VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Internet World Congress
09.10.18 - 10.10.18
In München

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen

  • Die von ForgeRock in Auftrag gegebene Studie zeigt: Durch Customer Identity Access Management (CIAM) gelingt es Unternehmen, nicht nur Kundendaten zu schützen, sondern auch Sicherheits- und Datenschutzfragen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI) und Internet der Dinge (IoT) zu berücksichtigen.

  • Erstmals nennen IT-Experten die Customer Experience den wichtigsten Faktor zur Qualitätssicherung (QS). Darüber hinaus wird die Konvergenz von Künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen und Analytik sowie der gebündelte Einsatz im Bereich intelligenter Automatisierung zur stärksten disruptiven Kraft, um die Transformation in QS und Testing in den nächsten zwei bis drei Jahren weiter voranzutreiben.

  • Cyber Threat Intelligence (CTI) wird durch ein bloßes „mehr davon“ nicht besser. Wenn ein Unternehmen jeden verfügbaren Feed einfach bucht und hofft, dass die schiere Zahl an Informationen über Bedrohungen seine Risiken reduziert, überlastet es die eigenen Security-Teams. Eine geschickte Vorauswahl als Service und die Einbindung in einen Security Lifecycle mit Penetration Tests reduziert die Kosten und erhöht die Effizienz.

  • Facebook hat anlässlich der Ingenieurskongerenz @Scale ein KI-Tool vorgestellt, das zur Qualitätssicherung bei Software dient. Dazu scannt "SapFix" Code nach Fehlern, testet mögliche Patches und schlägt aus seiner Sicht gute Fehlerkorrekturen menschlichen Entwicklern vor.

  • Skybox Security hat die Ergebnisse der von Osterman Research weltweit durchgeführten Studie Understanding Security Processes and the Need to Automate veröffentlicht. Selbst stark gehypte Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sind im Anfangsstadium und weltweit eher selten im Einsatz.

  • Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels im IT-Sicherheitsumfeld steigt die Nachfrage nach Produkten und Services, die proaktiv nach neuen digitalen Bedrohungen suchen, diese entdecken und schneller eliminieren sowie zukünftige Angriffe besser abwehren können. Künstliche Intelligenz schafft hier Abhilfe.

  • Tata Communications stellt eine neue Studie vor, die die positiven Auswirkungen der künstlichen Intelligenz (KI) für den Arbeitsmarkt der Zukunft vorstellt. Künstliche Intelligenz wird das menschliche Denken nicht ersetzen, sondern ergänzen und optimieren.

  • Die Intelligenz hält Einzug in die Welt der Maschinen. Was früher Vision war, wird Wirklichkeit – und ist es in Teilen bereits. Nicht mehr nur der menschliche Geist zieht logische Schlüsse und entsprechende Konsequenzen auf vergleichsweise hohem Niveau. Zwischen Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) besteht ein enger Zusammenhang, beide basieren auf der anspruchsvollen Auswertung großer Datenmengen.

  • Künstliche Intelligenz (KI) ist auch auf dem Service-Markt für Anwendungsentwicklung und -wartung auf dem Vormarsch. Dies ist eines der Ergebnisse des neuen großen Anbietervergleichs „ISG Provider Lens Germany 2019 – Application Development & Maintenance (ADM)“ des IT-Marktforschungs- und Beratungshauses ISG Information Services Group.

  • Seit dem Seit dem 8. Juni ist Alexander Gerst im Rahmen der Mission „Horizons“ an Bord der internationalen Raumstation ISS. Einen wichtigen Beitrag zu den rasanten Fortschritten in diesem Bereich leistet auch die Informationstechnologie (IT), und insbesondere die Technologien der künstlichen Intelligenz (KI). Markus Wolf, Pure Storage, wagt eine Bestandsaufnahme und einen Ausblick in Sachen „IT&KI in der Weltraumforschung“.

  • Immer häufiger gibt es immer ausgeklügeltere Cyberangriffe auf die Netzwerke der Unternehmen. IT-Manager sind deshalb ständig auf der Suche nach robusteren Sicherheitslösungen zum Schutz gegen interne und externe Bedrohungen. Ein Ansatz, Bedrohungen abzuwehren, ist beispielsweise die Überwachung und das Analysieren von aktiven Datenströmen.

  • Michael Gloss, Geschäftsführer von Wolters Kluwer Deutschland, im Gespräch mit it management über die Premiere des Deutschen IT-Leiter-Kongresses  vom 17. -19. September und die dort diskutierten Trends wie Cybersicherheit, KI und das Internet der Dinge sowie Themen wie Recruiting, Führung und erfolgreiche Managementtechniken.

  • Was sind die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Künstliche Intelligenz im Unternehmen? Sebastian Petry, Leiter des b.telligent-Competence-Centers „Data Science & AI“, spricht in diesem Interview über Technologie, Vertrauen und Know-how bei der Implementierung von KI im Unternehmen.

  • Schon der 1982 erschiene Film Blade Runner skizziert hinsichtlich künstlicher Intelligenz (KI) eine nicht gerade verlockende Zukunftsperspektive. Im Film ist es die Aufgabe sogenannter Replikanten, andere Planeten für ein besseres Leben zu erschließen, da die Erde beinahe zerstört und völlig überbevölkert ist.

  • Künftig ermöglichen Deepfakes Cyber-Angriffsszenarien in einer ganz neuen Dimension, warnt NTT Security. Da bisher keine ausgereiften technischen Abwehrmechanismen zur Verfügung stehen, müssen Unternehmen größte Vorsicht walten lassen.

  • Eine neue Studie von INFORM attestiert künstlicher Intelligenz (KI) eine große Relevanz für die Logistik: Über 80 Prozent der Befragten begrüßen KI als wichtiges Zukunfts- und Innovationsthema.

  • Die Absicherung der IT-Systeme des eigenen Unternehmens wird immer schwieriger. Nur mit einer Kombination aus internen und externen Fachkräften sowie technologischen Investitionen in Cloud- und KI-basierte Lösungen lassen sich die aktuellen Herausforderungen lösen.

  • Vor wenigen Wochen hat die deutsche Bundesregierung ihre Eckpunkte für eine Strategie Künstliche Intelligenz (KI) veröffentlicht. Deren Umsetzung soll Erforschung, Entwicklung und Anwendung von künstlicher Intelligenz in Deutschland auf ein weltweit führendes Niveau bringen. Was von diesem Plan zu halten ist, kommentiert Alexander Wallner, Senior Vice President und General Manager EMEA beim Datenmanagement-Spezialisten NetApp.

  • Ob mögliche Anwendungsszenarien oder Auswirkungen auf Arbeitsplätze: Über Künstliche Intelligenz wird heftig diskutiert. Dabei sollten jedoch diffuse Ängste von harten Fakten klar getrennt werden.

  • Innovation ist wichtig, aber kein Selbstzweck, deshalb sollten sich Unternehmen und Wissenschaftler ethische Grenzen setzen. Notfalls müssen die Gesetzgeber nachhelfen, sagt Dinko Eror, Senior Vice President and Managing Director von Dell EMC in Deutschland.

Smarte News aus der IT-Welt