Anzeige

MegaphonCentrify, ein Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, gibt signifikante Erweiterungen seiner Privileged-Identity-Management (PIM)-Lösung Centrify Privilege Service (CPS) bekannt. 

CPS, die branchenweit erste Cloud-basierte Sicherheitslösung für Anwender mit erweiterten Zugriffsrechten, unterstützt ab sofort zusätzlich hybride IT-Umgebungen. Die Lösung kann jetzt On-Premise, in einer privaten Cloud oder als PIM-as-a-Service genutzt werden.

Kunden können nun ihre eigene dedizierte Version des Centrify Privilege Service installieren und verwalten und profitieren dabei von den gleichen zahlreichen Vorteilen und Funktionen des momentan branchenweit einzigen erhältlichen PIM-as-a-Service.

„Unternehmen fragen nach flexiblen Nutzungsoptionen für ihre PIM-Lösungen“, sagt Bill Mann, Chief Product Officer bei Centrify. „Noch sind nicht alle Kunden bereit, ihre Root-Passwörter in einem Cloud-basierten Service zu sichern. Die Nutzung unseres Centrify Privilege Service On-Premise oder in einer privaten Cloud ist eine attraktive Option für Kunden, die weiterhin Vorbehalte gegenüber der Cloud haben oder bestimmten Gesetzen und Restriktionen hinsichtlich der Verwaltung ihrer privilegierten Accounts in der Cloud unterliegen.“

Ein sicherer Zugriff von Anwendern mit erweiterten Zugriffsrechten auf Infrastrukturen und Applikationen wird für moderne Unternehmen immer wichtiger. Die Forschungsfirma Forrester schätzt, dass bei 80 Prozent aller Sicherheitslecks privilegierte Zugangsdaten – typischerweise von IT-Personal, das die Systeme, Datenbanken und Netzwerke der Organisation verwaltet – involviert waren. Diese Personen halten sprichwörtlich die Schlüssel zum Königreich in ihren Händen. Eindringlinge wissen, dass ein Hack derartiger Accounts sie weiter und tiefer zu kritischen Daten vordringen lässt. Forrester schätzt zudem, dass 30 Prozent von PIM in den nächsten Jahren als Service ausgeliefert wird. Das unterstreicht den Bedarf nach hybriden Möglichkeiten der Auslieferung. Centrify ermöglicht seinen Kunden ab sofort diese hybride Flexibilität durch eine einzige Lösung, die auf einer einheitlichen Code-Basis aufbaut.

Die Sicherung von privilegierten Zugriffen wird zudem zunehmend schwieriger. Zu den wichtigsten Herausforderungen zählen die steigende Raffinesse der Angreifer, der deutliche Anstieg an ausgelagerten IT-Dienstleistungen mit Fernzugriff und die Adoption einer hybriden IT-Infrastruktur. Centrify löst diese Herausforderungen effektiv durch seine einzigartigen Lösungen mit Unterstützung für hybride IT-Umgebungen. Anwender verwalten mit Centrify’s Lösungen sicher den Zugriff von internen Mitarbeitern als auch externen Anwendern innerhalb und außerhalb des Unternehmensperimeters. Sie profitieren auch von schnellerer Implementation mit starker Risikoreduktion und schnellerem ROI.

Centrify Privilege Service bietet Shared Account Password Management für Server und Multi-Faktor-Authentifizierung. Damit ergänzt und erweitert CPS die große Auswahl an Möglichkeiten für Identitätskonsolidierung, Privilege Management und Privileged Session Auditing, die Centrify´s Flaggschiff-Lösung Centrify Server Suite zur Verfügung stellt. Zusätzlich adressiert Centrify Privilege Service diverse Sicherheits- und Kontrollanforderungen für die Verwaltung von Cloud-basiertem und On-Premise-Zugriff auf kritische Produktionssysteme und Applikationen – ohne den Aufwand eines VPNs.

Weitere Informationen:

Wie Anwender Centrify´s PIM-Lösung in On-Premise, privater Cloud und PIM-as-a-Service-Umgebungen nutzen können, erfahren sie in unserem Webinar am 14. September 2016 um 20:00 Uhr. Hier ist die Registrierung möglich für Securing Enterprise Identities for Dummies – The Webinar.

www.centrify.com/de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

IAM

Kombination von Digital Risk Protection-Plattform und IAM

ID Agent erweitert seine Digital Risk Protection (DRP)-Plattform mit Passly, eine integrierte Lösung für sicheres Identity- und Access-Management.
Asset Protection

Cyberkriminalität - PAM schützt Assets

Cyberkriminalität hat sich weltweit zu der am häufigsten vorkommenden kriminellen Aktivität entwickelt. Bis 2021 werden die illegalen Erlöse 6 Trilliarden US-Dollar ausmachen. Unternehmen müssen sich deshalb vor dieser ständig wachsenden Bedrohung schützen.
Passwort-Ablösung

Resident Keys: Passwörter und Benutzernamen gehören bald der Vergangenheit an

Viele Nutzer schätzen bereits heute kennwortlose Authentifizierung. Über Touch-ID auf unseren Smartphones ist sie heute schon Realität. Der nächste Schritt in dieser Entwicklung ist die Authentifizierung ohne Benutzernamen.
No Access

Unternehmen scheitern bei der Umsetzung einer Least Privilege-Strategie

Obwohl sie die Bedeutung einer effektiven Least Privileged-Strategie für ihre Cybersicherheit erkannt haben, kämpfen einige Unternehmen nach wie vor mit deren Umsetzung.
Mythen und Fakten

Die vier größten Fehleinschätzungen zum Privileged Access Management

Privileged-Access-Management-Lösungen, die den Zugang zu kritischen Geschäftsinformationen sichern, sind ein elementarer Bestandteil eines effektiven Cyber-Security-Programms. Allerdings gibt es nach wie vor Fehleinschätzungen rund um die Sicherung…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!