Anzeige

DNS

Das Check Point Research Team entdeckte eine Schwachstelle in ‚Windows DNS‘, dem Domain Name Service von Microsoft für alle Windows-Server-Betriebssysteme, zurückgehend bis zur Version von 2003.

Ohne diesen Dienst, der als eine Art Telefonbuch im Internet für Verbindungsanfragen aller Art fungiert, könnten die Systeme nicht funktionieren und das Internet wäre in dieser Form unmöglich. Aus diesen Gründen kann Microsoft den Dienst nicht zur Wartung abschalten, sondern muss ihn im Betrieb bearbeiten. 

Die Forscher informierten die Kollegen von Microsoft über Ihre Erkenntnisse. Diese arbeiteten sofort an einer Lösung des Problems. Der entsprechende Patch wurde ausgerollt. Entscheidend dabei: Der Patch wird nicht automatisch installiert. Er muss manuell eingespielt werden.

Check Point empfiehlt Unternehmen und Windows-Nutzern dringend, den Patch zu installieren, um die Schwachstelle zu schließen.

‚SIGRed‘, wie die Experten ihre Entdeckung nannten, ermöglicht Hackern den Zugang zu einem Server mit Windows-Betriebssystem, sowie den wiederrechtlichen Erwerb von Administratoren-Privilegien. Zudem wurde die Schwachstelle als ‚Wormable‘ eingestuft, das bedeutet, sie würde es Angreifern ermöglichen, weitere Teile der Infrastruktur und weitere Rechner zu infizieren – ohne menschliches Zutun und innerhalb weniger Minuten. 

Angreifer könnten über diese Schwachstelle die Kontrolle über den attackierten Server übernehmen, wenn sie diese Sicherheitslücke ausnutzen und gefälschte Anfragen an den DNS-Server des Unternehmens senden. Das würde es ihnen sehr einfach ermöglichen, schädliche Befehlszeilen auszuführen, um in das gesamte Netzwerk einzudringen. Somit wären sie in der Lage, den Mail-Verkehr zu manipulieren und den Netzwerkverkehr von Benutzern einzusehen, außerdem Dienste unerreichbar zu machen, Zugangsdaten zu sammeln und Malware einzuspeisen. Tatsächlich könnten Hacker so Stück für Stück die vollständige Kontrolle über die virtuelle Infrastruktur eines Unternehmens erlangen.

Alle rund um SIGRed  im checkpoint-Blog

www.checkpoint.com


Artikel zu diesem Thema

RIP Grabstein
Jul 15, 2020

Best of Hacks: Highlights Mai 2020

Im Mai kam es zu gezielten Cyberangriffen auf europäische Hochleistungsrechenzentren.…

Weitere Artikel

Supply Chain

Größter deutscher Versicherer warnt vor Hackerattacken auf globale Lieferketten

Der zur Allianz gehörende Industrieversicherer AGCS warnt vor steigender Zahl von Onlineerpressungsangriffen auf die stockenden globalen Lieferketten wie unter anderem heise und die ZEIT berichteten.
Exploit

Hacker nutzen Zero-Day-Schwachstelle aus

HP analysiert in seinem neuesten HP Wolf Security Threat Insights Report reale Cybersecurity-Angriffe, die durch die Isolierungs-Tools von HP Wolf Security entdeckt wurden.
Herzmonitor

Ransomware-Angriffe auf Krankenhäuser - Sind Leben in Gefahr?

Krankenhäuser in den USA wurden zuletzt verstärkt von Ransomware-Gruppen angegriffen. Statistische Berechnungen zeigen nun, dass dabei durchaus Gefahr für Leib und Leben besteht.
Bitcoin Smartphone

iPhone-Krypto-Betrug eskaliert nun auch in Europa

Neue Erkenntnisse von Sophos deuten darauf hin, dass der internationale Cyber-Betrug mit Kryptowährung eskaliert. Cyberkriminelle nutzen beliebte Dating-Apps wie Tinder und Bumble, um iPhones von arglosen Nutzern:innen für ihre betrügerischen Machenschaften…
Hacker

Wenn Prometheus das Feuer stiehlt

Moderne Versionen der Open-Source-Lösung Prometheus unterstützen Sicherheitsmechanismen wie Basisauthentifizierung und TLS, die explizit konfiguriert werden müssen und nicht standardmäßig aktiviert sind. Andernfalls können Hacker leicht sensible Informationen…
Hackerangriff

Reaktionszeit auf Cyberangriffe dauert mehr als zwei Arbeitstage

Deep Instinct, Entwickler eines Deep-Learning-Framework für Cybersicherheit, veröffentlicht mit der zweiten Ausgabe des halbjährlichen Voice of SecOps Reports neue Zahlen zur aktuellen Cyber-Bedrohungslage zu der weltweit Cybersicherheitsexperten befragt…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.