennt Karl Markgraf als CIO

TeamViewer, globaler Anbieter von Software für IoT, digitale Vernetzung, Monitoring,…
Bitcoin

Schweizer BIZ übt massive Kritik an Bitcoin und Co

Bitcoin-Miner verbrauchen etwa so viel Strom wie die ganze Schweiz, während die…
Tb W190 H80 Crop Int 5e8f271ed403f7992181a3d61f2165e9

ForgeRock ernennt Francis Rosch zum neuen CEO

ForgeRock, ernennt Fran (Francis) Rosch zum neuen Chief Executive Officer (CEO). Interim…
Tb W190 H80 Crop Int 0184cdf304156a416edebeeaf54b96f6

Kevin Isaac ist Chief Revenue Officer bei Forcepoint

Forcepoint, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, ernennt Kevin Isaac zum Chief Revenue…
Akquisition

F-Secure übernimmt MWR InfoSecurity

F-Secure erweitert sein Team um hunderte führende Cyber Security-Experten. Mit der…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security