VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Internet World Congress
09.10.18 - 10.10.18
In München

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen

  • Noch vor kurzem stießen Beschaffungsaufträge meist auf genervte Ablehnung. Mit gutem Grund, denn sie waren mit komplizierten Abläufen, Bergen von Papier, stundenlanger Arbeit und viel Frust verbunden. Diese Zeiten sind vorbei. Dank neuer Technologien ist das Einkaufswesen im Unternehmen heute so einfach wie der Online-Einkauf zuhause. Procurement ist auf dem besten Weg zu einer großartigen Erfahrung zu werden, bei der das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist!

  • 2017 war für die deutsche verarbeitende Industrie ein Jahr des Wandels. Einerseits haben wir die positiven Seiten aufkommender Technologien gesehen, eine Erneuerung der Hightech-Strategie der Bundesregierung sowie die VDMA-Berichterstattung darüber, dass die Industrie das Jahr mit prall gefüllten Auftragsbüchern beendet hat. 

  • Mit Künstlicher Intelligenz Verbrechen voraussagen und verhindern – in der Polizeiarbeit ist das keine Science-Fiction mehr. Und die Mehrheit der Deutschen befürwortet solch ein Szenario. Sechs von zehn Bundesbürgern (61 Prozent) finden es sinnvoll, per KI Straftaten zu prognostizieren und so eine bessere Polizeipräsenz an potenziellen Tatorten zu ermöglichen. 

  • Bereits die Kleinsten navigieren heute geschickt durch ihrer Eltern Smartphones, plappern unbekümmert mit Alexa und Siri und ärgern sich, wenn diese nicht wie Menschen reagieren. Technologie durchdringt alle Lebensbereiche, was für unsere Kinder völlig normal ist. Wie prägt diese digitale neue Welt unseren Nachwuchs? Schadet sie ihm? Verleiht sie ihm vielleicht gar neue kognitive oder körperliche Fähigkeiten?

  • Die Blockchain gehört 2018 zu den wichtigsten Trendthemen für die Digitalbranche in Deutschland. Jedes vierte Unternehmen (26 Prozent) sagt, dass die Technologie zu den maßgeblichen Technologie- und Markttrends des Jahres gehört. Vor einem Jahr betrug der Anteil gerade einmal 11 Prozent. 

  • Weltweit sammeln und besitzen Unternehmen riesige Datenmengen in Form von Dokumenten. Aufgrund mangelnder Digitalisierung können diese oftmals gar nicht – oder nur mit sehr hohem manuellen Aufwand – in Geschäftsprozesse eingespeist werden.

  • Um die Auswirkungen von Technologie auf unser Leben zu untersuchen, hat Axway, ein Katalysator für digitale Transformation, eine globale Studie durchgeführt, bei der 91 Prozent aller Befragten angaben, dass neue Technologien ihr Leben erleichterten.

  • Wenn man über künstliche Intelligenz (KI) spricht, lohnt es sich, zunächst zu klären, was damit überhaupt gemeint ist. Eine immer noch griffige Definition entstand bereits in den 1980er-Jahren: KI ist die Lehre darüber, wie man Maschinen Dinge beibringen kann, die der Mensch selbst derzeit noch besser beherrscht. 

  • Seit 2014 gibt es den offiziellen Testautomatisierungs-Ansatz A2A, der zwischenzeitlich in über 30 Kundenprojekten im Einsatz ist. Entwicklet wurde die Methodik bei Anecon, mittlerweile Teil der Nagarro Group, als Ergebnis aus 15 Jahren Praxiserfahrung in der Testautomation.

  • Smarte Assistenten wie Siri und Alexa sind grundsätzlich hilfreich, aber meist überfordert, wenn Nutzer sie nach eher ungewöhnlichen Informationen fragen. Researcher der Carnegie Mellon University haben nun das auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Chatbot-System "Evorus" entwickelt, das kontinuierlich von Menschen trainiert wird und dadurch immer weniger abhängig von ihnen ist.

  • Die unheilige Risiko-Allianz: Betriebsunterbrechungen und Cybervorfälle sind eng miteinander verknüpft.

  • Zurück in die Zukunft: Vor hundert Jahren ließen sich die meisten Menschen vor allem Anzüge noch nach Maß schneidern und die Kunden erhielten eine individuelle Modeberatung in den Geschäften. Im Zuge der Massenproduktion kauften immer mehr Menschen Kleidung von der Stange. Dies setzte sich im Online-Zeitalter fort. Doch nun ermöglichen neue Technologien wie Deep Learning wieder eine individuelle Beratung – durch Algorithmen und Maschinen.

  • Führungskräfte in aller Welt suchen nach einer gemeinsamen und abgestimmten Antwort auf die Herausforderungen des technikgetriebenen Wandels. Wie eine von Fujitsu in Auftrag gegebene Studie mit 1.400 Teilnehmern aus den Chefetagen weltweit aktiver Unternehmen zeigt, glauben ganze 84 Prozent an die Notwendigkeit einer umfassenden Zusammenarbeit. 

  • Alle reden von Artificial Intelligence, um AI gibt es einen regelrechten Hype: Die Erwartungen sind enorm, die Ziele oft vage, konkrete Lösungen noch selten. Welche Auswirkungen hat AI auf das IT Service Management (ITSM) in Unternehmen  und wo liegen die Grenzen?

  • Nicht nur zwischen Trump-Tweets und iPhone X war im Netz 2017 Einiges los. Die Malware WannaCry sorgte für schwarze Bildschirme und bereitete Unternehmen sowie Sicherheitsexperten große Sorgen. Was bringt das neue Jahr in der Welt der Technologie? Ian Currie, Direktor EMEA bei Dell Boomi, wagt einen Ausblick auf 2018.

  • Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz wird das Wachstum von Unternehmen ankurbeln und neue Jobs schaffen, so eine Studie des Beratungsunternehmens Accenture. Diese prognostiziert, dass die Umsätze von Unternehmen durch die Technologie weltweit bereits bis 2022 um durchschnittlich 38 Prozent steigen könnten.

  • Pegasystems Inc. (NASDAQ: PEGA) hat in einer neuen weltweiten Untersuchung Führungskräfte nach ihren Ansichten über die zunehmende Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierung für den Arbeitsplatz der Zukunft gefragt. 

  • Mit "Volume" arbeiten Künstler an einem neuen KI-System, das Szenen aus normalen Videos zu dreidimensionalen Augmented-Reality-Objekten macht. Aktuell zeigen sie, wie die tiefenlernende Lösung den Tanz von Uma Thurman und John Travolta in 3D ins eigene Zimmer bringt. 

  • Bereits Ende der 90er Jahre hat Bill Gates sein Verständnis eines digitalen Nervensystems (DNS) beschrieben. Bill Gates führt anschaulich den Einfluss von intelligenter Softwareunterstützung auf die Wirtschafts- und Gesellschaftsstruktur an. Die technische Grundlage eines solchen DNS, im industriellen Einsatz, kann in naher Zukunft Machine-Learning darstellen.

  • Der Januar neigt sich langsam dem Ende zu. Es bleiben noch elf spannende Monate für das Thema "Zukunft gestalten" Es rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Die Perspektiven wechseln, das Umfeld verändert sich schneller, neue Technologien erobern den Markt und Geschäftsmodelle werden sich anpassen. 

Smarte News aus der IT-Welt