Damit es nicht zu spät ist, wenn es zu spät ist

Wie Sie ein Notfalleingreifteam für Datensicherheitsvorfälle aufbauen

Teil 2: Technologien, die helfen, sich schnell von einem Datensicherheitsvorfall zu erholen

Neben den Mitarbeitern gibt es eine Reihe von technischen Ressourcen, die nach Erfahrung von Pure Storage den Betrieb des ERT unterstützen können.

Unveränderliche Snapshots als „Airbags“ für die Datenspeicherung

Nach dem anfänglichen Eindringen und der Erkundung versucht die Ransomware, Daten auszuführen, zu verschlüsseln und zu exfiltrieren. Wenn ein Ransomware-Angriff Backup-Daten oder Backup-Metadaten verschlüsselt, sind die Chancen auf eine Datenwiederherstellung gering, sodass Unternehmen anfällig für Lösegeldforderungen sind. Unveränderliche Snapshots schützen Daten vor unbefugter Änderung und Löschung, basierend auf der bestehenden Datenaufbewahrungsrichtlinie.

Anzeige

Pure Storage SafeMode-Snapshots sind entscheidend für die Abschwächung und Wiederherstellung nach einem Ransomware-Angriff. SafeMode-Snapshots sind sogar als „Super-immutable Plus“ einzustufen. Wie bei herkömmlichen, unveränderlichen Snapshots können die darin enthaltenen Daten nach der Speicherung nicht mehr geändert, bearbeitet oder überschrieben werden. Die SafeMode-Snapshots von Pure haben jedoch einen großen Vorteil: Sie können auch nicht gelöscht werden, auch nicht von einem Benutzer oder Prozess mit administrativen Rechten auf dem Pure Storage-Array.

SafeMode-Snapshots sind die branchenweit einzigen Snapshots mit diesem Vorteil. Dadurch erhalten die Pure-Arrays integrierte „Airbags“. Ein Pure Array kann zwar einen Angriff nicht verhindern, aber es gibt Unternehmen die Möglichkeit, einen Angriff zu überstehen und eine schnelle Wiederherstellung auszuführen. Mit SafeMode-Snapshots lassen sich Kopien von Daten, die vor dem Ransomware-Angriff angelegt wurden, mit der Gewissheit wiederherstellen, dass die Daten nicht beschädigt sind. Das bedeutet, dass sich Geschäftsführer keine Sorgen über Lösegeldforderungen machen müssen. Sie können die Auswirkungen der Ransomware einfach überschreiben und den Betrieb wie gewohnt fortsetzen.

Tiered Backups mit „Datenbunkern“

Bei Tiered Backup-Architekturen geht es vor allem um Ausfallsicherheit. Sie sorgen dafür, dass sich die Daten jederzeit am besten Ort für die Wiederherstellung befinden, so dass sich die Ziele für die Wiederherstellungszeit (RTO) und den Wiederherstellungspunkt (RPO) erreichen lassen. Durch die Einstufung von Snapshots in Schichten werden diese isoliert, um die Verfügbarkeit im Falle einer Katastrophe weiter zu gewährleisten.

Die Einstufung hängt davon ab, wie ein Unternehmen seine Daten klassifiziert. Ziel ist es, verschiedene Kategorien von Anwendungen/Daten verschiedenen Arten von Speichermedien zuzuordnen, um die Gesamtspeicherkosten zu senken, die Leistung zu steigern und die Verfügbarkeit geschäftskritischer Anwendungen zu verbessern.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Gestufte Wiederherstellungsumgebung

Nach einer Sicherheitsverletzung oder einem Angriff wird die bestehende Geschäftsumgebung wahrscheinlich heruntergefahren, und die gefährdeten Ressourcen könnten beschlagnahmt, unter Quarantäne gestellt oder von Ermittlern verwendet werden. Eine gestufte Wiederherstellungsumgebung (Staged Recovery Environment) bietet Unternehmen eine sichere, saubere IT-Umgebung, mit der sie kritische Systeme wieder in Betrieb nehmen können. Sie sollte im Voraus eingerichtet und getestet werden, damit die kritischen Systeme schnell und einfach wieder online gehen können. So können Unternehmen die Dienste für ihre Kunden wiederaufnehmen, während ihr Team Zeit hat, forensische Überprüfungen durchzuführen und weniger kritische Systeme wieder zu integrieren.

Wiederherstellungsfähigkeiten erweitern mit Pure Storage

Mitglieder des Notfallteams sollten sich über ihre Rollen und Verantwortlichkeiten vor, während und nach einem Sicherheitsvorfall im Klaren sein. Mit einem umfassenden Plan ist es unwahrscheinlicher, dass Mitarbeiter und IT-Personal spontane Lösungen implementieren und damit das Risiko eingehen, die Situation zu verschlimmern.

Auf ein Sicherheitsereignis vorbereitet zu sein, bedeutet auch, über die richtige Technologie zu verfügen, um Ressourcen schnell mobilisieren und die Geschäftsumgebung so schnell wie möglich wiederherstellen zu können. Das Portfolio von Pure bietet Sicherheit und Ausfallsicherheit für den gesamten Datenbestand:

  • Read-only-Snapshots von Backup-Daten und unbegrenzt konfigurierbare Richtlinien.
     
  • Verbesserte Ausfallsicherheit und Schutz vor Malware-Angriffen und versehentlichem oder absichtlichem Löschen mittels unveränderlicher Snapshots.
     
  • Schutz für Container-basierte Anwendungen mit Portworx PX-Backup, um moderne, cloudbasierte Anwendungen parallel zu On-Premises-Anwendungen wieder zum Laufen zu bringen.

www.purestorage.com
 

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.