Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Die integrierte Software-Lösung analysiert und behebt Probleme in DB2-Datenbanken und untersucht deren Auswirkung auf die End-to-End Application Performance.

  • Identifikation und Beseitigung von Software-Problemen in Mainframe- oder dezentralen Systemen
  • Unterstützung von DevOps-Ansätzen durch abteilungsübergreifenden Zugriff auf System-Informationen bis auf Code-Ebene
  • Höhere Agilität und vermindertes Ausfallrisiko durch effektives DB2-Management

AppDynamics, Anbieter von Application-Intelligence-Lösungen, kündigt die integrierte Software-Lösung ihrer Application Intelligence Platform mit Compuware Strobe an. Mit der Lösung erkennen und beheben IT-Abteilungen Probleme auf Multiplattform Applikationen, die DB2 auf IMB z System Mainframes als Backend-Datenbanken nutzen. Viele große Unternehmen verwenden DB2 Mainframes als Basis für geschäftliche Anwendungen. Performance-Einbrüche und Ressourcen-Engpässe beeinträchtigen dadurch Web- und Mobile-Anwendungen und beeinflussen auch die Nutzererfahrung. Im schlimmsten Fall ist mit Umsatzeinbußen und Kundenverlusten zu rechnen.

DB2-Datenbanken werden üblicherweise von unterschiedlichen Teams gewartet. Dadurch entstehen im Falle von plattformübergreifenden Problemen oft Schwierigkeiten bei der Informationsbeschaffung und der schnellen Problembeseitigung. Durch die Zusammenführung der AppDynamics Application Intelligence Platform und Compuware Strobe können AppDynamics-Anwender auf die Compuware Strobe Performance Analyse zugreifen, falls es Probleme mit einer DB2 SQL-Anweisung gibt. In diesem Fall kann im AppDynamics Benutzer-Interface zunächst die Compuware Strobe Performance-Analyse überprüft werden. Falls nötig, lassen sich auch detaillierte Strobe DB2-Metriken aufrufen. Die Kooperation mit AppDynamics ist Teil einer groß angelegten Strategie von Compuware, um Unternehmen den Übergang von isoliert verwalteten Mainframes hin zur Arbeit mit zeitgemäßen DevOps-Teams zu ermöglichen.

„AppDynamics möchte Unternehmen eine Plattform bieten, die Unified Monitoring, DevOps-Kollaborationen und Applikationsanalysen an einem Ort vereint“, so David Wadhwani, Präsident und CEO bei AppDynamics. „Durch die starke Expertise im Mainframe-Sektor bringt uns die Partnerschaft mit Compuware diesem Ziel einen Schritt näher.“

www.appdynamics.com

GRID LIST
Hacker wird verhaftet

Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, "ein junger,…
Computer als Kopf

Software und IT werden immer komplexer und jeder Einzelne ist immer stärker davon betroffen

Unabhängig davon, ob ein Individuum "Cloud-Computing" oder "Internet-of-Things", zu…
Datenschutz

Fehlendes Vertrauen in Einhaltung des Datenschutzes

80 Prozent der IT-Experten sagen, dass strengere Datenschutzbestimmungen ihren…
Oliver Ratzesberger

Teradata ernennt neuen Präsidenten und CEO

Führungswechsel bei Teradata: Das Board of Directors hat Oliver Ratzesberger mit…
quantum processor

Quantenphotonik auf einem einzelnen Chip

Forschern der Universität Paderborn ist die Bündelung zweier einzelner Photonen - auch…
Brexit

Brexit: Bitkom warnt vor hohem Aufwand beim Datenschutz

Der geplante EU-Austritt der britischen Regierung wird erhebliche Auswirkungen auf den…
Smarte News aus der IT-Welt