Dating-Seiten von Luring Attacks über das TOR Netzwerk betroffen

Online DatingDie Experten von Imperva haben einen Blogbeitrag veröffentlicht, in dem sie vor der Bedrohung durch Luring Attacks auf Dating-Portalen über das TOR Netzwerk warnen.

Luring Attacks werden von konkurrierenden Dating-Portalen geplant, um Nutzer von der betroffenen Seite auf die Seite des Angreifers zu locken. Die meisten Luring Attacks zielen direkt auf mehrere Dating-Portale ab, um möglichst viele Nutzer auf andere Seiten einzuladen, die vermutlich alle vom gleichen Hacker betrieben werden.

Anzeige

Die Experten von Imperva haben vor kurzem einen deutlichen Anstieg von Hackern festgestellt, die das TOR Netzwerk für Luring Attacken nutzen, um ihre eigene Identitäten zu verbergen.

Charakteristisch für die Luring Attacks über das TOR Netzwerk sind die relativ seltenen, aber regelmäßigen Nachrichten von TOR Kunden mit entsprechenden Anfragen. Durchschnittlich handelt es sich um 1-3 Anfragen pro Tag. Damit wollen die Hacker vermutlich vermeiden, von automatischen Schutzprogrammen der jeweiligen Browser entdeckt zu werden. Trotz der geringen Rate der Anfragen, die Imperva entdeckt hat, ist es möglich, dass die tatsächliche Anzahl viel höher ist und dass bei einem groben Überblick über die die Nutzung des TOR Netzwerks nur einige wenige erkennbar waren.

Angesichts der Vielzahl an Fake-Profilen die darauf aus sind, Nutzer zu ködern, gibt es keinen Zweifel an dem Ausmaß des Gesamtschadens der Attacke. Zudem verunsichert die Attacke die Nutzer, die auf der betroffenen Dating-Seite sind. Die Anfragen belästigen sie und mindern die Glaubwürdigkeit der Seite.

Weitere Informationen finden Sie in dem ausführlichen Blog Post von imperva.

www.imperva.com
 

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.