Die integrierte Software-Lösung analysiert und behebt Probleme in DB2-Datenbanken und untersucht deren Auswirkung auf die End-to-End Application Performance.

  • Identifikation und Beseitigung von Software-Problemen in Mainframe- oder dezentralen Systemen
  • Unterstützung von DevOps-Ansätzen durch abteilungsübergreifenden Zugriff auf System-Informationen bis auf Code-Ebene
  • Höhere Agilität und vermindertes Ausfallrisiko durch effektives DB2-Management

AppDynamics, Anbieter von Application-Intelligence-Lösungen, kündigt die integrierte Software-Lösung ihrer Application Intelligence Platform mit Compuware Strobe an. Mit der Lösung erkennen und beheben IT-Abteilungen Probleme auf Multiplattform Applikationen, die DB2 auf IMB z System Mainframes als Backend-Datenbanken nutzen. Viele große Unternehmen verwenden DB2 Mainframes als Basis für geschäftliche Anwendungen. Performance-Einbrüche und Ressourcen-Engpässe beeinträchtigen dadurch Web- und Mobile-Anwendungen und beeinflussen auch die Nutzererfahrung. Im schlimmsten Fall ist mit Umsatzeinbußen und Kundenverlusten zu rechnen.

DB2-Datenbanken werden üblicherweise von unterschiedlichen Teams gewartet. Dadurch entstehen im Falle von plattformübergreifenden Problemen oft Schwierigkeiten bei der Informationsbeschaffung und der schnellen Problembeseitigung. Durch die Zusammenführung der AppDynamics Application Intelligence Platform und Compuware Strobe können AppDynamics-Anwender auf die Compuware Strobe Performance Analyse zugreifen, falls es Probleme mit einer DB2 SQL-Anweisung gibt. In diesem Fall kann im AppDynamics Benutzer-Interface zunächst die Compuware Strobe Performance-Analyse überprüft werden. Falls nötig, lassen sich auch detaillierte Strobe DB2-Metriken aufrufen. Die Kooperation mit AppDynamics ist Teil einer groß angelegten Strategie von Compuware, um Unternehmen den Übergang von isoliert verwalteten Mainframes hin zur Arbeit mit zeitgemäßen DevOps-Teams zu ermöglichen.

„AppDynamics möchte Unternehmen eine Plattform bieten, die Unified Monitoring, DevOps-Kollaborationen und Applikationsanalysen an einem Ort vereint“, so David Wadhwani, Präsident und CEO bei AppDynamics. „Durch die starke Expertise im Mainframe-Sektor bringt uns die Partnerschaft mit Compuware diesem Ziel einen Schritt näher.“

www.appdynamics.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Facebook

Facebook: Deutsche User-Daten am meisten wert

Deutsche Facebook-User würden der Social-Media-Plattform sensible Daten, wie beispielsweise ihren Kontostand, preisgeben, wenn sie dafür monatlich etwa acht Dollar (7,35 Euro) erhalten.
Handschlag Kooperation

Kaspersky kooperiert mit Arctic Security im Bereich Threat Intelligence

Kaspersky gibt die neue Partnerschaft mit Arctic Security bekannt. Ab sofort werden dadurch die Kaspersky Threat Data Feeds auf der Arctic Hub-Plattform von Arctic Security verfügbar sein.
Messebesucher

valantic auf der Internet World Expo

Personalisierung und datengetriebene Prozessautomatisierung im digitalen Handel stehen dieses Jahr im Fokus der Internet World Expo in München (10.-11.03.2020). Mit den beiden frisch hinzugekommenen valantic-Unternehmen NEXUS United und netz98 hat valantic…
Businessman Concept

Ping Identity: Patrick Harding wird Chief Product Architect

Ping Identity gibt die Ernennung von Patrick Harding zum Chief Product Architect des Unternehmens bekannt. Harding kehrt zu Ping Identity zurück, nachdem er zuletzt zwei Jahre lang als Berater im Bereich Blockchain und Identity tätig war; unter anderem bei…
plentymarkets

plentysystems kooperiert mit ClearVAT

Der europaweite Online-Handel boomt, stellt Anbieter aber durch komplexe Mehrwertsteuer-Regelungen vor knifflige Herausforderungen. Dank einer strategischen Kooperation der Kasseler plentysystems AG mit dem Berliner Start-up ClearVAT wird der…
Cloud Computing

Wer ist die Nummer 1 in der Cloud?

Für zehn Milliarden US-Dollar soll Microsoft für die US-Regierung ein Cloud-Computing-System aufbauen. Diesen Auftrag hätte Amazon auch gerne bekommen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!