Actico RegTechDay 2022: Compliance goes Hightech

Actico RegTechDay
Solutions bei Actico auf dem RegTech Day (Quelle: Actico)

Mehr Finanzkriminalität, mehr verpflichtende Kontrollen, mehr Transaktionen – angesichts der steigenden Anforderungen an Compliance benötigen Banken und Versicherungen eine Infrastruktur, die bei Anti-Geldwäsche-Monitoring, KYC, Insider-Dealing-Detection und Sanktionslisten-Abgleichen möglichst viel Digitalisierungspotenzial ausschöpft. Deshalb stand der Actico RegTech Day 2022 im Zeichen der digitalen Transformation durch KI und Machine Learning.

„Wie können Finanzinstitute und Versicherungen mithilfe von Compliance-Software, Business Rules und Machine Learning der steigenden Menge und Komplexität von Finanztransaktionen Herr werden? Wie reduziert eine Compliance-Abteilung falsch-positive Treffer?“ – es sind Fragen wie diese, die IT- und Compliance-Experten von Finanzinstituten und Versicherungen beschäftigen. Am 7. Juli 2022 traf sich die Branche deshalb zum Know-how-Transfer und Networking beim Actico RegTechDay im Audimax der Frankfurt School. 

Anzeige

Compliance 2022: Hightech trifft gesellschaftliche Mission

Den RegTech Day veranstaltet die Actico GmbH, um den Austausch zwischen Compliance-Professionals zu fördern und Impulse für die Weiterentwicklung der ACTICO Compliance Suite zu gewinnen. Thomas Knöpfler, Geschäftsführer und Head of Compliance Solutions bei Actico, verrät: „Eines der Erfolgsgeheimnisse unserer Software ist der enge Austausch, den wir mit den Anwendern pflegen – unter anderem durch solche Veranstaltungen.“ Knöpfler betont: „Aus dem direkten Kontakt gewinnen wir wertvolle Praxis-Insights, die wiederum direkt in die Weiterentwicklung der ACTICO Compliance Suite einfließen.“

Im Tagesgeschäft weicht die gesellschaftliche Bedeutung der Compliance schnell aus dem Fokus. Dabei können hinter verdächtigen Finanztransaktionen im schlimmsten Fall Menschenrechtsverletzungen stehen. Illegale Machenschaften aufdecken – das ist wichtig und verpflichtend für Finanzinstitute. Das Verantwortungsbewusstsein für diesen gesellschaftlichen Auftrag hat Daniel Thelesklaf im Rahmen seines Vortrags geschärft. Als Leiter des Projekts „Finance Against Slavery and Trafficking” an der Universität der Vereinten Nationen in New York kennt er die Rolle der Finanzwirtschaft bei der Bekämpfung des Menschenhandels und der Zwangsarbeit und fordert verantwortungsbewusstes Engagement, wenn es darum geht, Auffälligkeiten im Zahlungsverkehr nachzugehen.

Finanzkriminalität aufdecken mit der ACTICO Compliance Suite 

Viele Besucher:innen des RegTech Day nutzen seit geraumer Zeit die ACTICO Compliance Suite, eine Standard-Lösung für effiziente Compliance im Finanzsektor, heißt es in einer Pressemitteilung. Spannend für sie: Welche neuen Features vereinfachen den Arbeitsalltag? Thomas Ohlemacher, Product Manager bei Actico, hat dem Publikum live demonstriert, wie das Facelifting der Benutzeroberfläche und neue Machine-Learning-Funktionen die manuelle Arbeit reduzieren.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Insider-Dealing-Protection

Handelt eine Bankmitarbeiterin Aktien bei einer anderen Bank, so muss sie ihrem Arbeitgeber eine Dokumentation über den Handel vorlegen – schließlich könnte sie ihre Einblicke in Firmendaten an der Börse zu Geld machen. Das ist Insiderhandel und verboten. Deshalb werden die Wertpapierhandels-Dokumentationen – im Fachjargon „Zweitschriften“ genannt – bei der Arbeitgeberbank erfasst. Bislang manuell. Durch den Aktienboom in den letzten zwei Jahren ist das Aufkommen an Zweitschriften in Banken enorm gestiegen. Manuell lässt sich die Erfassung der Wertpapier-Handelsdaten fast nicht mehr beherrschen. Digitalisierung ist angesagt. Seit diesem Jahr können Actico-Kunden die Zweitschriften digital erfassen. Das spare nach eigenen Angaben fast 4 Minuten pro Fall. Jörg Degner, Senior Manager bei Actico, hat das Feature mitprogrammiert.

Digitale Assets und deren Regulierung

Die regulatorischen Neuerungen werden auch künftig weiter zunehmen. Neue Technologien sind bislang noch unreguliert. Wie Krypto sich in Zukunft darstellen wird, prognostiziert Oliver Bussmann, Gründer der Bussmann Advisory AG. Er ist überzeugt, dass Kryptomärkte und traditionelle Märkte gemeinsam einen neuen, regulierten Markt für digitale Assets bilden werden. „Dafür entwickeln Börsen entweder eigene Krypto-Handelsplätze oder sie gehen Partnerschaften ein“, fasst er zusammen. 

Compliance-Professionals unterstützen sich auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Schließlich sehen sich alle mit denselben regulatorischen Vorgaben konfrontiert. Bei Actico finde die Compliance-Community übers ganze Jahr hinweg Möglichkeiten zum Networking. Der RegTech Day, Roundtables, Webinare und weitere Veranstaltungen bieten den Compliance-Verantwortlichen Gelegenheit, sich zu regulatorischen Updates, Lösungsansätzen und Software-Produkten auszutauschen und Inspiration für ihre tägliche Arbeit zu schöpfen.

www.actico.com/de

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.