Anzeige

IAM

Kaum irgendwo anders zeigt sich die Dynamik der IT als im IAM-Bereich. Was einst als Benutzerverwaltung begann, ist heute eine Drehscheibe der digitalen Identität von Menschen, Maschinen und Daten. 

Aus der Benutzerverwaltung heraus entstanden Single Sign On, Provisioning, Identity Federation, PIM/PAM, Social LogIns, RBAC, cIAM, Connectoren zur Interoperabilität, die Identity Governance und vieles andere mehr. Eine Dynamik, die man in den Anfangszeiten um das Jahr 2005 herum, auch nicht annähernd absehen konnte.

Was geblieben ist, ist der Mangel an Spezialisten, die das Thema aus dem Effeff beherrschen, denn bei allen Bemühungen um Standards, Normen und Zertifizierungen, jedes Projekt bleibt individuell. Gerade wieder ist bei einem Münchner Unternehmen ein zwei Jahre laufendes Projekt aus dem Ruder gelaufen, weil grundlegende Architekturfragen einfach nicht am Anfang geklärt wurde, die Datenqualität vernachlässigt wurde (Dublette!)  und natürlich die Kosten aus dem Ruder liefen.

Neben der Automatisierung von Prozessen und funktionalen Aspekten sind Revisionssicherheit, Auditing, Governance und die DSGVO quasi als eine Art Begleiterscheinungen hinzugekommen. IAM lässt sich heute neben seiner Kernfunktion für eine Vielzahl von Applikationen, beispielsweise im Service Management nutzen. Know-how, Ideen und Umsetzungswille vorausgesetzt.

Mit der Identity Fabric wird übrigens gerade wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben wie man so schön sagt. Fabriken haben aber leider die Eigenschaft Massenware zu fabrizieren, für individuelle Anforderungen sind sie praktisch nicht geeignet. Vorsicht ist also geboten. Denn schaut man sich die Projekte an, dann beschäftigt sich die überwiegende Anzahl mit den ganz trivialen Dingen des IAM. Für Luftschlösser wie Sie Analysten projezieren, ist weder Zeit noch Geld noch Personal da.

Aber: man muss kein Prophet sein, um vorauszusehen, das KI, Maschinelles Lernen, aber auch die Big Data-Thematik (Stichwort Integration unstrukturierter Daten) dem Thema einen neuen Schub verleihen werden. 

Ulrich Parthier, Herausgeber it management, it security
Ulrich Parthier
Herausgeber it management, it security, IT Verlag GmbH

Artikel zu diesem Thema

Digitale Identität
Mär 04, 2021

Digitale Identität: Vertrauenswürdiger Garant für die Sicherheit

Digitalisierung auf dem Vormarsch: Mit der vermehrten Nutzung von Online-Diensten ist…
2021
Dez 23, 2020

Datenstrategie: Drei Trends für 2021

2020 stellte viele Unternehmen unverhofft vor neue Herausforderungen: Wie passe ich meine…

Weitere Artikel

Identity Management

Automatisiertes Identity Management erleichtert die Arbeit im Homeoffice

Lange Arbeitswege und den festen Platz im Büro tauschen immer mehr Berufstätige in Deutschland zumindest zeitweise gegen den Schreibtisch in den eigenen vier Wänden.
IAM

Identitätszentrierte Security

79 Prozent der Unternehmen haben in den letzten zwei Jahren einen identitätsbezogenen Sicherheitsverstoß erlitten, und 99 Prozent glauben, dass diese Sicherheitsverstöße vermeidbar gewesen wären, so das Ergebnis von Untersuchungen der Identity Defined…
Zugangskontrolle

Leere Büros: Zugangskontrollsysteme als Sicherheitsrisiko

Weltweit sind Büros in der Pandemie verwaist wie sonst nur zwischen den Jahren. Wo sich die physische Anwesenheit nicht vermeiden lässt, arbeiten Mitarbeiter im Schichtsystem oder verstecken ihre Gesichter hinter Schutzmasken.
IT-Führungskraft Cloud

IT-Führungskräfte wollen Cloud-IAM einführen oder ausbauen

ForgeRock gibt die Ergebnisse der Studie zur Akzeptanz von Hybrid-Cloud in Unternehmen bekannt. Aus der Studie geht hervor, dass mehr als 80 Prozent der globalen IT-Entscheidungsträger planen, in den nächsten zwei Jahren cloudbasierte Identity und…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.