Anzeige

F-Secure hat ein neues Abkommen, ein Memorandum of Understanding (MoU), mit Europols Cyber-Crime-Centre (EC3) unterzeichnet, und somit den ersten Schritt für eine stärkere und tiefgehende Zusammenarbeit beim Kampf gegen das wachsende Problem der Cyber-Kriminalität getan.

Das Abkommen wurde am 2. Mai 2016 in der Europol-Zentrale in Den Haag unterzeichnet. Die erfolgreiche Bewältigung der heutigen digitalen Sicherheitsherausforderungen bedarf einer kollektiven Herangehensweise, bei der Strafverfolgungsorgane und Privatwirtschaft noch enger zusammenarbeiten müssen. Vor allem im Angesicht der rasanten Weiterentwicklung verfügbarer Technologien kommt solchen Partnerschaften in einer komplexen, virtuellen Sicherheitslandschaft eine immer größere Bedeutung zu. Die neue Vereinbarung ermöglicht dabei insbesondere den Austausch von Fachwissen, Statistiken und strategischen Informationen über aktuelle Cyber-Bedrohungen zwischen den beiden Parteien.

„F-Secures Ziel ist es, Privatpersonen und Unternehmen effektiv vor Cyber-Bedrohungen zu schützen, und die Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden ist ein wichtiger Teil dieser Mission,” kommentierte Kimmo Kasslin, Leiter der F-Secure Labs, das MoU. „Wir freuen uns, Europol durch Bereitstellung aktueller Bedrohungsanalysen in der Aufklärung und Strafverfolgung zu unterstützen, und ihnen somit bei ihren Bemühungen, die europäische Online-Welt für uns alle sicherer zu machen, helfen zu können.“

Steven Wilson, Leiter der europäischen Cyber-Crime Centre (EC3) bei Europol, sagt: „Das Abkommen zwischen Europol und F-Secure wird unsere Leistungskapazität und Effizienz in der Unterstützung der EU-Strafverfolgungsbehörden bei Verhütung, Verfolgung und Beeinträchtigung von Cyber-Kriminalität weiter verbessern. In produktiven Kooperationen dieser Art, zwischen Strafverfolgung und Industrie, sehen wir den vielversprechendsten Weg, um einen sicheren Cyberspace für europäische Bürger und Unternehmen zu schaffen. Ich bin zuversichtlich, dass F-Secure mit ihrer hohen technischen Kompetenz bei unseren europaweiten Untersuchungen von erheblichem Nutzen sein wird. Ich bin dankbar für ihre Kooperation und freue mich auf die Entwicklung eines ausgezeichneten Arbeitsverhältnisses.“

Weitere Informationen:

Der Kampf gegen die Cyberkriminalität im Digitalen Zeitalter

www.f-secure.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Cookies

Droht durch das Cookie-Urteil des BGH ein „Digitaler Lockdown“?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu…
Corona App

Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für Gesetz zur Corona-App

Die Bundesregierung will die Einführung der geplanten Corona-Warn-App des Bundes nicht durch ein spezielles Gesetz begleiten. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor, über die der Spiegel am Freitag berichtete.
Coronavirus

Spioniert die kommende Corona-Warn-App heimlich Bürger aus?

Besitzer eines Smartphones von Apple oder mit dem Betriebssystem Android bekommen beim Aktualisieren der System-Software Hinweise darauf, dass Apple und Google die Funktion von offiziellen Corona-Warn-Apps möglich machen wollen.
Twitter

Trumps Feldzug gegen Twitter und Co.

Donald Trump sagt Twitter und Co. den Kampf an: Der US-Präsident unterzeichnete am Donnerstag (Ortszeit) eine Verfügung, mit der er soziale Netzwerke stärker reglementieren will.
Hacker

Hacker überfällt 4280 Webseiten aus über 40 Ländern

Das Check Point Research Team hat einen Kriminellen überführt, der nicht für Geld, sondern aus sportlichem Anreiz 5000 Webseiten knacken wollte. Beinahe hätte er es geschafft.
Richterhammer

BGH-Urteil über voreingestellte Cookies

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Internetnutzer dem Setzen von Cookies künftig häufiger aktiv zustimmen müssen. Eine voreingestellte Zustimmung zum Speichern der Daten auf Smartphones oder anderen Endgeräten ist nach dem Urteil der Richter…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!